Herzhaft

Polenta-Spinatgratin mit Feta

Das Polenta-Spinatgratin mit Feta ist seit Jahren mein Lieblingsauflauf. Das Prinzip ist sehr simpel: eine Schicht cremige Polenta, eine Schicht Blattspinat, eine Schicht Tomatenscheiben und zum krönenden Abschluss Feta. Du brauchst nur zehn Zutaten, die Vorbereitung ist im Nu erledigt und im Ofen braucht das Polenta-Spinatgratin auch nur zehn Minuten. Das ist das perfekte Rezept für ein schnelles, gesundes Abendessen aus dem Ofen!

Polenta-Spinatgratin mit Feta

Was das Polenta-Spinatgratin mit Feta unschlagbar macht

Wie du vielleicht weißt, verbringe ich gerne viele Stunden mit der Zubereitung von Kuchen, Cookies, Torten & Co. in der Küche. Ich bin eine Bäckerin. Beim Kochen hingegen muss es schnell gehen. Da bin ich weitaus weniger geduldig, aber trotzdem ein bisschen anspruchsvoll. Das Polenta-Spinatgratin mit Feta erfüllt meine drei Kriterien für das perfekte Kochrezept:

  1. wenig Aufwand
  2. einfache, gesunde Zutaten
  3. köstlich
Polenta-Spinatgratin mit Feta

Für mich ist das der absolute Optimalfall. Die Idee ist nicht in meinem Kopf entstanden. Ich will mich nicht mit fremden Lorbeeren schmücken! Ich habe das Rezept ursprünglich vor einigen in einem meiner ersten Kochbücher entdeckt, dem Handtaschenkochbuch vegetarisch entdeckt. Seither begleitet es mich, ich habe es immer wieder variiert, mal sehr oft, mal etwas seltener gekocht, aber auf jeden Fall immer geliebt.

Es hat auch schon ein längeres Dasein hier am Blog hinter sich. Genau genommen ist es sogar älter als Oats and Crumbs, denn es war bereits auf meinem früheren Blog Sarah’s Delight (den es nicht mehr gibt). Von dort ist es mit hierher übersiedelt und ich dachte, der Blogpost hat mal ein Update verdient. 

Polenta-Spinatgratin mit Feta

Was brauchst du für das Polenta-Spinatgratin mit Feta?

Wenn du mich fragst, verkörpert dieses Gericht eine der besten Zutatenkombinationen, die es gibt: Polenta, Spinat, Tomaten und Feta. Ach, da geht mir das Herz auf! Konkret brauchst du folgende 10 Zutaten:

  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Spinat
  • Polenta
  • Milch
  • Gemüsebrühe
  • Tomaten
  • Feta
  • Gewürze

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass diese Produkte bei dir ohnehin zum Standardrepertoire gehören und du gar nicht erst einkaufen gehen musst. In diesem Fall: Glückwunsch! Du kannst gleich zur Umsetzung schreiten. 😊

Tipps für deine Kocheffizienz

Zu den kleinen Dingen im Leben, die mich sehr zufrieden machen, gehört auch diese Situation: Wenn wir uns zum Essen an den Tisch setzen, ist die Küche schon wieder sauber und aufgeräumt. Es gibt genügend Rezepte, bei denen das so gut wie unmöglich ist. Das Polenta-Spinatgratin mit Feta ist hingegen perfekt für hocheffiziente Küchenarbeit geeignet. Ich zeige dir, wie du am besten vorgehst:

  1. Du schneidest Zwiebel und Knoblauch, schwitzt sie in der Pfanne an und gibst den TK-Blattspinat dazu. Deckel drauf! Bis der Spinat aufgetaut ist, hast du Zeit für die weiteren Schritte.
  2. Du schneidest Tomaten und Feta.
  3. Du bereitest die Polenta zu und füllst sie schon mal in die Auflaufform (falls der Spinat noch nicht fertig ist).
  4. Du schichtest Spinat, Tomaten und Feta auf die Polenta und gibst das Ganze in den Ofen.
  5. Jetzt hast du zehn Minuten Zeit, um abzuspülen und aufzuräumen. Das sollte reichen.

Warum das Polenta-Spinatgratin mit Feta perfekt für Meal Prep ist

Isst du während der Woche auch immer in der Arbeit zu Mittag? Dann ist dein Essensvorrat im Kühlschrank und im Eisfach vermutlich auch für dich ein heiliger Gral und Meal Prep gehört mindestens einmal pro Woche zum Alltag. Wir verstehen uns!

Das Polenta-Spinatgratin mit Feta ist perfekt für Meal Prep! Ich verwende Portionsformen aus Glas mit Deckel und mache den Auflauf direkt da drin. Am besten gleich vier Portionen, dann hast du schon für ein paar Tage Büro-Lunch vorgesorgt. 

Du isst ungern an mehreren Tagen hintereinander dasselbe? Kein Problem, du kannst das Polenta-Spinatgratin ganz einfach mitsamt der Portionsform einfrieren. 

That’s it! 😁

Polenta-Spinatgratin mit Feta

Polenta-Spinatgratin mit Feta

Das Polenta-Spinatgratin mit Feta ist seit Jahren mein Lieblingsauflauf. Das Prinzip ist sehr simpel: eine Schicht cremige Polenta, eine Schicht Blattspinat, eine Schicht Tomatenscheiben und zum krönenden Abschluss Feta. Du brauchst nur zehn Zutaten, die Vorbereitung ist im Nu erledigt und im Ofen braucht das Polenta-Spinatgratin auch nur zehn Minuten. Das ist das perfekte Rezept für ein schnelles, gesundes Abendessen aus dem Ofen!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Europa
Keyword: Auflauf, Polenta
Portionen: 2
Kalorien: 556kcal
Autor: Sarah

Zutaten

  • 125 g Instant-Polenta
  • 250 ml fettarme Milch (1,5 %)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Tomaten
  • 125 g Feta
  • ½ EL Olivenöl
  • 300 g TK-Blattspinat
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian, Oregano

Anleitungen

  • Den Backofen auf 225° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform leicht einfetten.
  • Zwiebel und Knoblauch klein würfeln und in einer Pfanne im Olivenöl andünsten. Den gefrorenen Blattspinat untermischen, den Deckel aufsetzen und bei mittlerer Hitze auftauen lassen.
  • Inzwischen die Tomaten und den Feta in Scheiben schneiden.
  • Milch und Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Die Polenta einrieseln lassen und dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren. Sobald die Masse eindickt, mit einem Kochlöffel weiterrühren. Bei Bedarf noch etwas mehr Flüssigkeit dazugeben.
  • Die Polenta würzen, in die Auflaufform füllen und glatt streichen. Spinat, Tomaten und Feta daraufschichten. Ca. 15 Minuten im Ofen überbacken, bis der Feta leicht gebräunt ist.

Notizen

Nährwerte pro Portion (bei insgesamt 2 Portionen): 556 kcal | 65,9 g KH | 28,0 g EW | 20,9 g F
Polenta-Spinatgratin mit Feta

One Comment

  1. Pingback: Jahresrückblick 2019: Lieblingsrezepte und Leser-Highlights | Oats and Crumbs

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*