Skip to Content

Pistazien-Cranberry-Kokos-Granola

Als meine große Granola-Liebe erwacht war, machte ich mich daran, einige meiner liebsten Geschmackskombinationen in Granola zu verwandeln. Pistazie-Cranberry-Kokos stand ganz oben auf der Wunschliste. Kokos geht bei mir sowieso immer. Pistazien mag ich auch sehr gerne, weil sie eine Abwechslung zu den alltäglichen Nüssen sind und einfach gut schmecken.

Der Nachteil: Das Schälen dauert gefühlt ewig, ewig, ewig. Geschälte Pistazien gäbe es ja auch zu kaufen, aber die sind mir wahrlich zu teuer. Da ist so wenig drin, dass ich mindestens 20 Packungen bräuchte. Bei mir heißt es also doch eher: Augen zu und durch. Also, Schälen vielleicht doch mit offenen Augen, sonst wird das nie etwas. 🙂

Dann braucht es noch eine süße Note, und da passen Cranberries sehr gut.

Die gute Nachricht: Sind die Pistazien erstmal geschält, musst ihr nur noch alles zusammenwerfen und aufs Backblech geben.

Pistazien-Cranberry-Kokos-Granola

Die Kombination von Pistazien, Cranberries und Kokos ist in der Müslischüssel fast unschlagbar. Dieses einfache und gesunde Granola bringt dich am frühen Morgen in Urlaubsstimmung.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region USA
Portionen 20

Zutaten
  

  • 300 g grobe Vollkornhaferflocken
  • 100 g ungesüßte Cornflakes
  • 200 g Pistazien
  • 75 g Kokosraspel
  • 2 EL geriebene Mandeln
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Kardamom
  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • ½ TL Salz
  • 100 ml geschmolzenes Kokosöl
  • 100 ml Ahornsirup
  • 75 g Cranberries

Anleitungen
 

  • Backofen auf 160° Heißluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.
  • Pistazien schälen und grob hacken.
  • Haferflocken, Cornflakes, Pistazien, Kokosraspel und Gewürze vermischen.
  • Kokosöl und Ahornsirup einrühren, bis alle Zutaten mit der Flüssigkeit ummantelt sind.
  • Mischung auf dem Blech verteilen, andrücken und in 15-18 Minuten goldbraun backen.
  • Granola vollständig auskühlen lassen. Dann in Stücke brechen und die Cranberries untermischen.

Notizen

In einer luftdicht verschlossenen Vorratsbox oder in einem großen Vorratsglas hält sich dieses Granola mehrere Wochen lang.
Schlagwörter Granola
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile es auf Instagram und markiere mich @sarah_oatsandcrumbs!
Bewertung




Gabriela

Saturday 15th of January 2022

Super Rezept! Auch mit Walnüssen statt Pistazien u. Rosinen statt Cranberrys sehr gut!

Sarah

Monday 17th of January 2022

Danke, liebe Gabriela! 😍 Freut mich sehr, dass dir das Granola so gut schmeckt!

Liebe Grüße Sarah

GRUNDREZEPT Granola | Sarah's Delight

Tuesday 12th of June 2018

[…] Pistazien-Cranberry-Kokos-Granola […]

Bananen-Cashew-Kokosgranola | Sarah's Delight

Friday 6th of April 2018

[…] Jahr über. Da ist es naheliegend, dass auch zwei meiner Granolas in diese Richtung gehen: das Pistazien-Cranberry-Kokos-Granola (meine Lieblingssorte überhaupt), und dieses hier, das […]

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner