Oktober 25

Cremige vegane Kürbissuppe

0  kommentare

Diese einfache Kürbissuppe ist wunderbar cremig, vegan und gesund. Sie ist ganz schnell zubereitet und du kannst sie auch am Vortag schon zubereiten. Die vegane Kürbissuppe stimmt dich mit ihrer schönen Farbe auf den Herbst ein und wärmt von innen, wenn es draußen langsam kälter wird. Die Kürbissuppe schmeckt als Hauptgericht mit frischem Brot oder einfach pur als leichtes Abendessen.

Sehr gelb-orange, cremige Kürbissuppe mit Kernöl marmoriert und mit Kürbiskernen bestreut in einer hellen, grau-blauen Schüssel mit einer Scheibe geröstetem Brot am Rand

Liebst du Kürbis auch so sehr? Ich liebe ihn ja über alles – vor allem den Hokkaido. Ich stehe im Spätsommer immer schon in den Startlöchern, um rechtzeitig mit den ersten Kürbissen alle meine Rezepte bereit zu haben. Der Herbst alleine ist viel zu kurz für all die Köstlichkeiten, die man aus Kürbis machen kann.

Der Klassiker unter den Kürbisrezepten ist natürlich die Kürbissuppe. Sie ist mit Sicherheit das einfachste Kürbisrezept und gleichzeitig eines der besten. Ich verrate dir heute mein Lieblingsrezepte für eine cremige vegane Kürbissuppe.

Diese Suppe hat die wunderschöne Farbe der Oktobersonne, macht Lust auf Herbstspaziergänge mit buntem Laub unter den Füßen und natürlich auch auf gemütliche Abende zu Hause mit einem Teller dampfender Kürbissuppe zum Löffeln.

Sehr gelb-orange, cremige Kürbissuppe mit Kernöl marmoriert und mit Kürbiskernen bestreut in einer hellen, grau-blauen Schüssel.

Gesundes Rezept für vegane Kürbissuppe

Ich liebe dieses Rezept für Kürbissuppe so sehr, weil es wieder einmal zeigt, dass es für ein gesundes veganes und sättigendes Gericht nicht viel braucht. Nicht viele Zutaten und nicht viel Zeit.

Die cremige Kürbissuppe koch ich schon seit Jahren jeden Herbst und auch meine Familie hat sie bereits geliebt, als ich noch zu Hause gewohnt habe. Das ist mein absolut liebstes Suppenrezept für den Herbst und Winter.

Am allerbesten schmeckt die Kürbissuppe mit Toppings wie Kürbiskernöl und einem Stück getoastetes oder geröstetes Brot.

Meine Kürbissuppe ist außerdem wirklich gesund! Leider enthalten viele Rezepte für Kürbissuppe Unmengen an Sahne und vergleichsweise wenig Kürbis, werden aber trotzdem als gesund angepriesen. Meine vegane Kürbissuppe enthält natürlich keine Sahne.

Zwei helle, grau-blaue Schüsseln mit tiefgelber Kürbissuppe, garniert mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl. Von oben fotografiert mit einem blauen Leinentuch und Kürbisse als Dekoration.

Einfache vegane Kürbissuppe aus 10 Zutaten

Für eine gute cremige Kürbissuppe brauchst du nicht viel. Es sind einfache Zutaten, die du wahrscheinlich immer zu Hause hast. Ich empfehle dir, wirklich alle angegebenen Gewürze zu verwenden, damit du das volle Geschmackserlebnis hast.

Für die vegane Kürbissuppe brauchst du diese 10 einfachen Zutaten:

  • Hokkaidokürbis
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Gemüsebrühe
  • Kokosmilch
  • Kurkuma
  • Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
Sehr gelb-orange, cremige Kürbissuppe mit Kernöl marmoriert und mit Kürbiskernen bestreut in einer hellen, grau-blauen Schüssel mit einem goldenen Löffel darin.

So machst du die vegane Kürbissuppe

Der einzige ein bisschen anstrengende Teil der Zubereitung ist vielleicht das Schneiden des Kürbis. 😉 Der Vorteil vom Hokkaidokürbis ist aber, dass du die Schale mitkochen kannst. Du musst ihn also nicht schälen, sondern nur entkernen und in grobe Stücke schneiden.

Die Kürbisstücke kommen mit allen anderen Zutaten in den Topf. Du kochst das Ganze einmal auf und lässt es dann köcheln, bis der Kürbis weich ist. Dann pürierst du die Suppe entweder im Mixer oder mit dem Pürierstab.

Das war’s auch schon! Deine Arbeitszeit beträgt sicher nicht mehr als 10 Minuten und du bekommst dafür ein wohliges und gesundes Essen.

Sehr gelb-orange, cremige Kürbissuppe mit Kernöl marmoriert und mit Kürbiskernen bestreut in einer hellen, grau-blauen Schüssel mit einem goldenen Löffel darin und einer Scheibe geröstetem Brot am Rand

Toppings

Wenn du mir schon länger folgst, weißt du: Ich liebe Toppings. Nicht nur beim Porridge, sondern auch bei der Suppe. Eine Schüssel Suppe ohne Toppings ist für mich ein trauriger Anblick.

Wenn es dir auch so geht, dann verziere deine cremige Kürbissuppe einfach mit deinen liebsten Toppings! Ich gebe gerne ein bisschen Kokosmilch vor dem Kochen zur Seite und beträufle die Suppe dann mit Kokosmilch oder auch mit Kürbiskernöl, wie du auf den Bildern siehst. Geröstete Kürbiskerne oder Haselnüsse, aber auch geröstete Kichererbsen passen ebenso wunderbar.

Weitere Rezepte mit Kürbis

Pinterest-Grafik für cremige vegane Kürbissuppe

Diese Kürbissuppe ist

  • wunderbar cremig
  • köstlich
  • wohlig wärmend
  • sättigend
  • vegan, pflanzlich
  • gesund
  • vollwertig
  • ölfrei (außer du verwendest Kürbiskernöl als Topping)
  • sehr schnell gemacht
  • ideal zum Vorbereiten

Wenn du diese cremige vegane Kürbissuppe ausprobierst, hinterlasse mir gerne unter dem Rezept einen Kommentar und berichte mir, wie es dir geschmeckt hat! Besonders freue ich mich, wenn du ein Foto von der Suppe machst und es in deiner Instagram Story teilst. Verlinke mich bitte mit @sarah_oatsandcrumbs, damit ich es sehen und danke sagen kann!

Viel Spaß beim Kochen der köstlichen Kürbissuppe!

Sehr gelb-orange, cremige Kürbissuppe mit Kernöl marmoriert und mit Kürbiskernen bestreut in einer hellen, grau-blauen Schüssel mit einer Scheibe geröstetem Brot am Rand

Cremige vegane Kürbissuppe

Gericht: Herzhaft
Land & Region: Österreich
Keyword: Herbst, Kürbis, Vegetarisch
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 55 Minuten
Portionen: 6 Portionen
Kalorien: 203kcal
Autor: Sarah
Diese einfache Kürbissuppe ist wunderbar cremig, vegan und gesund. Sie ist ganz schnell zubereitet und du kannst sie auch am Vortag schon zubereiten. Die vegane Kürbissuppe stimmt dich mit ihrer schönen Farbe auf den Herbst ein und wärmt von innen, wenn es draußen langsam kälter wird. Die Kürbissuppe schmeckt als Hauptgericht mit frischem Brot oder einfach pur als leichtes Abendessen.
Rezept drucken

Zutaten

Suppe

  • 1-1,5 kg Hokkaidokürbis ohne Kerne, mit Schale
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 g frischer Ingwer
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch 400 ml
  • 50 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 TL Kümmel
  • Salz

Toppings (nach Belieben)

  • Kokosmilch
  • Kürbiskernöl
  • geröstete Kürbiskerne, Nüsse, Kichererbsen

Anleitungen

  • Kürbis grob würfeln. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und grob hacken.
  • Alles gemeinsam mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen. Kokosmilch hinzufügen und bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten offen köcheln lassen, bis der Kürbis weich wird.
  • Orangensaft, Kümmel und Salz einrühren.
  • Die Suppe im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. In Schüsseln füllen und mit Toppings nach Wahl servieren.

Notizen

  • Wenn du keine Kokosmilch hast, kannst du stattdessen auch 200 ml zusätzliche Gemüsebrühe und 200 ml pflanzliche Sahne verwenden. Das Rezept funktioniert natürlich auch, wenn du nur Gemüsebrühe nimmst, aber ich finde, mit Kokosmilch wird die Suppe viel cremiger.
  • Die perfekte Beilage zu Kürbissuppe ist getoastetes oder geröstetes Schwarzbrot. 

Nutrition

Calories: 203kcal | Carbohydrates: 13.9g | Protein: 4.2g | Fat: 11.8g | Saturated Fat: 1.5g | Polyunsaturated Fat: 0.1g | Monounsaturated Fat: 0.6g | Cholesterol: 6mg | Sodium: 1mg | Potassium: 63mg | Fiber: 0.5g | Sugar: 11.2g | Vitamin C: 2mg | Calcium: 7mg

Tags

Herbst


Hinterlasse einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked

Bewertung




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner