Frühstück

Cremiger Schokopudding-Porridge

Wenn du als Kind Schokoladenpudding geliebt hast, hat dieser cremige Schokopudding-Porridge das Zeug, dein neues Lieblingsfrühstück zu werden. Dank hauchzarter Schmelzflocken dauert die Zubereitung nur zehn Minuten. Dieser Porridge ist also auch für einen stressigen Morgen optimal geeignet.

Zum Rezept springen
Cremiger Schokopudding-Porridge mit Schmelzflocken, Mini-Dinkelkeksen, Schokolade, gerösteten Macadamianüssen, Banane, Kokosflocken und Chiasamen

Gewisse Vorlieben, die man im Kindesalter hatte, legt man bekanntlich nie ab. Pudding ist bei mir so ein Beispiel. Wie habe ich den geliebt! Das war so eine Sache, die meine Schwester und ich immer gemeinsam mit unserer Mama gemacht haben. Soll heißen, wir zwei stellten uns auf die Zehenspitzen, klammerten uns an den Herd und sahen gebannt zu, wie aus Milch dieses wunderbar cremige Süß wurde.

Der Pudding wurde in kleinen Förmchen gefüllt und zum Auskühlen auf’s Fensterbrett gestellt. Selbstredend saßen wir dann vor dem Küchenfenster auf der Arbeitsfläche, als würde der Pudding schneller abkühlen, wenn man ihn nur intensiv genug ansieht. Kommt dir das vielleicht irgendwie bekannt vor? 😉

So viel zu meiner Pudding-Vergangenheit. Jetzt zur Pudding-Gegenwart und zum heutigen Rezept: Cremiger Schokopudding-Porridge.

Cremiger Schokopudding-Porridge mit Schmelzflocken, Mini-Dinkelkeksen, Schokolade, gerösteten Macadamianüssen, Banane, Kokosflocken und Chiasamen

Wie aus einem Kindheitsdessert ein (Fitness-)Frühstück wird

Ja, ich liebe Pudding immer noch. Aber ich esse ihn kaum noch in der „ursprünglichen“ Form, sondern am liebsten als Porridge zum Frühstück, und anstelle von Zucker kommt heute Erythrit oder Honig hinein. Gerne auch mal ein bisschen Proteinpulver, weil ich, wie du mittlerweile wahrscheinlich mitgekriegt hast, eine Morgensportlerin bin und nach dem Training immer meine Eiweißspeicher auffülle.

Das Pendant zum Schokopudding-Porridge ist übrigens der Vanillepudding-Porridge, den nicht nur ich liebe – es ist das beliebteste Rezept aller Zeiten hier auf dem Blog. 🙂

Cremiger Schokopudding-Porridge mit Schmelzflocken, Mini-Dinkelkeksen, Schokolade, gerösteten Macadamianüssen, Banane, Kokosflocken und Chiasamen

Schokopudding-Porridge: 6 Zutaten

Du brauchst für einen herrlich cremigen Schokopudding-Porridge nur sechs Zutaten:

  • Schmelzflocken: Das sind extrazarte Getreideflocken, die sich in Sekundenschnelle in Flüssigkeit auflösen. Ich verwende die Hafer-Dinkel-Schmelzflocken von Kölln (selbst gekauft). Alternativ kannst du auch Instant Haferflocken (Instant Oats) verwenden. Und ja, das Rezept funktioniert auch mit „normalen“ feinblättrigen Haferflocken, nur darfst du dann ein bisschen mehr Kochzeit einrechnen.
  • Milch: Wer es wirklich cremig haben möchte, setzt auf Vollmilch. Natürlich funktioniert es aber auch mit fettarmer Milch und sämtlichen veganen Milchalternativen.
  • Wasser
  • Schokopudding-Pulver: Davon brauchst du einen halben Beutel, also ca. 20 Gramm.
  • Süße: Ich verwende gerne Erythrit, um meinen Zuckerkonsum gering zu halten. Es gibt zahlreiche Hersteller von Erythrit. Ich verwende am liebsten Xucker light (selbst gekauft). Was du auch nehmen kannst: Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft, Kokosblütenzucker oder – klarerweise – Zucker. Also prinzipiell alles, was süßt.
  • Salz
Cremiger Schokopudding-Porridge mit Schmelzflocken, Mini-Dinkelkeksen, Schokolade, gerösteten Macadamianüssen, Banane, Kokosflocken und Chiasamen

Welche Toppings passen besonders gut?

Bei Toppings gilt grundsätzlich immer: Nimm, was du liebst! 🙂 Ein paar Empfehlungen habe ich aber trotzdem, die speziell zum cremigen Schokopudding-Porridge wunderbar passen:

  • Bananenscheiben
  • Minikekse: Ich verwende am liebsten kleine Dinkel-Butterkekse, die an der Unterseite mit Schokolade überzogen sind.
  • Schokolade: Keine Frage, oder? 😉 Auf meinem Porridge lasse ich gerne ein bis zwei Stück Schokolade ohne Zuckerzusatz schmelzen. Selbstverständlich kannst du auch ganz normale Schokolade nehmen. Am besten deine Lieblingssorte!
  • gehackte und geröstete Macadamianüsse
  • Kokosflocken
  • Chiasamen

So, ich würde sagen, dem Puddingtraum zum Frühstück steht nichts mehr im Wege! 🙂

Cremiger Schokopudding-Porridge

Wenn du als Kind Schokoladenpudding geliebt hast, hat dieser cremige Schokopudding-Porridge das Zeug, dein neues Lieblingsfrühstück zu werden. Dank hauchzarter Schmelzflocken dauert die Zubereitung nur zehn Minuten. Dieser Porridge ist also auch für einen stressigen Morgen optimal geeignet.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: Europa
Keyword: Porridge
Portionen: 1
Kalorien: 521kcal
Autor: Sarah

Equipment

  • kleiner Kochtopf
  • Schneebesen

Zutaten

Porridge

  • 20 g Schmelzflocken
  • 250 ml Milch
  • 75 ml Wasser
  • ½ Pck. Schokopuddingpulver 22,5 g
  • 2 EL Erythrit 20 g
  • 1 Prise Salz

Toppings

  • ½ Banane
  • 3 Minikekse 10 g
  • 1-2 Stücke Schokolade 8 g
  • 3 gehackte Macadamianüsse 5 g, leicht geröstet
  • Kokosflocken
  • Chiasamen

Anleitungen

  • 100 ml Milch mit Puddingpulver und Kakao verrühren.
  • Die Schmelzflocken mit Erythrit, Salz Wasser und der restlichen Milch in einen kleinen Topf geben, sanft aufkochen und bei geringer Hitze unter Rühren 2 Minuten köcheln lassen.
  • Das angerührte Puddingpulver in den Topf geben und mit einem kleinen Schneebesen einrühren. Kurz aufkochen lassen, bis der Pudding eindickt.
  • Den Schokopudding-Porridge in eine Schüssel füllen und die Toppings daraufgeben.

Notizen

  • Schmelzflocken: Das sind extrazarte Getreideflocken, die sich in Sekundenschnelle in Flüssigkeit auflösen. Ich verwende die Hafer-Dinkel-Schmelzflocken von Kölln (selbst gekauft). Alternativ kannst du auch Instant Haferflocken (Instant Oats) verwenden.
  • Erythrit: Wer den Zuckerkonsum gering halten, aber auf Süße trotzdem nicht verzichten will, hat mit Erythrit eine gute, kalorienfreie Alternative. Es gibt zahlreiche Hersteller von Erythrit. Ich verwende am liebsten Xucker light (selbst gekauft).
  • Nährwerte pro Portion: 521 kcal kcal | 83,3 g KH | 14,9 g EW | 22,2 g F

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*