Herzhaft

Hirse-Zucchiniauflauf mit Feta und Dill-Käsesauce

Hallo, ihr Lieben!

Wollt ihr wissen, warum ich Aufläufe so gut finde? Praktischer Grund: Weil ich abspülen, die Küche sauber machen und eventuell das Set fürs Fotoshooting vorbereiten kann, während der Auflauf im Ofen ist. Genussgrund: Weil immer eine feine Kruste oben drauf ist. Am besten ist natürlich eine knusprige Käsekruste, aber auch Feta macht sich als Krönung hervorragend, wie bei meinem Hirse-Zucchiniauflauf.

Ursprünglich habe ich dieses Rezept mit Zucchini entwickelt, aber da irgendwann im Juli/August auch schon die Kürbissaison beginnt, habe ich es mal mit Kürbis versucht, und das hat genauso gut geschmeckt. Seither kommt der Auflauf je nach Saison mit Kürbis oder Zucchini auf den. Wenn gerade beide zu haben sind und ihr euch nicht entscheiden könnt, verwendet doch einfach gleich beide. Das macht den Auflauf farblich noch schöner. 🙂

Das einzig Aufwändige an diesem Rezept ist im Grunde das Reiben von Zucchini und/oder Kürbis. Dann ist es auch schon fast wieder geschafft, denn der Rest geht schnell, zumal sich die Hirse ja sozusagen selbst macht.

Während der Auflauf im Ofen ist, spüle ich nicht nur ab, sondern mache auch noch eine schnelle Dill-Käsesauce, die das Ganze wunderbar abrundet.

Guten Appetit wünsche ich euch!

Alles Liebe
Sarah

Hirse-Zucchiniauflauf mit Feta und Dill-Käsesauce

Gesunder Gratin-Genuss, der auch mit Kürbis wunderbar schmeckt. Oder mit einer Zucchini-Kürbis-Mischung.
Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Europa, Mediterran
Keyword: Auflauf, Hirse
Portionen: 4
Autor: Sarah

Zutaten

Für den Auflauf

  • 200 g Hirse
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 g Zucchini oder Hokkaidokürbis (geschält und entkernt) (oder eine Mischung aus beiden)
  • 2 EL Butter
  • 125 ml Schlagobers (Sahne)
  • 2 Eier
  • 200 g Feta
  • Rosmarin, Thymian, Liebstöckl
  • Salz, Pfeffer

Für die Dill-Käsesauce

  • 2 EL Butter
  • 4 EL glattes Weizenmehl
  • 500 ml Milch
  • 4 Schmelzkäse-Ecken
  • Dill
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Die Hirse waschen, in die kochende Gemüsebrühe geben, aufkochen, die Hitze reduzieren und die Hirse köcheln lassen. Sobald die Flüssigkeit unterhalb der Hirseoberfläche ist, den Herd ausschalten, den Deckel auf den Topf geben und die Hirse ausquellen lassen.
  • Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform einfetten.
  • Kürbis oder Zucchini grob reiben.
  • Die Zwiebeln fein hacken und in der Butter anschwitzen. Die Knoblauchzehen dazupressen und kurz mitbraten
  • Inzwischen den Feta grob zerbröckeln.
  • Zucchini oder Kürbis und Gewürze zu den Zwiebeln geben und einige Minuten mitbraten.
  • Die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen. Das Obers aufschlagen.
  • Die Hirse mit einer Gabel auflockern, mit Zucchini oder Kürbis vermischen und abschmecken.
  • Die Dotter einrühren und zuerst die Sahne, dann den Schnee unterheben.
  • Die Masse in der Auflaufform verteilen, mit Feta bestreuen und ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren etwa fünf Minuten stehen lassen, damit sich der Auflauf setzen kann. 
  • Für die Sauce die Butter schmelzen, das Mehl anrühren und etwa 2 Minuten anrösten. Dann unter Rühren (mit dem Schneebesen) die Milch angießen und aufkochen. Die Schmelzkäse-Ecken, Dill und Petersilie dazugeben, und warten, bis der Käse geschmolzen ist. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

One Comment

  1. Pingback: Knusprige Hirsebällchen mit Gemüseeintopf und Kräuterrahm: Besondere Grillbeilage | Oats and Crumbs

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*