Juli 15

Warum VEGAN? – 3 Gründe für eine pflanzliche Ernährung

0  kommentare

Das Geniale daran, vegan zu sein: Diese Lebensweise ist ein Win-win für alle Seiten! Das wird klar, wenn wir uns die drei wichtigsten Gründe ansehen, warum die meisten Veganer sich für eine pflanzliche Ernährung entschieden haben.

Müsli Bowl mit gefüllter Ananas auf einem dunklen Holzbrett, verziert mit Kokosnuss, Bananen und Passionsfrucht. Aufschrift: 3 Gründe für die vegane Ernährung

1. Vegan aus ethischer Überzeugung

Ethik und Tierschutz sind die offensichtlichsten Beweggründe für eine vegane Lebensweise. Dahinter steckt die Überzeugung, dass Tiere das gleiche Recht auf Leben haben wie Menschen. Als Veganerin möchte ich nicht, dass Tiere für meine Lebensweise ausgebeutet und getötet werden.

Für Fleisch, Milchprodukte und Eier leiden und sterben jedes Jahr Millionen Tiere unter den grausamsten Umständen. Aus Sicht von vegan lebenden Menschen, aus meiner Sicht, haben wir nicht das Recht, andere Lebewesen für ein kurzes Geschmackserlebnis zu quälen und zu töten.

Kleines rosa Ferkel in einem Stall auf grünem Spaltenboden und mit Gitterstäben auf der rechten Seite

Wenn wir die Fleisch- und Milchindustrie mit unserer Kaufentscheidung nicht mehr unterstützen, setzen wir ein Zeichen gegen dieses System. Und je mehr von uns das tun, desto stärker wird das Zeichen. Angebot folgt Nachfrage. Das können wir jetzt gerade mehr denn je beobachten, denn mittlerweile erscheinen fast schon täglich neue vegane Produkte.

Willst du mehr darüber erfahren, warum eine vegane Lebensweise aus ethischen Gründen sinnvoll ist? – Dann lies dir diesen Beitrag von mir durch!

2. Vegan für die Umwelt

Die Produktion von tierischen Lebensmitteln verschwendet enorme Ressourcen, verursacht hohe Mengen an Treibhausgasen, ist für die Abholzung der tropischen Regenwälder verantwortlich, zerstört die Böden, verringert die Artenvielfalt und verschmutzt die Luft. Und nein, das ist noch nicht einmal alles.

Umweltzerstörung durch Tierindustrie: Abgeholzter Regenwald im Amazonasbecken

Nur ein Beispiel: Für die „Produktion“ von einem Kilogramm Rindfleisch werden 15.500 Liter Wasser benötigt! Sogar die oft (zurecht) verteufelte Avocado verbraucht im Vergleich dazu mit 1.500 Litern immer noch viel, viel weniger Wasser. Die zehn Lebensmittel mit dem geringsten Wasserverbrauch sind alle pflanzlich.

Du möchtest noch mehr Vorteile von Veganismus für unsere Umwelt kennenlernen? – Hier findest du meinen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema!

3. Vegan für die eigene Gesundheit

Eine ausgewogene pflanzliche Ernährung kann das Risiko für ernährungsmitbedingte Zivilisationskrankheiten wie Diabetes Typ 2 oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich senken.

Die Worte "GO VEGAN" mit Gemüse und Obst auf einem Holzbrett geschrieben

Gesund lebende Veganer neigen auch weniger zu Übergewicht als die Allgemeinbevölkerung, weil sie weniger ungesunde gesättigte Fette und dafür mehr gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen essen. Eine vollwertig pflanzliche Ernährung ist außerdem reicher an Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

Willst du dich noch genauer über die gesundheitlichen Vorteile einer ausgewogenen pflanzlichen Ernährung informieren? – Dann ist dieser Beitrag das Richtige für dich!

Pinterest-Grafik für den Artikel: "Warum VEGAN? – 3 Gründe für eine pflanzliche Ernährung"

Bilder: Canva


Tags


Hinterlasse einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner