November 9

Schnelle Maroni-Kartoffelsuppe

0  kommentare

Dieses einfache 8-Zutaten-Rezept wärmt dich an kalten Herbst- und Winterabenden, wenn du keine Zeit für langes Kochen hast. Die gesunde, wunderbar cremige Suppe sättigt sehr gut und gibt dir neue Kraft.

Maroni-Kartoffelsuppe in einer graublauen Schüssel mit einem goldenen Löffel. Garniert mit Maronistücken, Hanfsamen und Crème fraîche. Aufnahme von oben.

Da ist sie wieder, die wunderbare Zeit, in der ein großer dampfender Topf Suppe auf dem Tisch die größte Gemütlichkeit versprüht, wenn es draußen früh dunkel wird und Nieselregen über den Bäumen liegt. Ich liebe es – obwohl ich eigentlich ein Sommermensch bin. Findest du den Herbst auch so schön?

Bei mir setzt im Herbst immer geradezu das Suppenfieber ein. ? Ich koche einen Topf Kürbissuppe nach dem anderen, Frittatensuppe, wie sie mein Papa früher gemacht hat, Krautsuppe, Selleriesuppe und… diese genial einfache Maroni-Kartoffelsuppe aus nur acht einfachen Zutaten!

Warum du die Maroni-Kartoffelsuppe lieben wirst:

  • Sie kostet dich nur etwa zehn Minuten Zubereitungszeit. Während der 15 Minuten Kochzeit kannst du die Küche schon wieder auf Hochglanz bringen.
  • Die Maroni-Kartoffelsuppe ist eine der cremigsten Suppen, die ich kenne!
  • Mit den Maroni weckt diese Suppe langsam die Vorfreude auf die Vorweihnachtszeit.
  • Sie schmeckt sehr kräftig und samtig und ist dank Thymian schön aromatisch.
  • Diese Suppe gibt dir Kraft und sättigt dich für Stunden.

Diese 8 Zutaten brauchst du für die schnelle Maroni-Kartoffelsuppe:

Die fünf Hauptzutaten für die Maroni-Kartoffelsuppe siehst du oben am Bild. Dazu kommen nur noch Thymian und etwas Honig.

  • rote Zwiebel: Antioxidantien kannst du für die kalte Jahreszeit gar nicht genug kriegen – und davon enthält die rote Zwiebel noch mehr als die gelbe.
  • Kartoffeln: Kartoffeln sind ein geniales, sehr gesundes Gemüse und machen die Suppe wunderbar cremig.
  • Maroni: Eines der praktischsten Produkte, die es gibt, sind die gegarten, vakuumverpackten Maroni. Wenn du zuerst Maroni garen und schälen müsstest, wäre das definitiv keine schnelle Suppe mehr.
  • Walnussöl: Du kannst zum Anbraten natürlich auch Olivenöl nehmen, aber wenn du Walnussöl im Haus hast, dann verwende es! Es ist nicht nur eine sehr gesunde Fettquelle, sondern harmoniert auch perfekt mit den anderen Zutaten für die Suppe.
  • Gemüsebrühe: Achte darauf, dass du ein naturbelassenes Gemüsebrühe-Gewürz ohne Zucker, Fett, Mehl und sonstige absurde Zusatzstoffe verwendest!
  • Honig: Der Honig ist die Geheimzutat für die Maroni-Kartoffelsuppe. Ich finde die ganz leichte süße Note himmlisch.
  • Thymian: Die Kombination Maroni-Kartoffel-Honig-Thymian schmeckt traumhaft, das kannst du mir glauben.
  • Crème fraîche: Die Crème fraîche kommt in die Suppe und als Topping oben drauf. Wenn du Veganer bist, ersetze sie einfach durch ungesüßten Sojajoghurt. Die übrigen Zutaten sind ja ohnehin vegan.

Salz und Pfeffer habe ich da mal nicht dazugezählt, sondern als selbstverständlich vorausgesetzt. ? Wenn du möchtest, kannst du die Maroni-Kartoffelsuppe auch noch mit Hanfsamen bestreuen. Die passen mit ihrem nussigen Geschmack auch sehr gut dazu.

Maroni-Kartoffelsuppe in einer graublauen Schüssel mit einem goldenen Löffel. Garniert mit Maronistücken, Hanfsamen und Crème fraîche. Aufnahme im 45-Grad-Winkel

Tipps für die perfekte Maroni-Kartoffelsuppe

Bei diesem einfachen Rezept kannst du eigentlich gar nichts falsch machen – außer vielleicht die Suppe komplett anbrennen lassen, wenn du nicht aufpasst. Aber davon gehen wir mal nicht aus, stimmt’s? ?

Ich gebe dir noch ein paar Tipps mit, dann kann der Suppen-Genuss schon losgehen:

  • Als Topping für die Maroni-Kartoffelsuppe passt auch Rotkrautsalat hervorragend. „Was, Salat auf der Suppe?“, denkst du jetzt wahrscheinlich. Ja! Ich hab das mal ausprobiert, weil ich Rotkrautsalat dazugegessen habe, und ich fand es total lecker.
  • Wenn du einen Standmixer besitzt, empfehle ich dir sehr, die Suppe darin zu pürieren. Damit wird sie noch deutlich cremiger als mit dem Pürierstab.
  • Anstelle der Crème fraîche kannst du auch Sauerrahm oder geschlagene Sahne verwenden. Für eine vegane Variante ersetzt du die Crème fraîche einfach durch ungesüßten Sojajoghurt.

Mehr gibt es zu diesem genial einfachen Rezept gar nicht zu sagen – außer: Probier’s aus! ? Und lass mich unbedingt wissen, wie es dir geschmeckt hat! Wie immer kannst du mir gerne einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen oder mir eine Mail an sarah@oatsandcrumbs.com schreiben.

Wenn du eines meiner Rezepte ausprobierst, teile ein Foto auf Instagram und markiere mich @oats.and.crumbs! Darüber freue ich mich immer sehr! Natürlich freue ich mich auch, wenn du mir auf Instagram folgst. ?

Maroni-Kartoffelsuppe in einer graublauen Schüssel mit einem goldenen Löffel. Garniert mit Maronistücken, Hanfsamen und Crème fraîche. Aufnahme von oben.

Schnelle Maroni-Kartoffelsuppe

Gericht: Herzhaft
Land & Region: Österreich
Keyword: Clean Eating
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 3
Kalorien: 332kcal
Autor: Sarah
Dieses einfache 8-Zutaten-Rezept wärmt dich an kalten Herbst- und Winterabenden, wenn du keine Zeit für langes Kochen hast. Die gesunde, wunderbar cremige Suppe sättigt sehr gut und gibt dir neue Kraft.
Rezept drucken

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g gegarte Maroni vakuumverpackt
  • 2 TL Walnussöl oder Olivenöl
  • 750 ml Gemüsebrühe ohne Zucker und Zusatzstoffe
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Thymian
  • 50 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 TL geschälte Hanfsamen

Anleitungen

  • Rote Zwiebel klein schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Maroni grob hacken.
  • Walnussöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Kartoffeln ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen, Maroni und Thymian hinzufügen und ca. 15 Minuten offen kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Honig und 1 EL Crème fraîche einrühren. Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Schüsseln füllen und mit Crème fraîche, Hanfsamen und Thymian garnieren.

Notizen

  • Als Topping passt auch etwas selbstgemachter Rotkrautsalat hervorragend. Er macht die Suppe noch gesünder!
  • Vegane Variante: Wenn du die Crème fraîche weglässt, ist die Maroni-Kartoffelsuppe vegan. Du kannst stattdessen Sojajoghurt verwenden.

Nutrition

Calories: 332kcal | Carbohydrates: 53.5g | Protein: 8.8g | Fat: 7.7g | Saturated Fat: 0.5g | Polyunsaturated Fat: 1.3g | Monounsaturated Fat: 0.3g | Cholesterol: 22mg | Potassium: 46mg | Fiber: 8.6g | Sugar: 13.4g | Vitamin C: 30mg | Calcium: 16mg

Tags

Clean Eating, Herbst, Vegetarisch


Hinterlasse einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked

Bewertung




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde dich für meinen Newsletter an!

Du bekommst sofort mein 13-seitiges Meal Plan Freebie zum Herunterladen. Jede Woche erwarten dich Tipps rund um gesunde Ernährung und praktische Alltagsrezepte.