Skip to Content

Schnelle Low Carb Saaten-Brötchen

Für diese einfachen Low Carb Saaten-Brötchen brauchst du nur 10 Minuten Vorbereitungszeit! Denn der Teig muss nicht ruhen, sondern kann direkt in den Backofen. Die Brötchen sind nicht nur glutenfrei und kalorienarm, sondern enthalten jede Menge gesunde, ballaststoffreiche Zutaten: Leinsamen, Sesam, Chiasamen, Sonnenblumenkerne und Flohsamenschalen. Die schnellen Brötchen passen perfekt zu vielen Gerichten, die sonst gerne mit kalorienreichem Gebäck serviert werden, etwa Salate oder Suppen. Sie schmecken aber auch zum Frühstück oder als Snack.

Springe zum Rezept

Was du für gesunde Low Carb Brötchen brauchst und wie du die Zutaten austauschen kannst

Wenn du dir die Zutatenliste im Rezept unten anschaust, denkst du wahrscheinlich erstmal, dass das ziemlich viel ist. Im Prinzip sind es aber nur 5 Komponenten. Und zwar diese:

  1. Saaten: Ich habe eine Mischung aus geschroteten Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkernen, Chiasamen und Flohsamenschalen verwendet. Du kannst hier auch gerne abwechseln und vielleicht mal gehackte Kürbiskerne oder gehackte Walnüsse verwenden. Nur die Flohsamenschalen darfst du nicht weglassen! Die binden nämlich Flüssigkeit und sorgen dafür, dass der Teig kompakt und formbar wird.
  2. Glutenfreies Mehl: Die Mehlmenge in diesem Rezept ist sehr gering – nur 50 Gramm, aufgeteilt auf Buchweizenmehl und Leinsamenmehl. Mögliche Alternativen wären hier Mandelmehl und Reismehl. Wenn du kein Problem mit Gluten hast, spricht auch nichts gegen Dinkelvollkornmehl.
  3. Magerquark/Magertopfen: Der Topfen macht die Low Carb Saaten-Brötchen schon saftig und eiweißreich.
  4. Eier: Die Eier sind für die Bindung der Masse zuständig.
  5. Würze und Triebmittel: Etwas Ahornsirup und Salz sorgen für den guten Geschmack. Backpulver, Natron und Apfelessig lassen die Brötchen aufgehen. Natron reagiert nur mit Säure, deshalb brauchst du unbedingt den Essig! Wenn du keinen im Haus hast, kannst du Natron durch Backpulver ersetzen.

So machst du in vier einfachen Schritten leckere, kalorienarme Brötchen

Der Vorteil dieser Low Carb Saaten-Brötchen ist, dass sie nicht aus Hefeteig bestehen. Das bedeutet, es gibt keine Ruhezeit für den Teig und du kannst die Brötchen wirklich spontan und schnell zubereiten, wenn du sie gerade brauchst.

So einfach funktioniert die Zubereitung:

  1. Vermische alle trockenen Zutaten.
  2. Vermische alle feuchten Zutaten.
  3. Gib die trockenen zu den feuchten Zutaten und verknete sie.
  4. Forme aus dem Teig Bälle und backe sie bei 180° für 20-25 Minuten.

Da die schnellen Low Carb Saaten-Brötchen nicht aus Hefeteig bestehen und kein herkömmliches Mehl enthalten, gehen sie klarerweise nicht so stark auf wie normale Brötchen. Aber daran solltest du dich nicht stören, denn sie schmecken wirklich lecker.

Schnelle Low Carb Saaten-Brötchen auf weißem Untergrund. Top View.

Zu diesen Rezepten passen schnelle Low Carb Saaten-Brötchen

Tipp für dich: Mach gleich die doppelte Menge der Brötchen und friere sie ein! Dann kannst du sie bei Bedarf einzeln auftauen und wenn du sie kurz auf den Toaster legst, schmecken sie wieder wie frisch!

Die Low Carb Saaten-Brötchen sind die perfekte Beilage zu Gerichten, wo man eben gerne Brot dazu isst. Der große Vorteil: Mit diesen Brötchen sparst du Kalorien! Eines hat gerade mal 154 Kalorien – das ist ungefähr die Hälfte von einem normalen Vollkornbrötchen. Der gesündeste Salat oder die beste, leichte Suppe werden schnell zu Kalorienbomben, wenn ein Brotkorb daneben steht. Wenn du gerade abnehmen willst, solltest du da aufpassen und lieber auf Alternativen wie diese Low Carb Saaten-Brötchen setzen.

Aber wie immer gilt auch hier das 90/10-Prinzip! Es spricht überhaupt nichts dagegen, mal ganz gewöhnliche Brötchen zu essen – egal ob Weißmehl oder Vollkorn, egal ob Dinkel oder Weizen! Wenn du sowas gerne isst, dann plane es als deine zehn Prozent ein. Du erinnerst dich: 90 Prozent deiner Ernährung sollten gesund sein (also den Prinzipien einer gesunden Ernährung entsprechen) und bei den restlichen zehn Prozent gönnst du dir, was immer du möchtest.

Zum Schluss habe ich noch ein paar Rezept-Tipps für dich, zu denen die schnellen Low Carb Saaten-Brötchen gut passen:

Schnelle Low Carb Saaten-Brötchen gestapelt auf weißem Hintergrund. 45-Grad-Winkel.

Schnelle Low Carb Saaten-Brötchen

Diese knusprigen kleinen Brötchen schmecken am besten ofenfrisch und lauwarm. Sie sind perfekt für den gesunden Sonntagsbrunch, aber auch als Begleiter zu Salat und Suppe.
Arbeitszeit 10 Min.
Koch-/Backzeit 30 Min.
Gesamtzeit 40 Min.
Gericht Herzhaft
Land & Region Europa
Portionen 9 Brötchen
Kalorien 154 kcal

Zutaten
  

  • 50 g Flohsamenschalen
  • 50 g geschrotete Leinsamen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Sesam
  • 30 g Chiasamen
  • 20 g Leinsamenmehl
  • 30 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 250 g Magertopfen
  • 3 Eier
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 TL Ahornsirup

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.
  • Alle trockenen Zutaten vermischen.
  • In einer separaten Schüssel Magertopfen, Eier, Essig und Ahornsirup glatt rühren.
  • Die trockenen Zutaten dazugeben und alles vermischen.
  • Aus dem Teig 9 Bälle formen, auf das Blech setzen und 25-30 Minuten backen, bis sie gebräunt sind und es beim Klopfen auf die Unterseite der Brötchen hohl klingt.
  • Brötchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Nutrition

Calories: 154kcalCarbohydrates: 5.2gProtein: 10.7gFat: 9.2g
Schlagwörter Clean Eating, Glutenfrei, Low Carb
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile es auf Instagram und markiere mich @sarah_oatsandcrumbs!
Bewertung




Louisa

Saturday 27th of August 2022

Hallo, Ich finde die riechen und schmeckeb extrem nach Ei… was hab ich falsch gemacht ?

Sarah

Tuesday 30th of August 2022

Hallo Louisa! Wie viele Low-carb-Backrezepte enthält auch dieses eine vergleichsweise große Menge Eier im Verhältnis zu den trockenen Zutaten und insbesondere zu den Mehlen. Dadurch ist der Ei-Geschmack natürlich präsenter als bei klassischen Brötchen mit hohem Getreideanteil. "Extrem" war er bei mir allerdings noch nie. Es könnte an der Qualität der Eier liegen. Das ist aber nur eine Vermutung. So wirklich etwas falsch machen kann man bei diesem einfachen Rezept ja gar nicht. Du könntest versuchen, ein Ei weniger zu verwenden und stattdessen etwas Sprudelwasser zu ergänzen. Getestet habe ich das auf diese Weise nicht, aber so würde ich es angehen, wenn mir die Brötchen zu sehr nach Ei schmecken würden.

LG Sarah

Tris

Thursday 7th of April 2022

Die kannst du als Veganerin dann aber nicht essen...

Sarah

Thursday 7th of April 2022

Das hast du ganz richtig erkannt. 😉 Ich bin seit einem Jahr vegan, blogge aber schon seit vielen Jahren. Deshalb gibt es hier auch viele vegetarische Rezepte.

LG Sarah

Franziska Kreil

Thursday 6th of January 2022

Hallihallo, darf ich Eiersatz verwenden?

Sonst klingt es ideal 🙂

Lg Franzi

Sarah

Friday 7th of January 2022

Liebe Franziska, ich habe das Rezept noch nicht mit Eiersatz getestet, aber du kannst es natürlich ausprobieren. Achte dann unbedingt darauf, die Flüssigkeitsmenge anzupassen, und verwende mehr Backpulver, damit die Brötchen auch ohne Eier aufgehen.

Berichte mir gerne, ob es funktioniert hat. Ich lebe inzwischen vegan und würde das sehr interessant finden. 😊

LG Sarah

Rebecca

Sunday 4th of July 2021

Absolut Top! Mein Mann als auch meine Kinder waren begeistert :) Schmeckt mit Nutella als auch mit Schinken und Ei 🥚 ! Ganz toll danke !

Sarah

Sunday 4th of July 2021

Danke, liebe Rebecca! Freut mich sehr, dass es euch allen so gut geschmeckt hat! 😊

Alles Liebe Sarah

Nicole Haas

Sunday 25th of April 2021

Hallo.... Grosses Kompliment.... Mein Freund und ich haben uns durch sämtliche low carb Brötchen durchprobiert...... Das sind definitiv mit großem Abstand die besten..... Mein Freund mag eigentlich keine Körner.... Aber die schmecken sogar ihm.....

Sarah

Sunday 25th of April 2021

Hi liebe Nicole! Das will dann ja wirklich was bedeuten, wenn sogar dein Freund sie mag. 😅 Vielen lieben Dank, das freut mich wirklich sehr! 😍

Liebe Grüße, Sarah

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner