Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept
Muffins

Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern

0 comments

Die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern erfüllen alle Wünsche, die man beim Gedanken an Muffins haben kann: Sie sind so groß wie bei Starbucks. Sie sind herrlich weich und saftig. Und sie haben buchstäblich ein großes Herz für Schokolade. Muffins sind an sich schon großartig, aber wenn man hineinbeißt, und dann ist da auch noch geschmolzene Schokolade… Oh, um mich ist es geschehen! Also: Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern – los geht’s!

Zum Rezept springen
Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept

Immer, wenn ich Muffins backe, frage ich mich, warum ich das eigentlich nicht öfters mache. Meistens braucht man nicht viele Zutaten, und der Teig ist schnell zusammengerührt. Muffins sind hübsch und in aller Regel unglaublich lecker. Und praktisch sind sie auch: perfekt zum Mitnehmen in die Arbeit oder als Frühstücksersatz, wenn sich morgens kein Porridge ausgeht. Wobei “Ersatz” hier eigentlich ein unwürdiges Wort ist. 😉 Treten wir gleich den Beweis an, mit dem heutigen Rezept: Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern.

Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept

Was die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern so köstlich macht

Die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern sind groß, RICHTIG groß. Ich mag Muffins im Starbucks-Format, damit man nicht nach fünf Bissen schon wieder fertig ist. 😉 Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Muffins besonders weich und saftig werden, wenn schön viel Teig vorhanden ist. Das ist jetzt keine wissenschaftlich belegte Tatsache, aber die Erfahrung hat es gezeigt.

Bei den Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern sorgen natürlich die Bananen für eine traumhaft saftige Konsistenz. Durch die Bananen wird der Teig automatisch etwas schwerer. Da kommt die Buttermilch ins Spiel. Die lockert den Teig gerade so auf, dass die Muffins nicht zu kompakt werden, aber auch keine großen Löcher im Inneren bekommen.

Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept

Was braucht ihr für die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern?

Das Rezept kommt mit sehr einfachen Zutaten aus. Buttermilch und weiße Schokolade habt ihr vielleicht nicht immer im Haus (könnte mir zumindest mit weißer Schokolade nicht passieren 😉 ), die übrigen Zutaten aber vermutlich schon.

Für die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern braucht ihr:

  • reife Bananen: Bananen liegen doch immer in der Obstschüssel und reifen dort meist viel schneller, als man dachte. Wohin damit? Ab in den Muffinsteig! Je reifer die Bananen desto besser!
  • weiße Kuvertüre: Ich empfehle Kuvertüre anstelle von Schokolade, erstens weil sie nach dem Backen schön weich bleibt und nicht wieder hart wird, und zweitens, weil Kuvertüre für gewöhnlich in Form von Blöcken verkauft wird, sodass man sie gut in große Würfel schneiden kann, was bei einer Schokoladentafel eher schwierig ist.
  • Zucker: Ich verwende Feinkristallzucker, aber normaler Kristallzucker geht auch.
  • Eier: Raumtemperatur!
  • geschmolzene Butter: Gebt ihr einige Minuten zum Abkühlen. Ganz heiß solltet ihr sie nicht verarbeiten.
  • Buttermilch: Wirklich Buttermilch! Nicht ersetzen! Nicht durch Milch, Joghurt oder sonst irgendwas, denn Buttermilch hat besondere Backeigenschaften. Sie macht den Teig locker und zugleich weich. Vor dem Backen auf Zimmertemperatur bringen!
  • Kokosraspeln: Sie übernehmen den Kokos-Part bei der ganzen Angelegenheit.
  • außerdem: Mehl, Backpulver, Vanille, Salz
Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept

Wie werden die Muffins zubereitet?

Es liegt auf der Hand, dass XL-Muffins nicht in normalen Formen gebacken werden können. Ich habe diese spezielle Form für, wie es in der Beschreibung so schön heißt, Jumbo-Muffins. Ihr habt keine große Muffin-Form und wollt die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern im klassischen 12er-Muffinsblech backen? Kein Problem. Sie werden dann zwar nicht so groß wie auf meinen Bildern, aber bestimmt auch unwiderstehlich gut. Aufpassen müsst ihr nur wegen der Teigmenge. Ich habe diese Masse noch nie in kleinere Formen gefüllt, aber ich schätze, es werden ca. 14 Muffins. Macht also entweder weniger Teig, damit das 12er-Blech reicht, oder gleich mehr und freut euch über 20 Muffins. 😉

Ein Tipp: Wenn ihr kleinere Muffins machen wollt, dann verwendet mehr weiße Kuvertüre, damit ihr die Würfel so groß machen könnt wie bei den großen Muffins. Dann bekommt ihr einen besonders tollen weißen Schokoladenkern. 🙂

Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept

So funktioniert’s:

  1. Feuchte Zutaten

    Verrührt zuerst pürierte Bananen, Eier, Zucker, Butter und Buttermilch.

  2. Trockene Zutaten

    Vermischt das Mehl mit Backpulver, Kokosraspeln, Vanille und Salz. Rührt es mit dem Schneebesen kurz unter die feuchten Zutaten.

  3. Teig einfüllen und backen

    Befüllt die Muffinformen zur Hälfte mit Teig, gebt weiße Schokoladenwürfel darauf und bedeckt sie wieder mit Teig. Backt die Muffins 10 Minuten bei 220° und anschließend 20-25 bei 180°.

Nach dem Backen lasst ihr die Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern am besten 10 Minuten in der Form abkühlen und setzt sie dann auf ein Kuchengitter. Meistens hält man sich ja zurück und lässt Kuchen komplett abkühlen, bevor man ihn verspeist. Hier würde ich eine Ausnahme machen, denn es gibt kaum etwas Wundervolleres als WARME, weiche Schokolade in der Mitte eines ofenfrischen Muffins. Einfach hineinbeißen! 🙂

Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern, weiche XL-Muffins mit geschmolzener Schokolade in der Mitte, einfaches Rezept

Weitere Muffin-Rezepte:

Bananen-Kokos-Muffins mit weißem Schokoladenkern

Rezept von Sarah | Oats and Crumbs
Servings

10

servings
Prep time

15

minutes
Cooking time

35

minutes
Calories

391

kcal

Herrlich weiche Muffins im Starbucks-Format mit geschmolzener Schokolade in der Mitte

Zutaten

  • 3 reife Bananen

  • 150 g weiße Kuvertüre

  • 2 Eier (Zimmertemperatur)

  • 100 g Feinkristallzucker (Backzucker)

  • 100 g geschmolzene Butter (überkühlt)

  • 200 ml Buttermilch (Zimmertemperatur)

  • 250 g griffiges Weizenmehl

  • 3 TL Backpulver

  • 50 g Kokosraspel (plus etwas mehr zum Bestreuen)

  • ½ TL gemahlene Bourbon-Vanille

  • 1 Prise Salz

zubereitung

  • Den Backofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierformen auslegen oder einfetten und bemehlen.
  • Die Bananen schälen und pürieren. Dabei können ruhig ein paar Stücke ganz bleiben.
  • Die Kuvertüre in 10 Stücke schneiden.
  • Eier, Zucker, Butter und Buttermilch verrühren.
  • Mehl, Backpulver, Kokosraspeln, Vanille und Salz vermischen. Zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und mit einem Schneebesen nur kurz unterrühren, sodass alles vermischt ist. Wenn noch einige Klümpchen im Teig sind, ist das gut so.
  • Die Muffinformen zur Hälfte mit Teig befüllen, je ein Stück Kuvertüre hineingeben und den restlichen Teig darauf verteilen. Mit Kokosraspeln bestreuen.
  • Die Muffins 10 Minuten bei 220° backen und anschließend 20-25 Minuten bei 180°. Stäbchenprobe durchführen! Zuerst 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf ein Kuchengitter setzen. 

anmerkungen

  • Wenn ihr kleinere und demnach mehr Muffins backen wollt, dann verwendet am besten auch mehr Kuvertüre, damit ihr bei der Größe der Schokowürfel keine Zugeständnisse machen müsst.
  • Nährwerte pro Muffin (bei insgesamt 10 Stk.): 391 kcal | 48,1 g KH | 6,2 g EW | 19,3 g F

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*