FOODLETTER
Skip to Content

Saftiger Haferflocken-Kuchen (ohne Mehl)

4.35 von 23 Bewertungen
Direkt zum Rezept

Dieser saftige Haferflocken-Kuchen ohne Mehl ist eine gesündere Alternative zu herkömmlichem Kuchen. Der Teig wird aus glutenfreien Haferflocken und ohne Industriezucker gemacht. Der Kuchen mit Haferflocken ist ein leckeres gesundes Frühstück und passt auch als Snack für zwischendurch.

Mehrere Stücke Kuchen mit Haferflocken und Heidelbeeren auf Butterbrotpapier und weißem Holzschneidebrett.

Haferflocken-Kuchen auf einen Blick

– ohne Mehl
– ohne weißen Haushaltszucker
– gesundes Frühstück oder Snack für zwischendurch
– glutenfrei
– für Kinder geeignet

Gesunder Kuchen zum Frühstück

Porridge, selbstgemachtes Granola oder Haferflockenbrot sind tolle Frühstücksrezepte, keine Frage. Aber von Zeit zu Zeit ist Abwechslung am Morgen auch schön, oder?

Dafür ist ein gesunder Kuchen aus Haferflocken perfekt. Nicht nur als leckeres Frühstück, sondern gerne auch als Snack für unterwegs mitnehmen.

Herkömmliche Kuchen enthalten viel helles Mehl, weißen Haushaltszucker und Fett. Sie sind nahezu komplett frei von Mineralstoffen, dafür aber sehr kalorienreich.

Im Gegensatz dazu besteht mein gesünderer Kuchen aus nährstoffreichen Zutaten wie Haferflocken, Banane und Heidelbeeren. Er ist glutenfrei und ohne Industriezucker.

Insbesondere Haferflocken und Banane sind sehr ballaststoffreich. Haferflocken enthalten außerdem von Natur aus Eiweiß, sodass 1 Stück Haferflocken-Kuchen immerhin 5 Gramm Protein liefert.

Heidelbeeren sind sowieso sehr gesund, wie du sicher weißt.

Wie du meinen saftigen Haferflocken-Kuchen ohne Mehl einfach und schnell zubereiten kannst, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Saftiger Haferflocken-Kuchen (ohne Mehl).

Dein Einkaufszettel

Empfohlene Produkte zarte HaferflockenKokosflockenBackpulverNatronZimtGemahlene VanilleKardamomSalzHafermilchKokosölAhornsirup
FotoProduktfoto zarte Haferflocken von Kölln.Produktfoto Kokosraspel von EDEKA.Produktfoto Kardamom von Sonnentor.Produktfoto Jodsalz von Bad Reichenhaller.Produktfoto Kokosöl von REWE Bio.Produktfoto Ahornsirup von REWE Bio.
Empfehlung
für DE
KöllnEDEKA
REWE Bio
RUF


Sonnentor Alnatura
Sonnentor
Bad ReichenhallerOatly BaristaREWE BioREWE Bio
Empfehlung
für AT
SPAR Natur*pur


SPAR Natur*pur BILLA BioSPAR Maharishi Ayurveda BILLA BioSonnentor
Bad Ischler SPAR
SPAR Natur*purSPAR Natur*pur

Zutaten: Das brauchst du für Haferflocken-Kuchen (+ Ersatzmöglichkeiten)

Mein einfacher Haferflocken-Kuchen besteht aus einfachen Grundzutaten, von denen du die meisten wahrscheinlich schon zu Hause hast.

Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptkarte.

Trockene Zutaten

  • zarte glutenfreie Haferflocken: Ein Teil der Haferflocken wird im Standmixer zu Hafermehl gemahlen. Wenn du keinen Mixer hast, kannst du auch gekauftes Hafermehl verwenden. Das gibt es zum Beispiel bei dm. Für einen glutenfreien Kuchen verwende wie ich glutenfreie Haferflocken.
  • Kokosflocken: Eine feine Kokosnote passt sehr gut zu diesem Kuchen. Wenn du keine Kokosflocken hast oder sie nicht magst, kannst du sie einfach weglassen oder stattdessen geriebene Mandeln verwenden.
  • Backpulver und Natron: Damit der Haferkuchen nicht fest und dünn wie ein Müsliriegel wird, kommen Backpulver und Natron in den Teig. Sie lassen ihn etwas aufgehen, sodass er zumindest so hoch wie ein flacher Blechkuchen wird.
  • Gewürze: Zimt, Kardamom, Vanille und eine gute Prise Salz geben dem Rezept das gewisse Etwas. Das Salz auf keinen Fall weglassen! Bei den anderen Gewürzen reichen gegebenen falls auch eines oder zwei, wenn du nicht alle da hast.
  • Heidelbeeren: Verwende frische Heidelbeeren, damit der Kuchen nicht matschig wird. Du kannst natürlich auch Erdbeeren, Himbeeren oder Brombeeren nehmen.
Ein Stück veganer Haferflocken-Kuchen ohne Zucker auf einem Teller.

Feuchte Zutaten

  • zerdrückte Bananen: Du brauchst möglichst überreife Bananen. Eine Banane ist perfekt zum Backen, wenn ihre Schale schon ganz braun ist, sodass du sie nie und nimmer einfach so essen würdest. Ersetze die Bananen NICHT durch Apfelmus!
  • pflanzliche Milch: Ich verwende Hafermilch oder Sojamilch. Nussmilch geht auch.
  • Kokosöl: In den Kuchenteig kommt etwas geschmolzenes Kokosöl. Vegane oder tierische Butter geht genauso.
  • Ahornsirup: Nur mit Bananen finde ich persönlich den Kuchen zu wenig süß – es sei denn, die Bananen sind wirklich schon sehr überreif. Deshalb helfe ich gerne mit etwas Ahornsirup nach. Du kannst auch mehr als von mir angegeben nehmen, wenn du es gerne süßer magst. Ersatzweise kannst du den Teig auch mit Dattelcreme, Agavendicksaft oder Reissirup süßen.
  • Zitronensaft und -schale: Den Zitronensaft brauchst du, damit das Natron arbeiten kann (es reagiert mit Säure). Die Zitronenschale dient dem Aroma.

Zubereitung: So backst du Kuchen mit Haferflocken

Die genaue Anleitung auch zum Ausdrucken findest du unten in der Rezeptkarte!

Schritt 1: Vorbereitung

Heize den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Fette eine kleine Backform mit ca. 20 x 20 cm leicht mit veganer Butter oder Kokosöl ein.

Gib etwa zwei Drittel der Haferflocken in den Mixer und mahle sie zu feinem Hafermehl.

Schritt 2: Trockene Zutaten vermischen

Vermische Hafermehl und übrige Haferflocken mit den anderen trockenen Zutaten.

Schritt 3: Feuchte Zutaten vermischen

Schäle die Bananen, zerteile sie in Stücke und zerdrücke sie in einer Rührschüssel mit der Gabel zu Mus.

Gib pflanzliche Milch, geschmolzenes Kokosöl oder (vegane) Butter und Zitronenschale dazu. Vermische alles gut.

Schritt 4: Masse fertig machen

Füge die trockenen Zutaten und die Heidelbeeren hinzu.

Verrühre alles kurz (!) mit dem Teigschaber oder Kochlöffel.

Schritt 6: Haferflocken-Kuchen backen

Fülle den Kuchenteig in die Backform und verstreiche ihn gleichmäßig.

Backe den Haferflocken-Kuchen 30-40 Minuten.

Du kannst den Kuchen zum Frühstück warm servieren oder auskühlen lassen und später als Snack genießen.

Gesunder Kuchen mit Haferflocken ohne Mehl.

So kannst du den Haferflocken-Kuchen aufbewahren

Im Kühlschrank hält sich der vegane Haferflocken-Kuchen luftdicht verschlossen 3-4 Tage.

Du kannst ihn auch einfrieren. Lasse ihn dafür vollständig auskühlen und schneide ihn in Stücke. Gib die Stücke in einen Gefrierbeutel oder gefriergeeigneten Behälter und friere sie ein.

Dort bleibt der gesunde Kuchen 4-5 Monate haltbar.

Du kannst dann jederzeit einzelne Stücke herausnehmen und über Nacht im Kühlschrank oder (wenn es schneller gehen soll) bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Wenn du ihn gerne wieder warm essen möchtest, erhitze den Haferflocken-Kuchen in der Mikrowelle oder wärme ihn im Backofen bei 100-150°C Ober-/Unterhitze auf.

Rezept-Variationen

Du kannst mein Haferflocken-Kuchen-Rezept als einfaches Grundrezept für gesunden Kuchen mit Haferflocken betrachten. Es lässt sich wunderbar abwandeln. Hier kommen ein paar Ideen für dich.

Apfel-Haferflocken-Kuchen

Für einen gesunden Haferflocken-Kuchen mit Apfel ersetze die Heidelbeeren durch dieselbe Menge geschälten und gewürfelten Apfel.

Verwende am besten eine säuerliche Sorte, wie zum Beispiel Elstar oder Braeburn.

Haferflocken-Kuchen mit Äpfeln passt vor allem im Herbst sehr gut.

Hier kannst du wirklich einen Apfel-Haferflocken-Kuchen ganz ohne Zucker zubereiten, denn Äpfel sind süßer als Heidelbeeren und somit kannst du den Ahornsirup weglassen.

Grundsätzlich kannst du für einen Haferflocken-Kuchen mit Obst jegliche Sorte Früchte verwenden.

Kuchen mit Haferflocken und Quark ohne Mehl

Wenn du nicht vegan lebst, kannst du die vegane Butter (bzw. das Kokosöl) durch Quark (Topfen) ersetzen. So wird der Kuchen fettarm und enthält damit auch weniger Kalorien.

Außerdem kommen ein paar Gramm Protein dazu. Stichwort Fitnesskuchen mit Haferflocken und Quark. 😉

Haferflocken-Schoko-Kuchen

Dieses Rezept eignet sich auch gut für einen Kuchen mit Haferflocken und Schokolade.

Ergänze dafür einfach 30 g Kakaopulver, das du mit den anderen trockenen Zutaten vermischst.

Zusätzlich kannst du gemeinsam mit den Heidelbeeren 50 g Zartbitter-Schokotropfen oder gehackte dunkle Schokolade unter den Teig heben.

Wenn du Pinterest hast, nutze gerne folgendes Bild, um dieses Rezept zu pinnen:

Rezept für saftigen Haferflocken-Kuchen ohne Mehl von Oats and Crumbs.

Du bist dran: Backe gesunden Kuchen!

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast und es dir gefällt, schreibe mir bitte einen Kommentar und hinterlasse deine 5-Sterne-Bewertung!

Falls du dem Rezept nur 1 oder 2 Sterne geben möchtest, würde mich sehr interessieren, warum es dir nicht gefällt. Schreib mir gerne dein konstruktives und freundliches (!) Feedback in die Kommentare.

Vielen Dank! Ich weiß das sehr zu schätzen.

Einfacher Haferflocken-Kuchen ohne Mehl.

Saftiger Haferflocken-Kuchen (ohne Mehl)

Von: Sarah Helmanseder
Dieser saftige Haferflocken-Kuchen ohne Mehl ist eine gesündere Alternative zu herkömmlichem Kuchen. Der Teig wird aus glutenfreien Haferflocken und ohne Industriezucker gemacht. Der Kuchen mit Haferflocken ist ein leckeres gesundes Frühstück und passt auch als Snack für zwischendurch. 
Klicke auf die Sterne und bewerte!
Arbeitszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Frühstück, Snack
Küche Europa
Portionen 9 Stücke
Kalorien 226 kcal

Kochutensilien

Zutaten
  

Trockene Zutaten

  • 250 g zarte glutenfreie Haferflocken
  • 30 g Kokosflocken
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • ½ TL Kardamom
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • ¼ TL Salz

Feuchte Zutaten

  • 2 sehr reife Bananen (200-250 g ohne Schale)
  • 200 ml pflanzliche Milch
  • 50 g geschmolzenes Kokosöl (oder vegane Butter)
  • 50 g Ahornsirup
  • 2 TL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

Außerdem

  • 100 g frische Heidelbeeren

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform leicht einfetten.
  • Etwa zwei Drittel der Haferflocken in den Mixer geben und zu feinem Hafermehl zerkleinern.
    250 g zarte glutenfreie Haferflocken
  • Hafermehl und übrige Haferflocken mit den anderen trockenen Zutaten vermischen.
    30 g Kokosflocken, 1 TL Backpulver, ½ TL Natron, 1 TL Ceylon Zimt, ½ TL Kardamom, ½ TL gemahlene Vanille, ¼ TL Salz
  • Bananen in einer Rührschüssel mit der Gabel zu Mus zerdrücken.
    2 sehr reife Bananen
  • Pflanzliche Milch, Kokosöl, Ahornsirup, Zitronenschale und Zitronensaft hinzufügen und alles vermischen.
    200 ml pflanzliche Milch, 50 g geschmolzenes Kokosöl, 50 g Ahornsirup, 2 TL Zitronensaft, abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • Die trockenen Zutaten und die Heidelbeeren dazugeben und alles mit dem Teigschaber oder Kochlöffel kurz (!) verrühren.
    100 g frische Heidelbeeren
  • Den Teig in die Backform füllen und gleichmäßig verstreichen.
  • Den Haferflocken-Kuchen 30-40 Minuten backen.

Notizen

  • Weiterführende Tipps und Rezept-Variationen findest du oben im Blogbeitrag!
  • Bananen: Du brauchst möglichst überreife Bananen. Eine Banane ist perfekt zum Backen, wenn ihre Schale schon durchgehend braun ist, sodass du sie nie und nimmer einfach so essen würdest. Falls deine Bananen noch gelb sind, solltest du mehr Ahornsirup verwenden. 
  • Ahornsirup: Nur mit Bananen finde ich persönlich den Kuchen zu wenig süß – es sei denn, die Bananen sind wirklich schon sehr überreif. Deshalb helfe ich gerne mit etwas Ahornsirup nach. Du kannst die Menge auch erhöhen, wenn du es gerne süßer magst. Statt Ahornsirup kannst du den Teig auch mit selbstgemachter Dattelcreme, Dattelzucker, Agavendicksaft oder Reissirup süßen
  • Nährwerte: Die angegebenen Nährwerte beziehen sich auf 1 Stück Haferflocken-Kuchen, wobei die Gesamtmenge des Rezepts 9 Stücke ergibt. Nährwerte können nie zu 100% genau sein. Betrachte sie daher als grobe Annäherung. 

Nährwerte

Calories: 226kcalCarbohydrates: 29gProtein: 5gFat: 9gSaturated Fat: 3gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 1gSodium: 127mgPotassium: 321mgFiber: 5gSugar: 11gVitamin C: 7mgCalcium: 23mgIron: 2mg
Schlagwörter Glutenfrei, Haferflocken, Vegan, Zuckerfrei
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile es auf Instagram und markiere mich @sarahhelmanseder!
Bewertung




Anita Twiss

Sunday 3rd of September 2023

Rezept sieht wirklich gut aus, aber wurde viel einfacher sein, wenn die Zutaten und Mengen zugleich erscheinen. Jetzt mache ich den Kuchen nicht weil es zu aufwendig ist, alles zusammen zu suchen. Ich hoffe, du kannst das als eine positive Anregung sehen.

Sarah

Monday 4th of September 2023

Liebe Anita,

schön, dass du hier bist und dich für das Haferflocken-Kuchen-Rezept interessierst.

Ich verstehe allerdings nicht ganz, was das Problem ist. Am Ende des Blogbeitrags gibt es eine Rezeptkarte, in der alles genau steht und die du sogar ausdrucken kannst. Darauf wird im Abschnitt über die Zutaten und Alternativen explizit hingewiesen. Außerdem gibt es ganz am Anfang des Blogbeitrags, direkt unter dem fettgedruckten Teaser, den "Springe zum Rezept"-Link, mit dem du direkt zur Rezeptkarte kommst. Des Weiteren gibt es ein Inhaltsverzeichnis, über das du auch direkt zur Rezeptkarte springen kannst.

Daher kann ich nicht nachvollziehen, inwiefern hier irgendwas "aufwendig" sein soll und du dir "alles zusammensuchen" müsstest.

Ich hoffe, du findest dich jetzt besser zurecht. Kann ich sonst noch etwas für dich tun?

Guten Wochenstart für dich und liebe Grüße Sarah