FOODLETTER
Skip to Content

Saftiger Haferflocken-Kuchen (ohne Mehl)

4.33 von 28 Bewertungen
Direkt zum Rezept
Ein Stück veganer Haferflocken-Kuchen ohne Zucker auf einem Teller.

Ich mag diesen saftigen Haferflocken-Kuchen gerne als Snack für zwischendurch. Das Rezept ist zuckerfrei und dadurch eine tolle gesund Alternative zu „normalem“ Kuchen.

Haferflocken-Kuchen auf einen Blick

– ohne Mehl
– ohne weißen Haushaltszucker
– gesundes Frühstück oder Snack für zwischendurch
– glutenfrei
– für Kinder geeignet

Einfacher Haferflocken-Kuchen ohne Mehl.
Klicke auf die Sterne und bewerte!
Dein Zeitaufwand 10 Minuten
Back-/Kochzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 9 Stücke
Kalorien 226 kcal

Besonderes Zubehör

Zutaten
  

Trockene Zutaten

  • 250 g zarte glutenfreie Haferflocken
  • 30 g Kokosflocken
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • ½ TL Kardamom
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • ¼ TL Salz

Feuchte Zutaten

  • 2 sehr reife Bananen (200-250 g ohne Schale)
  • 200 ml pflanzliche Milch
  • 50 g geschmolzenes Kokosöl (oder vegane Butter)
  • 50 g Ahornsirup
  • 2 TL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

Außerdem

  • 100 g frische Heidelbeeren

Zubereitung
 

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform leicht einfetten.
  • Etwa zwei Drittel der Haferflocken in den Mixer geben und zu feinem Hafermehl zerkleinern.
    250 g zarte glutenfreie Haferflocken
  • Hafermehl und übrige Haferflocken mit den anderen trockenen Zutaten vermischen.
    30 g Kokosflocken, 1 TL Backpulver, ½ TL Natron, 1 TL Ceylon Zimt, ½ TL Kardamom, ½ TL gemahlene Vanille, ¼ TL Salz
  • Bananen in einer Rührschüssel mit der Gabel zu Mus zerdrücken.
    2 sehr reife Bananen
  • Pflanzliche Milch, Kokosöl, Ahornsirup, Zitronenschale und Zitronensaft hinzufügen und alles vermischen.
    200 ml pflanzliche Milch, 50 g geschmolzenes Kokosöl, 50 g Ahornsirup, 2 TL Zitronensaft, abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • Die trockenen Zutaten und die Heidelbeeren dazugeben und alles mit dem Teigschaber oder Kochlöffel kurz (!) verrühren.
    100 g frische Heidelbeeren
  • Den Teig in die Backform füllen und gleichmäßig verstreichen.
  • Den Haferflocken-Kuchen 30-40 Minuten backen.

Anmerkungen

  • Bananen: Du brauchst möglichst überreife Bananen. Eine Banane ist perfekt zum Backen, wenn ihre Schale schon durchgehend braun ist, sodass du sie nie und nimmer einfach so essen würdest. Falls deine Bananen noch gelb sind, solltest du mehr Ahornsirup verwenden. 
  • Ahornsirup: Nur mit Bananen finde ich persönlich den Kuchen zu wenig süß – es sei denn, die Bananen sind wirklich schon sehr überreif. Deshalb helfe ich gerne mit etwas Ahornsirup nach. Du kannst die Menge auch erhöhen, wenn du es gerne süßer magst. Statt Ahornsirup kannst du den Teig auch mit selbstgemachter Dattelcreme, Dattelzucker, Agavendicksaft oder Reissirup süßen
  • Nährwerte: Die angegebenen Nährwerte beziehen sich auf 1 Stück Haferflocken-Kuchen, wobei die Gesamtmenge des Rezepts 9 Stücke ergibt. Nährwerte können nie zu 100% genau sein. Betrachte sie daher als grobe Annäherung. 

Nährwerte

Calories: 226kcal | Carbohydrates: 29g | Protein: 5g | Fat: 9g | Saturated Fat: 3g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 1g | Sodium: 127mg | Potassium: 321mg | Fiber: 5g | Sugar: 11g | Vitamin C: 7mg | Calcium: 23mg | Iron: 2mg

Dein Einkaufszettel

Empfohlene Produkte zarte HaferflockenKokosflockenBackpulverNatronZimtGemahlene VanilleKardamomSalzHafermilchKokosölAhornsirup
FotoProduktfoto zarte Haferflocken von Kölln.Produktfoto Kokosraspel von EDEKA.Produktfoto Kardamom von Sonnentor.Produktfoto Jodsalz von Bad Reichenhaller.Produktfoto Kokosöl von REWE Bio.Produktfoto Ahornsirup von REWE Bio.
Empfehlung
für DE
KöllnEDEKA
REWE Bio
RUF


Sonnentor Alnatura
Sonnentor
Bad ReichenhallerOatly BaristaREWE BioREWE Bio
Empfehlung
für AT
SPAR Natur*pur


SPAR Natur*pur BILLA BioSPAR Maharishi Ayurveda BILLA BioSonnentor
Bad Ischler SPAR
SPAR Natur*purSPAR Natur*pur
Gesunder Kuchen mit Haferflocken ohne Mehl.

Warum ist mein Haferflocken-Kuchen eine gesunde Alternative?

Herkömmliche Kuchen enthalten viel helles Mehl, weißen Haushaltszucker und Fett. Sie sind nahezu komplett frei von Mineralstoffen, dafür aber sehr kalorienreich.

Im Gegensatz dazu besteht mein gesünderer Kuchen aus nährstoffreichen Zutaten wie Haferflocken, Banane und Heidelbeeren. Er ist glutenfrei und ohne Industriezucker.

Insbesondere Haferflocken und Banane sind sehr ballaststoffreich. Haferflocken enthalten außerdem von Natur aus Eiweiß, sodass 1 Stück Haferflocken-Kuchen immerhin 5 Gramm Protein liefert.

Heidelbeeren sind sowieso sehr gesund, wie du sicher weißt.

3 leckere Rezept-Variationen

Du kannst mein Haferflocken-Kuchen-Rezept als einfaches Grundrezept für gesunden Kuchen mit Haferflocken betrachten. Es lässt sich wunderbar abwandeln. Hier kommen ein paar Ideen für dich.

  • mit Apfel: Ersetze die Heidelbeeren durch dieselbe Menge geschälten und gewürfelten oder grob geraspelten Apfel.
  • mit Quark (nicht vegan): Verwende Quark (Topfen) mit 20% Fettgehalt anstelle von Kokosöl/Butter.
  • mit Schokolade: Ergänze 30 g Kakaopulver, das du mit den anderen trockenen Zutaten vermischst. Zusätzlich kannst du gemeinsam mit den Heidelbeeren 50 g Zartbitter-Schokotropfen oder gehackte dunkle Schokolade unter den Teig heben.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

  • Lagerung: luftdicht verschlossen im Kühlschrank
  • haltbar: 3-4 Tage
  • Einfrieren möglich? – Ja, für 4-5 Monate
  • Auftauen: bei Zimmertemperatur oder im Backofen (100-150°C Ober-/Unterhitze)
Rezept für saftigen Haferflocken-Kuchen ohne Mehl von Oats and Crumbs.
Bewerte das Rezept!




Anita Twiss

Sunday 3rd of September 2023

Rezept sieht wirklich gut aus, aber wurde viel einfacher sein, wenn die Zutaten und Mengen zugleich erscheinen. Jetzt mache ich den Kuchen nicht weil es zu aufwendig ist, alles zusammen zu suchen. Ich hoffe, du kannst das als eine positive Anregung sehen.

Klärchen

Wednesday 6th of March 2024

@Sarah,

Ich weiß, dein Eintrag ist schon einige Monate alt und mein Kommentar daher vermutlich nicht mehr hilfreich. Was Anita meinte, kann ich gut nachvollziehen, mir ging es ebenso.

Ja, du hast recht, man kommt sehr einfach auf die Rezeptkarte. Dieses Rezept lässt sich sehr gut variieren, was du ganz oben im Text ja auch beschreibst. Also geht der/die Leser/in erstmal zum Rezept und schaut: „möchte ich denn variieren oder passt mir das Rezept, wie es ist?“ Beim Rezept Lesen dachte ich mir: „womit kann man das variieren?“ - also wieder rauf zum Text… und so ging es bei mir ein paar Mal hin und her… und dann: „ok, ich nehme Topfen. Wieviel brauche ich davon?“ wieder zurück zur Rezeptkarte…. usw Am Ende des ganzen Hin und Her hab ich die Rezeptkarte ausgedruckt und mir Notizen gemacht. Ich habe keine Ahnung davon, wie man Rezepte mit so vielen Variationsmöglichkeiten übersichtlich hinbekommt, daher habe ich leider keinen Verbesserungsvorschlag. Jedenfalls aber lohnt das Rezept jeden Aufwand, denn der Kuchen ist sehr, sehr lecker. Ich hab übrigens noch je 50 g Mandeln und Walnüsse reingepackt ;-) schmeckt auch sehr gut!

Danke dir für dieses tolle Rezept! Herzliche Grüße, Klärchen

Sarah

Monday 4th of September 2023

Liebe Anita,

schön, dass du hier bist und dich für das Haferflocken-Kuchen-Rezept interessierst.

Ich verstehe allerdings nicht ganz, was das Problem ist. Am Ende des Blogbeitrags gibt es eine Rezeptkarte, in der alles genau steht und die du sogar ausdrucken kannst. Darauf wird im Abschnitt über die Zutaten und Alternativen explizit hingewiesen. Außerdem gibt es ganz am Anfang des Blogbeitrags, direkt unter dem fettgedruckten Teaser, den "Springe zum Rezept"-Link, mit dem du direkt zur Rezeptkarte kommst. Des Weiteren gibt es ein Inhaltsverzeichnis, über das du auch direkt zur Rezeptkarte springen kannst.

Daher kann ich nicht nachvollziehen, inwiefern hier irgendwas "aufwendig" sein soll und du dir "alles zusammensuchen" müsstest.

Ich hoffe, du findest dich jetzt besser zurecht. Kann ich sonst noch etwas für dich tun?

Guten Wochenstart für dich und liebe Grüße Sarah