Frühstück

Buttermilch-Pancakes

1 comment

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe meinen ganz persönlichen American Dream, und der besteht im Wesentlichen aus Brownies, Cookies und Pancakes – meines Erachtens die großartigsten Erfindungen, die jemals den Atlantik überquert haben. 😉 Einen, wie ich finde, eindrucksvollen Beweis dafür habe ich euch mit den Schokotraum-Cookies schon geliefert, und heute sind die Pancakes dran.

Es gibt klassische Buttermilch-Pancakes: dick und fluffig – einfach köstlich!
Ich liebe es, am Morgen mit einer Tasse Espresso am Herd zu stehen, den Teig in die Pfanne zu schöpfen und zuzusehen, wie die Pancakes gebacken werden, während ich meinen Kaffee genieße. Dann mit einer gekonnten, schwungvollen Bewegung umdrehen, und schon gleich sind sie fertig, die kleinen Wohlfühlpakete, bereit zum Stapeln auf dem Teller. 🙂

Beim Topping entscheide ich mich meistens für frische Beeren und Ahornsirup, halte es also ganz einfach. Ihr könnt euch da aber natürlich austoben. Karamell passt auch sehr gut, vor allem gemeinsam mit Bananen. Oder vielleicht ein Stück Butter ganz oben am Stapel schmelzen lassen? Ja, und dass Schokosauce sich ebenso gut machen würde, muss ich nicht extra dazusagen, oder? 😉

Diese klassischen amerikanischen Pancakes mag ich am liebsten so, wie sie wirklich gehören: mit Weizenmehl, Butter und Kristallzucker – also ohne Entschärfung, außer beim Zucker, weil ich es einfach nicht so arg süß mag wie die Amerikaner. 🙂
Das ist wirklich das perfekte Wochenende-Wohlfühl-Frühstück, wenn einfach nur gechillt und sich mal um nichts gekümmert wird.
Habt ihr vielleicht auch Lust auf eine gesündere Version von Pancakes, die ordentlich Power für’s Training geben? – Dann seht euch doch auch mal meine Bananen-Protein-Pancakes an.

Für welche auch immer ihr euch entscheidet (am besten natürlich für beide), ich wünsche euch einen wunderbaren Genussmoment!

Alles Liebe
Sarah

Buttermilch-Pancakes

Amerikanisches Frühstück mit Hochgenuss
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Ruhezeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: American
Keyword: Pancakes
Portionen: 2
Kalorien: 642kcal
Autor: Sarah

Zutaten

Für den Teig

  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 250 ml Buttermilch
  • 150 g glattes Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Feinkristallzucker
  • ½ Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Zum Garnieren

  • 2 TL Butter
  • 2 EL Ahornsirup
  • 100 g Beeren
  • ½ Banane (in Scheiben)

Anleitungen

  • Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille, Zimt und Salz vermischen.
  • Butter, Eier und Buttermilch verrühren.
  • Die Mehlmischung dazugeben und nur ganz kurz einrühren. Der Teig sollte dickflüssig sein und darf noch Klümpchen enthalten. Den Teig 15 Minuten quellen lassen.
  • Den Backofen auf 100° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In zwei beschichteten Pfannen Pflanzenöl erhitzen. Pro Pancake ca. 2 EL Teig in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun backen. Die fertigen Pancakes auf einen Teller geben und im Ofen warm halten.
  • Die Pancakes stapeln. Auf jeden Stapel ein Stück Butter geben, Bananenscheiben und Heidelbeeren darauflegen, etwas Staubzucker und großzügig Ahornsirup daraufgeben.

Notizen

Nährwerte pro Portion: 642 kcal | 94,2 g KH | 21,6 g EW | 18,8 g F

One Comment

  1. Pingback: Pumpkin Spice Nougat Pancakes | Oats and Crumbs

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*