Süßes Hefegebäck

(Nicht nur Oster-)Kranz mit Topfen-Nussfüllung

0 comments

Hallo, ihr Lieben!

Ich schulde euch noch etwas. Zu Ostern habe ich diesen herrlichen Kranz mit Topfen-Nussfüllung gebacken und versprochen, das Rezept nachzureichen. Versprochen ist versprochen… Mit so einem Kranz seid ihr das ganze Jahr über vorne dabei, denn er sieht nicht nur sehr kunstvoll aus, sondern schmeckt auch einfach grandios.

Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung
Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung

Ich finde die Kombination aus Nüssen, Topfen und Vanille wunderbar, aber ihr könnt das praktische Rezept als Grundrezept betrachten, das sich nach Belieben abwandeln lässt. Der Teig aus hellem Weizenmehl und Weizenvollkornmehl kann zum Beispiel auch mit Mohn gefüllt werden. Was ihr für diese Füllung braucht, findet ihr auch im Rezept für meine kleinen Mohnkränze.

Oder ihr macht eine herzhafte Variante mit Butter, Kräutern und viel Knoblauch. Dafür müsst ihr nur den Zucker weglassen und für den Teig etwa die Hälfte weniger Butter nehmen. Der Kranz wird dann, hokuspokus, zu einer besonderen Grillbeilage. 🙂

Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung
Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung
Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung

Oder ihr denkt euch: Wahnsinn, diesen Kranz will ich genau so nachbacken! Dann nix wie ran ans Rezept! 🙂 Eigentlich ist gar nicht viel dabei. Die Zutaten, bis auf den Germ, habt ihr wahrscheinlich sogar immer zu Hause. Der Teig ist in der Zubereitung ganz simpel, ihr müsst dann nur warten, bis er eben aufgegangen ist.

Für die Füllung könnt ihr anstelle von Vanilleschote und Stärke auch einfach 20 g Vanillepuddingpulver verwenden. Das habe ich auch gemacht, weshalb die Füllung auf den Bildern auch so gelb ist. Vanilliger ist aber die echte Vanille aus der Schote, drum steht es auch so im Rezept.

Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung
Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung

Ich habe ganz schön viel von diese Kranz gefuttert an den Osterfeiertagen. 😀 Wenn saftiger, süßer Germteig mit Nüssen, Topfen und Vanille zusammentrifft und ich vielleicht auch noch Nutella draufstreichen kann, werde ich einfach schwach und immer schwächer. Aber man muss ja nicht immer stark sein, oder? 😉

Weil er so schön saftig ist, hält sich der Kranz übrigens echt gut – einige Tage bleibt er auf jeden Fall frisch. Allerdings würde ich stark bezweifeln, dass er so lange etwas davon bleibt. 🙂

Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung
Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung

Wenn es so eine Köstlichkeit zum Sonntagsbrunch gibt, KANN es nur ein großartiger Tag werden. Das weiß ich mittlerweile aus Erfahrung. 😉

Alles Liebe
Sarah

(Nicht nur Oster-)Kranz mit Topfen-Nuss-Füllung

Saftig und vanillig süß – schmeckt nicht nur zu Ostern. 

Gericht Dessert, Frühstück
Küche Backen, Germteig
Schlagwörter Ostern
Zubereitungszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 40 Minuten
Gehzeit 1 Stunde 40 Minuten
Gesamtdauer 1 Stunde 10 Minuten
kcal pro Portion 266 kcal
Autorin Sarah

Zutaten

Für den Teig

  • 50 g geschmolzene, abgekühlte Butter
  • 300 g griffiges Weizenmehl
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml lauwarme fettreduzierte Milch (1,5 %)
  • ½ Würfel frischer Germ (Hefe)
  • 80 g Feinkristallzucker
  • 2 Eier (Zimmertemperatur)

Für die Füllung

  • 250 g Magertopfen
  • 100 g leichter Frischkäse (3 %)
  • 20 g Stärke
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Ei
  • 75 g geriebene Mandeln
  • 75 g geriebene Walnüsse
  • 1 TL Zimt

Zum Bestreichen

  • 1 Eidotter
  • 1 EL Milch

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Mit einem Kochlöffel in der Mitte eine Mulde drücken und die Milch hineingießen. Den zerbröckelten Germ und zwei Esslöffel vom Zucker dazugeben und rühren, bis sich der Germ aufgelöst hat. Dabei auch etwas Mehl mit einrühren. 10 Minuten ruhen lassen. 

  2. Den restlichen Zucker, Butter und Eier dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in der Schüssel abgedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

  3. Inzwischen Topfen, Frischkäse, Stärke, Vanillemark, 25 g Staubzucker und das Ei glatt rühren. Geriebene Mandeln und Walnüsse mit Zimt und dem restlichen Staubzucker vermischen.

  4. Den Teig noch einmal durchkneten und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen, länglichen Rechteck ausrollen (ca. 50 x 20 cm). Mit der Topfenmasse bestreichen und die Nüsse daraufstreuen. Dann von der langen Seite her eng einrollen. Die Rolle längs halbieren und die beiden Teile miteinander eindrehen, sodass die Füllung immer nach oben zeigt. Auf ein Blech mit Backpapier legen und zum Kranz formen. Die Enden dabei auch ein bisschen miteinander verdrehen und vor allem gut zusammendrücken. Den Kranz mit einem Tuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.

  5. Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen Dotter mit 1 EL Milch verquirlen und den Kranz nach der Gehzeit damit bestreichen. 40 Minuten backen und nach der Hälfte der Backzeit abdecken (am besten einfach Backpapier drauflegen), damit der Kranz nicht zu stark bräunt. 

  6. Den Kranz nach dem Backen gleich auf einem Kuchengitter platzieren und dort auskühlen lassen. 

Anmerkungen

Nährwerte pro 100 g: 266 kcal | 32,4 g KH | 10,1 g EW | 10,1 g F

Osterkranz mit Topfen-Nussfüllung

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*