März 5

Low carb Mohnkuchen

2  kommentare

Dieser gesunde Low carb Mohnkuchen ohne Industriezucker sieht nicht nur exakt so aus wie mein klassischer Mohngugelhupf. Er schmeckt auch genauso köstlich! Du brauchst für dieses schnelle Rezept nur ein paar einfache Zutaten und 20 Minuten Zeit. Das ist das Großartige an einem Gugelhupf: wenig Aufwand, herrlich saftiger Kuchen-Genuss.

Angeschnittener Low carb Mohnkuchen auf Augenhöhe fotografiert. Ein Stück lehnt in der Schnittöffnung des Gugelhupfs, sodass alle Details gut erkennbar sind.

Der Gugelhupf ist für mich der König unter den Kuchen. Ein Gugelhupf sieht wunderschön aus und muss wirklich gut gemacht sein, damit er gleichmäßig aufgeht und nicht sitzen bleibt. Da kannst du nicht so viel schummeln wie beim Blechkuchen. ?

Meine Top 3 Gugelhupf-Rezepte sind seit vielen Jahren:

  1. Marmorkuchen
  2. Nusskuchen
  3. Mohnkuchen

Heute widmen wir uns der glorreichen Nummer drei, dem Mohnkuchen.

Klassischer Mohnkuchen und gesunder Mohnkuchen

Es ist schon fast drei Jahre her, dass ich hier am Blog mein Rezept für den klassischen Mohngugelhupf gepostet habe. Seit ein paar Monaten bin ich fleißig dabei, zu meinen klassischen Kuchenrezepten gesündere Varianten zu entwickeln. Gesundes Backen ohne Abstriche beim Geschmack – das ist meine Mission.

Beim Mohnkuchen ist mir das hervorragend gelungen, muss ich jetzt mal ganz unbescheiden sagen. Mein zuckerfreier Low carb Mohnkuchen sieht genauso aus wie das Original und schmeckt auch genauso köstlich! Er ist nur natürlich weniger süß, aber das ist gut so.

Die Freude in der Community ist immer groß, wenn es ein neues gesundes Kuchenrezept gibt. Aber es kommen immer auch einige auf mich zu, die das Originalrezept vermissen. Deshalb findest du das „ungesunde“ Originalrezept (wenn es eines gibt) ab jetzt immer am Ende des Beitrags – nach der gesünderen Variante.

Ist das ein guter Deal? – Ok. ?

Ein Stück saftiger Low carb Mohnkuchen liegend von oben aus der Nähe fotografiert. Eine kleine goldene Gabel hat ein Stück Kuchen abgestochen.

Was brauchst du für den gesunden Low carb Mohnkuchen?

Wie immer findest du die detaillierte Zutatenliste mit Mengenangaben unten im Rezept. Der Low carb Mohnkuchen hat grundsätzlich denselben „Bauplan“ wie der klassische Mohnkuchen. Nur ersetzen wir Zutaten wie Weizenmehl und Zucker durch gesündere Alternativen.

Gehen wir hier gemeinsam kurz durch, welche Zutaten du brauchst und worauf du achten solltest:

  • Butter: Bio-Weidebutter ist eine hochwertige Fettquelle und perfekt für einen saftigen Gugelhupf. Wichtig: Sie muss Zimmertemperatur haben, also weich sein!
  • Eier: Auch die Eier müssen Zimmertemperatur haben. Es sind die kleinen Details, die einen Gugelhupf wie den Low carb Mohnkuchen perfekt machen.
  • Erythrit und Kokosblütenzucker: Entscheidend ist, den Zucker aus dem Orginalrezept nicht durch flüssige Süße wie Ahornsirup zu ersetzen. Dann würde das Verhältnis von trockenen und feuchten Zutaten nicht mehr passen und der Kuchen würde sitzen bleiben. Deshalb verwende ich für den Low carb Mohnkuchen Erythrit und Kokosblütenzucker. Ich mische die beiden, weil ich Erythrit in größeren Mengen geschmacklich unangenehm finde und weil Kokosblütenzucker die natürlichere Variante ist.
  • Vanille: Kein Kuchen ohne gemahlene Vanille! Sie ersetzt in gesunden Backrezepten den Vanillezucker.
  • Apfel: Der geriebene Apfel ist meine Geheimzutat für perfekt saftigen Low carb Mohnkuchen
Ein Stück zuckerfreier Low carb Mohnkuchen auf Augenhöhe auf einem Teller, von einer goldenen Gabel angestochen, sodass die saftige Teigstruktur gut erkennbar ist.
  • Zitronensaft: Der Zitronensaft verhindert, dass der Apfel vor seinem Einsatz braun wird.
  • Dinkelvollkornmehl: Dinkelvollkornmehl ist wesentlich gesünder als helles Weizenmehl. Es hat zwar weniger gute Backeigenschaften. Das bedeutet, der Teig wird schwerer. Aber in diesem Rezept spielt der Mohn die Hauptrolle und der Teig enthält nur eine vergleichsweise geringe Menge Mehl.
  • gemahlener Mohn: Mohn ist nicht nur gesund, sondern auch kohlenhydratarm. Gemahlener Mohn ist die wichtigste Zutat in diesem Rezept und sorgt dafür, dass der wunderbare Mohnkuchen low carb ist.
  • Backpulver: Um den eher schweren Teig aus Dinkelvollkornmehl und gemahlenem Mohn schön aufgehen zu lassen, kommt ein ganzes Päckchen Backpulver zum Einsatz.
  • Zimt: Etwas Zimt mildert die herbe Note des Mohns ab.
  • Milch: Eine kleine Menge Milch gibt dem Teig am Ende die ideale Konsistenz.
Pinterest-Grafik für zuckerfreien Low carb Mohnkuchen

In drei einfachen Schritten zum perfekten Low carb Mohnkuchen

Die genaue Anleitung findest du im Rezept am Ende des Beitrags! Ein Gugelhupf hat den großen Vorteil, dass die Zubereitung sehr einfach und schnell ist. Wenn du die Zutaten vorbereitet hast, sind es zusammengefasst nur drei Schritte auf dem Weg zum perfekten Low carb Mohnkuchen:

  1. Butter, Erythrit, Kokosblütenzucker, Eier und Vanille schaumig rühren.
  2. Milch und Mehl-Mohn-Mischung einrühren.
  3. Teig in die Form füllen und backen.
Einfacher und schneller Low carb Mohnkuchen von oben auf einem graublauen Teller mit einer Vintage-Tortenschaufel.

Ja, das war’s schon. ? Einfacher geht es wirklich kaum. Im Originalrezept bekommt der Mohnkuchen eine Zitronenglasur. Die lässt sich theoretisch auch mit Puder-Erythrit herstellen, aber ich finde, dass Erythrit in einer derartig konzentrierten Form eine unangenehme Schärfe hat.

Deshalb verzichte ich beim gesunden Low carb Mohnkuchen lieber auf die Glasur und bestreue ihn stattdessen nur ganz leicht mit Puder-Erythrit.

Angeschnittener Low carb Low carb Mohnkuchen auf Augenhöhe fotografiert, sodass die Schnittseite im Detail erkennbar ist.

Drei Tipps für einen gelungenen Gugelhupf

Ein Gugelhupf besteht aus Rührteig. Der ist grundsätzlich sehr einfach, aber wie das bei einfachen Rezepten oft so ist: Die Zusammensetzung und die Verarbeitung der Zutaten muss wirklich passen, damit der Kuchen gelingt.

Angeschnittener Low carb Low carb Mohnkuchen auf Augenhöhe fotografiert, sodass die Schnittseite im Detail erkennbar ist.

Beachte deshalb beim Low carb Mohnkuchen diese drei wichtigen Tipps:

  1. Zutaten aus dem Kühlschrank auf Zimmertemperatur bringen

    Feste Butter lässt sich nicht cremig rühren. Kalte Eier lassen sich zwar aufschlagen, haben aber mit der Butter eines gemeinsam: Im kalten Zustand verbinden sie sich nicht gut mit den anderen Zutaten. Dadurch kann es sein, dass der Gugelhupf sitzen bleibt. Nimm daher Butter und Eier am besten zwei Stunden vor der Verwendung aus dem Kühlschrank.

  2. Mehl nur ganz kurz einrühren

    Rührteig bedeutet, dass viel gerührt werden muss. Das gilt aber nur für den sogenannten Abtrieb, wenn du Butter, Eier und Zucker (in diesem Fall eben Erythrit und Kokosblütenzucker) verrührst. Hier kannst du dir Zeit lassen und das Ganze schön aufschlagen. Aber wenn du die Mehl-Mohn-Mischung hinzufügst, rühre nur ganz kurz, sodass die Zutaten gerade so miteinander vermischt sind. Der Grund: Im Teig ist viel Backpulver und Backpulverteig muss möglichst schnell in den Ofen. Sonst verpufft sozusagen die Wirkung vom Backpulver und der Kuchen wird speckig.

  3. Bei Umluft/Heißluft und geringer Hitze backen

    Für einen Gugelhupf mit schwerer Masse ist beim Ofen Umluft oder Heißluft (wie auch immer es bei deinem Backofen heißt) in Kombination mit einer geringeren Temperatur von 150 Grad die richtige Wahl. Umluft lässt den Low carb Mohnkuchen schön gleichmäßig aufgehen und stellt sicher, dass er nicht zwei Stunden im Ofen bleiben muss, bis er innen nicht mehr feucht ist.

Pinterest-Grafik für zuckerfreien Low carb Mohnkuchen

Rezept für Low carb Mohnkuchen

Ich würde sagen, du bist perfekt gerüstet für deinen ersten Low carb Gugelhupf. ? Hier kommt das Rezept für dich! Lass mich unbedingt in den Kommentaren wissen, wenn du den Mohnkuchen ausprobiert hast.

Hinweis: Wenn du doch lieber beim Originalrezept bleiben willst, scrolle ein bisschen weiter nach unten. Dort findest du mein Rezept für den klassischen Mohnkuchen mit Zitronenglasur.

Angeschnittener Low carb Mohnkuchen auf Augenhöhe fotografiert. Ein Stück lehnt in der Schnittöffnung des Gugelhupfs, sodass alle Details gut erkennbar sind.

Low carb Mohnkuchen

Gericht: Dessert
Land & Region: Österreich
Keyword: Low Carb, Zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 12 Stücke
Kalorien: 299kcal
Autor: Sarah
Dieser gesunde Low carb Mohnkuchen ohne Industriezucker sieht nicht nur exakt so aus wie mein klassischer Mohngugelhupf. Er schmeckt auch genauso köstlich! Du brauchst für dieses schnelle Rezept nur ein paar einfache Zutaten und 20 Minuten Zeit. Das ist das Großartige an einem Gugelhupf: wenig Aufwand, herrlich saftiger Kuchen-Genuss. ?
Rezept drucken

Zutaten

  • 180 g Butter Zimmertemperatur
  • 4 Eier Zimmertemperatur
  • 100 g Erythrit
  • 50 g Kokosblütenzucker alternativ kein Erythrit und dafür insgesamt 150 g Kokosblütenzucker
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 mittlerer Apfel ca. 150 g
  • Saft von ½ Zitrone
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g gemahlener Mohn
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 50 ml Milch

Anleitungen

  • Backofen auf 150° Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und mit Dinkelmehl ausstreuen.
  • Apfel schälen, reiben und mit Zitronensaft, Mehl, Mohn, Backpulver und Zimt vermischen.
  • Butter cremig rühren. Erythrit und Kokosblütenzucker einrühren. Eier und Vanille hinzufügen und die Masse schaumig rühren. Zuerst die Milch, dann die Mehlmischung kurz unterrühren, sodass gerade eben alles vermischt ist.
  • Teig in die Form füllen und 35-40 Minuten backen. Nach 30 Minuten mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen. Wenn Teig daran haften bleibt, braucht der Kuchen noch ein paar Minuten. Er ist fertig, wenn der Zahnstocher sauber wieder herauskommt.
  • Den Mohnkuchen ca. eine Stunde in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  • Nach Belieben mit Staubzucker (diese kleine Menge ist kein Thema) oder Puder-Erythrit bestreuen.

Notizen

  • Zutaten temperieren: Halte dich unbedingt daran, dass Butter und Eier Zimmertemperatur haben müssen! Aus kalter Butter kannst du keinen Rührteig herstellen und kalte Zutaten verbinden sich nicht gut miteinander. Dadurch würde dein Gugelhupf wahrscheinlich sitzen bleiben.
  • Mehl: Statt Dinkelvollkornmehl kannst du für dieses Rezept auch Weizenvollkornmehl verwenden.

Nutrition

Calories: 299kcal | Carbohydrates: 20.5g | Protein: 7.4g | Fat: 20.4g | Saturated Fat: 8.1g | Polyunsaturated Fat: 0.3g | Monounsaturated Fat: 3.4g | Cholesterol: 33mg | Sodium: 158mg | Potassium: 18mg | Fiber: 0.3g | Sugar: 1.6g | Vitamin C: 2mg

Originalrezept für Mohnkuchen mit Zitronenglasur

Hier ist mein Rezept für klassischen, „ungesunden“ Mohnkuchen mit Zitronenglasur. Dieses Rezept habe ich als Ausgangsbasis für den gesunden Low carb Mohnkuchen verwendet.

Zutaten

  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 4 Eier
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Rum
  • 1 mittlerer Apfel (ca. 150 g)
  • 300 g griffiges Weizenmehl
  • 200 g gemahlener Mohn
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 50 ml Milch
  • 100 g Staubzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Backofen auf 150° Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  2. Apfel schälen, reiben und mit Mehl, Mohn, Backpulver und Zimt vermischen.
  3. Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker einrühren. Eier hinzufügen und die Masse schaumig rühren. Rum und Milch dazugeben. Dann die Mehlmischung kurz unterrühren, sodass alles vermischt ist.
  4. Teig in die Form füllen und ca. 40 Minuten backen. Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Staubzucker und Zitronensaft glatt rühren. Die Glasur auf dem Gugelhupf verteilen.

Nährwerte pro Stück: 433 kcal | 46,4 g KH | 8,4 EW | 22,6 F


Tags

Low Carb, Zuckerfrei


Hinterlasse einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked

Bewertung




  1. Herzlichen Glückwunsch! Ich habe alles gelesen und finde das super. Die besten Wünsche dass es so im Fluss weiter geht und du glücklich bist. Mohnkuchen ist traumhaft. Dankeschön für das Rezept. Ich liebe es wenn Email ’s von dir kommen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde dich für meinen Newsletter an!

Du bekommst sofort mein 13-seitiges Meal Plan Freebie zum Herunterladen. Jede Woche erwarten dich Tipps rund um gesunde Ernährung und praktische Alltagsrezepte.