Bulgur-Haselnusslaibchen mit Ofengemüse und Kräuterrahm

Liebe Genussmenschen!

Laibchen sind so eine Art Wohlfühlessen, für das ich immer zu begeistern bin, gibt es sie doch in unzähligen Varianten. Ich habe mir auch mal wieder eine neue einfallen lassen: Bulgur-Haselnusslaibchen. Gesund, jawohl! Und sie schmecken richtig lecker. Der Bulgur an sich hat schon einen leicht nussigen Geschmack, da passen Haselnüsse perfekt dazu.

Laibchen solo sind doch irgendwie langweilig. Drum mache ich immer noch Gemüse dazu. Vitamine schaden schließlich nie, und im Ofen gebratenes Gemüse benötigt nicht einmal Olivenöl. Und Kräuterrahm mit Knoblauch ist zum Dippen für die Laibchen ein Muss. Ich mache selten ein anderes Dip, weil ich das einfach so gut finde.

Ich wünsche euch einen angenehmen, sonnigen Maitag! Bei mir gibt’s jetzt erstmal Frühstück. Ich bin schon seit fünf Uhr auf den Beinen – ein early bird, der gerne im Morgengrauen schon zum Laufen ausfliegt. Danach Zeitung und Espresso, später Frühstück… so mag ich den Morgen.

Lasst es euch schmecken!
Sarah

Bulgur-Haselnusslaibchen mit Ofengemüse und Kräuterrahm

Knusprig-nussige Laibchen mit bunter Vitamin-Beilage.
Portionen 2
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 5 Min.

Zutaten 

Für die Laibchen

  • 100 g Bulgur
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 25 g geriebene Haselnüsse
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 25 g geriebener Cheddar
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • Salbei, Thymian, Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • 25 g Semmelbrösel
  • 2 EL Rama Culinesse Pflanzencreme zum Braten

Für das Ofengemüse

  • 1 gelber Paprika
  • 1 roter Paprika
  • 150 g Brokkoli , (Röschen)
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian, Liebstöckl

Für den Kräuterrahm

  • 125 g Sauerrahm
  • ½ TL Kräuterdip-Gewürz, (oder beliebige gemischte Kräuter, Salz und Pfeffer)
  • ½ Knoblauchzehe, (zerdrückt)

Zubereitung

  • Die Gemüsebrühe aufkochen, den Bulgur hineingeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist. Dann den Topf zudecken und den Bulgur auf der ausgeschalteten Herdplatte quellen lassen.
  • Alle Zutaten für den Kräuterrahm vermischen und im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Die Karotte schälen und fein reiben.
  • Bulgur, geriebene Haselnüsse, Karotte, Cheddar, Ei, Gewürze und die zerdrückte Knoblauchzehe vermischen. Die Masse mit dem Pürierstab so weit zerkleinern, dass sie sich gut formen lässt. Bevor die Laibchen gebraten werden, das Gemüse zubereiten.
  • Die Paprika entkernen und in grobe Streifen schneiden. Mit den Brokkoliröschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit Salz, Pfeffer und Gewürzen bestreuen und bei 180° Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten braten. 
  • Aus der Bulgurmasse 6 Laibchen formen, in Bröseln wenden und in einer beschichteten Pfanne in der Rama Culinesse bei mittlerer Hitze beidseitig braten.

Notizen

Nährwerte: 652 kcal | 61,8 g KH | 24,3 g EW | 33,1 g F
Autor: Sarah
Kalorien pro Portion: 652kcal
Gericht: Herzhaft
Küche: Europa
Stichwörter: Vegetarisch
Nutrition Facts
Bulgur-Haselnusslaibchen mit Ofengemüse und Kräuterrahm
Amount Per Serving
Calories 652
* Prozentangaben beziehen sich auf einen Tagesbedarf von 2000 kcal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




Schließen
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen