Juni 19

Cremespinat mit Papas Pfannen-Chips und Spiegeleiern

0  kommentare

Wenn ich früher von der Schule nach Hause gekommen bin und an der Tür schon das Brutzeln aus der Küche hören konnte, war es sehr wahrscheinlich, dass gerade Folgendes passierte: Mein Papa stand mit einer Miene höchster Konzentration am Herd und hobelte Kartoffeln in eine großzügig geölte und großzügig beheizte Pfanne. Papas Pfannen-Chips waren aber nicht einzeln, sondern klebten durchaus auch zusammen, sodass kleinere Chips-Flächen entstanden – außen knusprig, innen weich, kräftig gesalzt. Einfach herrlich! 🙂

Meine Schwester und ich liebten diese Papa-Spezialität. Erfunden hat er sich vermutlich nicht, für uns beide aber schon, und ich bleibe dabei. Es sind Papas Pfannen-Chips. Sie sind verbunden mit dieser Art von Bildern eines Menschen, die man niemals vergisst, weil sie sich so eingeprägt haben. Papa in der Küche mit seinem Chefkoch-Gesichtsausdruck, umringt von dem Chaos, das er zum erfolgreichen Koche einfach brauchte, und das er erst nach einem ausgiebigen Mittagsschlaf beseitigte.

Ach, wie ich ihn vermisse… Ich hätte nie gedacht, dass ich so früh nur noch Erinnerungen an ihn haben würde. Und Rezepte, die hier auf dem Blog genauso wenig fehlen dürfen wie meine eigenen.

♥ Papa – immer in meinem Herzen ♥ 22.10.2017

Die Pfannen-Chips kamen bei Papa immer im Trio mit Cremespinat und Spiegeleiern daher, und so serviere ich sie auch euch heute. Das heißt, in der Theorie. Machen müsst ihr es dann schon selber. 😉

Lasst es euch schmecken!
Eure Sarah

Cremespinat mit Papas Pfannen-Chips und Spiegeleiern

Gericht: Herzhaft
Land & Region: Österreich
Keyword: Vegetarisch
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 2
Kalorien: 671kcal
Autor: Sarah
Gesunder Spinat trifft weniger gesunde Kartoffelchips und mittelgesunde Spiegeleier. Auf die Balance kommt es an!
Rezept drucken

Zutaten

Für den Spinat

  • ca. 750 g frischer Blattspinat
  • ½ EL Butter
  • 1 EL glattes Mehl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Schlagobers
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Für die Pfannen-Chips

  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

Für die Spiegeleier

  • 4 Eier
  • 2 TL Butter
  • Salz

Anleitungen

  • Zwei große Schüssel oder die Spüle mit kaltem Wasser füllen. Die Spinatblätter von den Stielen befreien und 30 Minuten ins Wasser einlegen. Anschließend mit der Salatschleuder trocken schleudern.
  • Die Butter in einem großen Topf erhitzen, das Mehl einrühren und kurz rösten.
  • Den Spinat dazugeben und unter Rühren zusammenfallen lassen.
  • Die Knoblauchzehen dazupressen und den Spinat mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Schlagobers angießen und aufkochen. Den Spinat fein pürieren und abschmecken.
  • Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln.
  • Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben hineingeben. Bei mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite braun und knusprig ist, zu Beginn ein paar Minuten zugedeckt, damit die Erdäpfel weich werden. Anschließend wenden und fertig braten.
  • Inzwischen die Butter für die Spiegeleier in einer Pfanne erhitzen und etwas Salz in die Pfanne streuen. Die Eier in die Pfanne schlagen und braten.
  • Cremespinat, Pfannenchips und Spiegeleier gemeinsam servieren.

Notizen

Nährwerte pro Portion: 671 kcal | 51,6 g KH | 30,8 g EW | 33,4 g F

Nutrition

Calories: 671kcal

Tags

Österreichische Küche, Vegetarisch


Hinterlasse einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked

Bewertung




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde dich für meinen Newsletter an!

Du bekommst sofort mein 13-seitiges Meal Plan Freebie zum Herunterladen. Jede Woche erwarten dich Tipps rund um gesunde Ernährung und praktische Alltagsrezepte.