Cookies

Haferflocken-Cookies

0 comments

Hallo, ihr Lieben!

So sehr ich es liebe, aufwendige, schön verzierte Torte und Kuchen zu backen – manchmal möchte ich einfach nur: Cookies. Da darf es dann auch gerne schnell und unkompliziert sein. Ich finde, Cookies sind prädestiniert für Naschkatzen, weil es praktische kleine Happen sind, in die sich allerlei süße Sünden verpacken lassen. Perfektioniert habe ich das in meinen Schokotraum-Cookies. 😉

 

Es geht aber auch ein bisschen gesünder. Diese Haferflocken-Cookies habe ich mir einfallen lassen, weil ich etwas wollte, dass ich theoretisch auch jeden Tag zwischen Uni, Sport und Blog snacken kann, um mich zu stärken. Wer ein sehr aktives Leben führt, wird mir beipflichten, dass ein langer Nachmittag ohne Essen gar nicht angenehm ist. 😉 Ich mag zwischendurch eben am liebsten etwas Süßes, und damit das nicht immer Schokolade ist, brauchte es Abhilfe.

Die ist mir in Form dieser Cookies sehr gut gelungen, finde ich. Sie schmecken wirklich lecker, nach Hafer pur mit ein bisschen Erdmandeln und Vanille. Industriezucker ist nur ganz wenig drin, hauptsächlich Agavendicksaft. Da dürfen wir also ruhig einmal mehr zugreifen als geplant. 🙂

Frohes Backen und viel Cookie-Genuss!
Eure Sarah

Haferflocken-Cookies

Einmal etwas gesündere Cookies - aber trotzdem sehr lecker.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Portionen: 15 Cookies

Zutaten

  • 150 g zarte Haferflocken
  • 100 g weiche Butter
  • 25 g Braunzucker
  • 75 g Agavendicksaft
  • 3 Tropfen Vanillearoma
  • 50 g Dinkelvollkornmehl (gesiebt)
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Hafermehl
  • 25 g Erdmandelmehl
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
  • Haferflocken, Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Hafermehl, Erdmandelmehl und Salz vermischen.
  • Butter und Zucker cremig rühren. Ei und Vanillearoma einrühren.
  • Die Hafermischung unterheben, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
  • Esslöffelgroße Portionen vom Teig abstechen, zu Bällchen formen, auf das Blech legen und leicht flach drücken.
  • Die Cookies etwa 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz auf dem Blech auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*