Süßspeisen

Topfenschmarrn mit Apfelkompott und Vanillesauce

0 comments

Grüß euch!

Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie das Wort “Schmarrn” in Österreich eine negative Bedeutung erhalten hat (= Unsinn), bezeichnet es doch eines der besten Gerichte der österreichischen Küche! Man denkt da natürlich in erster Linie an den Kaiserschmarrn, aber der Topfenschmarrn ist auch richtig, richtig gut.

Vom Prinzip her funktioniert er ganz genau so wie der Kaiserschmarrn. Anders als beim Kaiserschmarrn stelle ich die Pfanne hier aber in den Backofen, damit ich die Masse nicht wenden muss, denn sie wird ziemlich hoch. Wer keine ofenfeste Pfanne besitzt, teilt den Teig am besten auf zwei Pfannen auf, dann lässt er sich leicht wenden.

Was den Topfenschmarrn noch vom Kaiserschmarrn unterscheidet, ist, dass er mit weniger Hüftgold daherkommt, und natürlich schmeckt er dadurch auch anders. Hauptsächlich nach Topfen eben, und das ist fein. 🙂

Dazu passt eine Vanillesauce sehr gut. Ich habe euch hier die schnelle und einfach Variante mit Vanillepuddingpulver aufgeschrieben. Wenn ich mehr Zeit habe, mache ich auch gerne die “echte” Vanillesauce mit Eidottern, aber seit die Vanilleschoten so arg teuer geworden sind, greife ich gerne auf die schnelle Variante zurück. Die ist zwar nicht so schön gelb, aber auch sehr gut.

Und weil ich bei Süßspeisen gerne eine fruchtige Komponente dabei habe, gibt es zum Topfenschmarrn ein Apfelkompott. Kleiner Tipp: Gleich viel davon machen, denn es schmeckt auch als Dessert nach herzhaften Hauptgerichten oder einfach so zum Naschen zwischendurch. 🙂

Alles Liebe
Sarah

Topfenschmarrn mit Apfelkompott und Vanillesauce

Der gesündere Bruder vom Kaiserschmarrn
Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Süßspeise
Land & Region: Österreich
Keyword: Schmarrn, Topfen
Portionen: 2
Autor: Sarah

Zutaten

Für den Topfenschmarrn

  • 250 g Topfen
  • 60 g Sauerrahm
  • 25 g Hartweizengrieß
  • 25 g glattes Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 25 g Rohrohrzucker
  • ½ TL Stärke
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • 1 EL Rum
  • 2 EL Butter
  • Staubzucker zum Bestreuen

Für das Apfelkompott

  • 3 süß-säuerliche Äpfel (z.B. Elstar, Topaz, Boskoop)
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Wasser oder Apfelsaft
  • 1 Schuss Rum
  • 2 EL Zitronensaft
  • 25 g Rohrohrzucker
  • 1 dünne Zimtstange
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Msp. gemahlener Piment

Für die Vanillesauce

  • 250 ml Milch
  • ½ Pck. Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Feinkristallzucker

Anleitungen

Apfelkompott

  • Die Äpfel schälen und achteln.
  • Wein, Wasser/Apfelsaft, Rum, Zitronensaft, Gewürze und Zucker aufkochen.
  • Die Äpfel dazugeben und offen ca. 10 Minuten kochen, bis sie weich sind.
  • Das Kompott in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Topfenschmarrn

  • Den Backofen auf 160° Heißluft vorheizen.
  • Die Eier trennen und die Eiklar zu steifem Schnee schlagen.
  • Die Dotter mit Topfen und Sauerrahm glatt rühren.
  • Grieß, Stärke, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Rum untermischen.
  • Den Schnee unterheben und den Teig ein paar Minuten ruhen lassen.
  • Inzwischen die Butter in einer ofenfesten Pfanne schmelzen.
  • Die Topfenmasse in die Pfanne geben und etwa 15-20 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.
  • Die Pfanne mit dem Topfenschmarrn aus dem Ofen nehmen und die Masse mit zwei Pfannenwendern in Stücke teilen.

Vanillesauce

  • Das Puddingpulver mit 50 ml Milch und dem Zucker verrühren.
  • Die übrige Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver dazugeben und einrühren. Einmal kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen.
  • Den Topfenschmarrn mit dem Apfelkompott und der Vanillesauce anrichten und nach Belieben mit Staubzucker bestreut servieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*