FOODLETTER
Skip to Content

Gesündere Vanillekipferl

4.75 von 16 Bewertungen
Direkt zum Rezept

Dieses Rezept für gesündere Vanillekipferl ist einfach und gelingsicher. Der Teig besteht aus Dinkelmehl, ist mit Ahornsirup gesüßt und enthält frische Vanille aus der Vanilleschote. Mit meinem Vanillekipferl-Rezept und vielen erprobten Tipps gelingen dir die perfekten Weihnachtskekse!

Gesündere Vanillekipferl auf weißem Untergrund dekoriert mit Tannenzweigen, Tannenzapfen, Anissternen und getrockneten Orangenscheiben, bestreut mit Puder-Erythrit. Aufnahme von oben.

Gesündere Vanillekipferl auf einen Blick

– mit Ahornsirup gesüßt
– mit Dinkelmehl
– mit frischer Vanille aus der Schote
– einfach und gelingsicher
– gesünder als herkömmliche Vanillekipferl

Für mich gehört es zu den schönsten Momenten des Jahres, wenn ich vor dem Backofen auf dem Boden sitze und den ersten Vanillekipferln beim Aufgehen zusehe. Der zarte Vanilleduft aus dem Ofen ist einfach wundervoll.

Langsam werden die Kipferl ein bisschen bauchig. Jetzt muss man genau aufpassen und das Blech rasch aus dem Ofen holen, wenn die Spitzen der heißen Kipferl Farbe annehmen. Genau in diesem Moment sind sie perfekt. Keine halbe Minute davor und keine halbe Minute danach. 

Gesündere Vanillekipferl sind zugegeben eine Herausforderung. Sie sollen so köstlich wie klassische Vanillekipferl sein, aber bessere Zutaten enthalten.

Genau so ein Rezept habe ich für dich entwickelt und in diesem Beitrag bekommst du es von mir.

Gesündere Vanillekipferl auf weißem Untergrund dekoriert mit Tannenzweigen, Tannenzapfen, Anissternen und getrockneten Orangenscheiben, bestreut mit Puder-Erythrit. Aufnahme im 45-Grad-Winkel.

Dein Einkaufszettel

Empfohlene Produkte ButterDinkelmehl Type 630/700Geriebene MandelnVanillezuckerAhornsirupVanilleschote
FotoProduktfoto Irische Butter von Kerrygold.Produktfoto Dinkelmehl von EDEKA Bio.Produktfoto geriebene Mandeln von EDEKA.Produktfoto Bourbon Vanillezucker von Dr. Oetker.Produktfoto Ahornsirup von REWE Bio.Produktfoto Vanilleschoten von RUF.
Empfehlung
für DE
Kerrygold
Edeka BioEDEKADr. OetkerREWE BioRUF
Empfehlung
für AT
SPAR Natur*pur SPAR Natur*purSPAR


BILLA Bio


SPAR Natur*purBILLA Bio

Was macht diese Vanillekipferl gesünder als herkömmliche?

Herkömmliche Vanillekipferl werden mit Weizenmehl und reichlich Zucker zubereitet. Für meine gesündere Variante verwende ich Dinkelmehl und Ahornsirup.

Im Folgenden erfährst du, warum diese Zutaten gesünder sind.

Vorteile von Dinkel gegenüber Weizen

  • kaum radioaktiv belastet
  • mehr Mineralstoffe und Spurenelemente (z.B. Eisen, Magnesium, Zink, Kupfer und Mangan)
  • mehr Vitamine (B-Vitamine und Vitamin E)
  • enthält Silizium (auch bekannt als Kieselsäure): Dieser Stoff unterstützt Haut, Haare und Nägel. Er fördert auch die Festigkeit und Elastizität von Körpergeweben.
  • mehr Eiweiß – hochwertiges Protein aus allen 8 essentiellen Aminosäuren
  • enthält die Aminosäure Trpytophan, die für die Bildung von Serotonin („Glückshormon“) zuständig ist

Insgesamt kann man daher sagen, dass Dinkel ein gesünderes Getreide als Weizen ist.

Vorteile von Ahornsirup gegenüber Haushaltszucker

  • besteht nicht nur aus Zucker
  • enthält auch Vitamine und Mineralstoffe (z.B. Zink und Mangan)
  • liefert Antioxidantien (schützen den Körper vor freien Radikalen und damit vor Zellschäden)

Daher kann man sagen, dass Ahornsirup gesünder als herkömmlicher weißer Zucker ist.

Nahaufnahme im Top View von gesünderen Vanillekipferln auf weißem Untergrund.

Zutaten: Das brauchst du für gesündere Vanillekipferl

Wie immer findest du die Zutatenliste mit den genauen Mengenangaben in der Rezeptkarte unten am Ende des Blogbeitrags.

Dort kannst du dir das Rezept übrigens auch ausdrucken. Hier kommt erstmal ein Überblick über die Zutaten mitsamt Tipps und Anmerkungen.

  • Butter: Verwende am besten hochwertige Bio-Weidebutter. Produktempfehlungen habe ich dir oben im Einkaufszettel verlinkt. Alternativ geht natürlich auch pflanzliche Butter.
  • Dinkelmehl: Du brauchst Type 630 (Deutschland) bzw. 700 (Österreich). Achtung, mit Dinkelvollkornmehl wird der Teig brüchig!
  • geriebene Mandeln: Ich verwende naturbelassene geriebene Mandeln. Sie können auch blanchiert sein. Dann werden die Vanillekipferl heller.
  • Vanille: Das Mark einer frischen Vanilleschote verleiht den Kipferln ihren wundervollen Geschmack.
  • Ahornsirup: Etwas Ahornsirup sorgt für eine leichte Süße. Ich gehe damit aber sparsam um.
  • Eidotter: Der Eidotter unterstützt die Bindung des Teiges.

Zubereitung: Vanillekipferl selber machen – so geht’s!

Du findest die genaue Anleitung auch zum Ausdrucken in der Rezeptkarte unten am Ende des Blogbeitrags!

Schritt 1: Mandel-Mürbteig herstellen

Vermische Mehl und Butter in einer Schüssel. Arbeite die Butter ins Mehl ein, sodass Streusel entstehen.

Mische nun die geriebenen Mandeln unter.

Forme in der Mitte eine Mulde. Gib Ahornsirup, Eidotter und Vanille hinein und verknete alles rasch zu einem glatten Teig.

Schritt 2: Teig ruhen lassen

Halbiere den Teig und forme jede Hälfte zu einer ca. 15 cm langen Rolle. Verpacke die Teigrollen luftdicht in Frischhaltefolie und lege sie in den Kühlschrank.

Lass den Mürbteig so mindestens 3 Stunden ruhen, am besten sogar über Nacht.

Nimm die Teigrollen etwa 30 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank.

Schritt 3: Kipferl formen

Heize den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Bereite ein mit Backpapier belegtes Blech vor.

Schneide von der Teigrolle ca. 10-15 g schwere Scheiben ab. Je dicker die Scheiben, desto größer werden die Vanillekipferl.

Forme aus den abgeschnittenen Scheiben Vanillekipferl, indem du zuerst kleine Bällchen formst. Drücke die Bällchen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Handballen zu Rollen. Die Rollen sollen in der Mitte etwas dicker sein als an den Enden. Forme die Rollen dann zu Kipferl und setze sie auf das mit Backpapier belegte Blech.

Schritt 4: Vanillekipferl backen

Backe die Vanillekipferl 8-10 Minuten, bis die Spitzen leicht Farbe annehmen.

Nimm sie aus dem Ofen und lasse sie auskühlen.

Wenn du Pinterest hast, nutze gerne folgendes Bild, um dieses Rezept zu pinnen:

Rezept für gesündere Vanillekipferl mit Ahornsirup von Oats and Crumbs.

Meine besten Tipps für perfekte Vanillekipferl

Ich backe seit über 10 Jahren Vanillekipferl und kann dir sagen: Alles steht und fällt mit der Zubereitung des Mürbteiges.

Wenn du das nicht richtig machst, bricht der Teig beim Kipferlformen. Denn dabei entsteht im Teig viel Spannung. Und das muss er aushalten.

Was du verstehen musst: Der Teig wird brüchig, wenn er „brandig“ ist. Das bedeutet: Die Butter ist bei der Zubereitung zu warm geworden.

Kalte Butter hält den Teig zusammen und macht ihn geschmeidig. Warme Butter verwandelt ihn hingegen in einen brüchigen Klumpen. Daraus werden nie und nimmer schöne Vanillekipferl.   

Also, hier sind meine erprobten Tipps für den perfekten Vanillekipferl-Teig:

Tipp 1: Kühle nicht nur die Butter

Wenn alle anderen Zutaten kalt sind, bleibt auch die Butter eher kalt.

Dafür am besten Mehl, Ahornsirup und auch Rührschüssel in den Kühlschrank legen.

Es bewirkt Wunder, wenn du diese Sachen vor der Verwendung etwa 30 Minuten kühlst.

Tipp 2: Kühle deine Finger

Keine Sorge, du musst nicht auch deine Hände eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Stell einfach eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln bereit. Darin kannst du deine Finger regelmäßig abkühlen, während du den Mürbteig zubereitest.

Vergiss nur nicht, sie abzutrocknen! 

Im Idealfall verwendest du wie ich einen Teigmischer. So musst du den Teig weniger mit den Händen anfassen und verhinderst, dass die Butter durch die Wärme deiner Finger schmilzt.

Tipp 3: Arbeite zügig

Mürbteig musst du nicht lange kneten. Ganz im Gegenteil!

Du weißt ja jetzt, dass die Butter kalt bleiben soll. Knete die Zutaten deshalb möglichst rasch zusammen.

Der Teig sollte schon gleichmäßig sein, aber er muss nicht perfekt glatt sein. Denn die Zutaten verbinden sich erst beim Kühlen richtig.

Tempo ist beim Vanillekipferl-Rezept wichtiger als perfektes Kneten.   

Nahaufnahme im Top View von gesünderen Vanillekipferln auf weißem Untergrund.

Ok, ich würde sagen, deinen perfekten gesünderen Vanillekipferln steht nichts mehr im Wege.

Viel Spaß beim Backen!

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast und es dir gefällt, schreibe mir bitte einen Kommentar und hinterlasse deine 5-Sterne-Bewertung!

Falls du dem Rezept nur 1 oder 2 Sterne geben möchtest, würde mich sehr interessieren, warum es dir nicht gefällt. Schreib mir gerne dein konstruktives und freundliches (!) Feedback in die Kommentare.

Vielen Dank! Ich weiß das sehr zu schätzen.

Gesündere Vanillekipferl auf weißem Untergrund dekoriert mit Tannenzweigen, Tannenzapfen, Anissternen und getrockneten Orangenscheiben, bestreut mit Puder-Erythrit. Aufnahme von oben.

Gesündere Vanillekipferl

Von: Sarah Helmanseder
Dieses Rezept für gesündere Vanillekipferl ist einfach und gelingsicher. Der Teig besteht aus Dinkelmehl, ist mit Ahornsirup gesüßt und enthält frische Vanille aus der Vanilleschote. Mit meinem Vanillekipferl-Rezept und vielen erprobten Tipps gelingen dir die perfekten Weihnachtskekse!
Klicke auf die Sterne und bewerte!
Arbeitszeit 45 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten
Kühlzeit 3 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden 55 Minuten
Gericht Snack
Küche Österreich
Portionen 35 Stück
Kalorien 52 kcal

Kochutensilien

Zutaten
  

Teig

  • 100 g sehr kalte Butter klein gewürfelt
  • 140 g Dinkelmehl Type 630/700
  • 60 g geriebene Mandeln
  • 50 g Ahornsirup
  • 1 Eidotter
  • ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote

Anleitungen
 

  • Mehl und Butter in einer Schüssel vermischen. Die Butter ins Mehl einarbeiten, sodass Streusel entstehen.
    100 g sehr kalte Butter, 140 g Dinkelmehl Type 630/700
  • Geriebene Mandeln untermischen.
    60 g geriebene Mandeln
  • In der Mitte eine Mulde formen. Ahornsirup, Eidotter und Vanille hineingeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten.
    50 g Ahornsirup, 1 Eidotter, ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
  • Teig halbieren und jede Hälfte zu einer ca. 15 cm langen Rollen formen. Luftdicht in Frischhaltefolie verpacken und den Teig in den Kühlschrank legen. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, am besten aber über Nacht.
  • Die Teigrollen etwa 30 Minuten vor der Weiterverabeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Den Backofen auf 180℃ Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein mit Backpapier belegtes Blech bereit stellen.
  • Von der Teigrolle ca. 10-15 g schwere Scheiben abschneiden. (Je dicker die Scheiben sind, desto größer werden die Vanillekipferl.)
  • Aus den abgeschnittenen Scheiben Vanillekipferl formen: Dafür die Scheiben zu erst zu kleinen Bällchen formen. Die Bällchen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Handballen zu Rollen formen. Die Rollen sollen in der Mitte etwas dicker sein als an den Enden. Nun die Rollen zu Kipferl formen und auf das mit Backpapier belegte Blech setzen.
  • Die Vanillekipferl 8-10 Minuten backen, bis die Spitzen ganz leicht Farbe annehmen.
  • Aus dem Ofen nehmen. Die heißen Vanillekipferl entweder in Staubzucker wälzen oder gleich zum Auskühlen auf ein Kuchengitter setzen.

Notizen

  • Hilfreiche Tipps für einen gelungenen Mürbteig findest du oben im Blogbeitrag! Lies dir diesen durch, bevor du das Vanillekipferl-Rezept umsetzt!
  • Tool-Tipp: Ich verwende für die Herstellung von Mürbteig einen Teigmischer, um die Butter möglichst wenig mit den Fingern zu berühren. Dadurch bleibt sie kalt. Wenn du mit den Händen arbeitest, kannst du die Finger zwischendurch immer wieder in kaltes Wasser tauchen.
  • Backzeit: Orientiere dich bei Keksen immer nur grob an der Zeitangabe im Rezept! Viel wichtiger ist, dass du sie im Auge behältst. Denn nirgends sonst wirken sich Unterschiede zwischen Backöfen so stark aus wie bei kleinem Gebäck. 30 Sekunden können da schon Welten ausmachen. 
  • Lagerung: In einer Keksdose halten sich die Vanillekipferl mindestens 4 Wochen.
  • Vegan machen: Die tierische Butter kannst du ganz einfach gegen pflanzliche tauschen. Den Eidotter kannst du weglassen. Das ist zwar nicht ideal, aber es klappt. Ergänze dafür 2 TL Speisestärke und bei Bedarf 1-2 EL Pflanzendrink, damit der Teig nicht zu trocken wird. 
  • Nährwerte: Die angegebenen Nährwerte beziehen sich auf 1 Vanillekipferl bei einer Gesamtmenge von 35 Stück. Nährwertangaben können nie zu 100% genau sein. Betrachte sie daher als grobe Annäherung. 

Nährwerte

Calories: 52kcalCarbohydrates: 4gProtein: 1gFat: 4gSaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 0.7gCholesterol: 6mgPotassium: 7mgFiber: 0.2gSugar: 0.2gCalcium: 2mg
Schlagwörter Weihnachten, Winter, Zuckerfrei
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile es auf Instagram und markiere mich @sarahhelmanseder!
Bewerte das Rezept!




Lilian

Sunday 3rd of December 2023

Haben die Dinkel-Ahorn-Vanillekipferl gestern gebacken und sie sind so gut! Meiner Meinung nach sogar besser als die normalen, viel vanilliger und eine richtig gute Konsistenz. LG :D

Sarah

Sunday 3rd of December 2023

Freut mich, dass du meine Vanillekipferl-Variante so magst. Vielen Dank für dein Feedback und einen schönen Advent für dich, liebe Lilian!

Liebe Grüße Sarah

Birgit

Wednesday 7th of December 2022

Genau danach war ich auf der Suche…Vanille-Kipferl aus Dinkelmehl! Zwei Fragen: die geriebenen Mandeln aus geschälten oder ungeschälten? Kann man statt dem Ahornsirup auch Agavendicksaft verwenden? Danke !!! Ich freu mich schon aufs Backen

Sarah

Wednesday 7th of December 2022

Hallo Birgit, freut mich, dass du bei mir fündig geworden bist. Ich verwende ungeschälte geriebene Mandeln, denn in der Haut von Mandeln stecken eine Menge Nährstoffe. Getestet habe ich das Rezept mit Agavendicksaft nicht, aber aufgrund der vergleichbaren Konsistenz denke ich, dass du ihn als Ersatz für den Ahornsirup verwenden kannst. Sollte der Teig damit zu trocken werden, müsstest du die Menge leicht erhöhen.

Frohes Backen und einen schönen Advent für dich!

LG Sarah

Linda

Thursday 16th of December 2021

Vielen Dank für das tolle Rezept. Werde ich auf jeden Fall dieses Jahr ausprobieren.

Sind die Nutrition je 100 g ausgeschrieben ?

Lg :)

Sarah

Thursday 16th of December 2021

Hi liebe Linda, freut mich sehr, dass du das Rezept ausprobieren willst! 😍 Genau, die Nährwerte beziehen sich auf 100 g Vanillekipferl.

Liebe Grüße Sarah

Silvia

Tuesday 23rd of November 2021

Hallo,

könntest du mir verraten, welchen Ahornsirup du im Rezept verwendest?-GradA oder Grad C gäbe es in meiner Küche bisher zur Auswahl. Würde dieses Weihnachten sehr gerne deine gesündere Variante ausprobieren.

Herzlichen Dank für dein tolles Rezept und deine Hilfe,

Sarah

Tuesday 23rd of November 2021

Hallo liebe Silvia, ich verwende Ahornsirup Grad A, aber das Rezept funktioniert auch mit Grad C.

Freut mich sehr, dass du die gesünderen Vanillekipferl ausprobieren möchtest! 😍

Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße Sarah

Jahresrückblick 2019: Lieblingsrezepte und Leser-Highlights | Oats and Crumbs

Saturday 11th of January 2020

[…] Dezember: Vanillekipferl […]