Fitness Food

Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Eine Schüssel, einfache Zutaten, TOP Nährwerte: Die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme ist weitaus spektakulärer, als sie aussieht. 😉 Magerquark, Proteinpulver und Joghurt ergeben zusammen einen Traum von Creme, die so manches Dessert in den Schatten stellt. Beeren machen die Bowl nicht nur fruchtig und vitaminreich, sondern auch wunderhübsch. Und zu guter Letzt darfst du noch dein Lieblingsmüsli untermischen. Mit 50 Gramm Protein pro Portion ist die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme die perfekte Fitness-Mahlzeit.

Springe zum Rezept
Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Vermutlich bin ich der einzige Mensch auf Erden, der nicht nur morgens, sondern auch abends frühstückt. 😀 Die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme ist nämlich nicht mein liebstes Frühstück, sondern mein liebstes Abendessen. Warum, fragst du dich vielleicht? Erstens mag ich zum Frühstück lieber etwas Warmes – meistens Porridge – und zweitens bin ich so, nennen wir es mal „süß veranlagt“, dass ich am Abend meistens keine Lust auf ein herzhaftes Gericht habe.

Außerdem prüfe ich vor dem Abendessen immer, wie viel Eiweiß noch fehlt, um den Tagesbedarf zu decken. Da ist es ideal, wenn man ein Rezept hat, bei dem man das Eiweiß beliebig nach oben schrauben kann, ohne mengenmäßig viel mehr essen zu müssen.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich aus diesen Vorlieben und Bedürfnissen eben meine Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme als perfekte, gesunde Lösung und geliebtes Herzensgericht. Ich esse sie wirklich an sehr vielen Abenden und freue mich den ganzen Nachmittag darauf. Es wundert mich direkt, dass es Monate dauerte, bis ich auf die Idee kam, das Rezept mit dir zu teilen. Immerhin ist es das idealtypische Fitness-Friday-Rezept.

Höchste Zeit also, es zu verraten. 🙂 Und eines gleich vorweg: Selbstverständlich musst du die Bowl nicht am Abend essen. Sie ist auch das perfekte Fitness-Frühstück. Wie gesagt, ich bin mir dessen durchaus bewusst, dass außer mir wahrscheinlich niemand am Abend frühstückt.

Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Warum du die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme ausprobieren solltest

Hast du auch ein Faible für cremiges, süßes und fruchtiges Essen? Dann wirst du die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme sicher genauso lieben wie ich. Es gibt aber auch abgesehen vom großartigen Geschmack viele Gründe, warum du dieses Rezept einmal austesten solltest.

Hier sind die Vorteile der Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme:

  • sehr einfache Zutaten
  • schnelle Zubereitung
  • viele Variationsmöglichkeiten
  • sehr proteinreich (50 Gramm Eiweiß pro Portion)
  • reich an Vitaminen und Antioxidantien
  • auch in Lower Carb möglich
  • ideal zum Mitnehmen (z.B. auf Reisen oder ins Büro)

Bowl Power: Das kann die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Die drei wichtigsten Zutaten der Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme sind Magertopfen, Proteinpulver und Beeren. Diese magischen Drei haben es wirklich in sich. Ich verrate dir, was sie alles können. 🙂

Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Magertopfen (Magerquark)

Kaum ein anderes Milchprodukt enthält so viele Vitamine und Nährstoffe wie Magertopfen. Nicht zu unrecht ist er bei Sportlern enorm beliebt, denn er ist sehr proteinreich. Magertopfen besteht aus zwei Arten von Eiweiß: aus 80 Prozent Casein (Milcheiweiß) und 20 Prozent Molkenprotein (Whey). Beide haben ein vollständiges Aminosäurenprofil. Das bedeutet, sie enthalten alle essentielle Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Ein Beispiel: Die Abkürzung BCAA (steht für Valid, Leuzin und Isoleucin) hast du sicher schon einmal gehört. Bekanntlich unterstützen diese Aminosäuren den Muskelaufbau durch Krafttraining. Weniger bekannt ist, dass sie auch für den Fettabbau sehr wichtig sind. Solltest du also gerade abnehmen wollen: Iss viel Eiweiß!

Magertopfen ist die wichtigste Zutat für die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme!

Zusätzlich zum Protein ist Magertopfen auch reich an sehr wichtigen Vitaminen:

  • Vitamin A
  • Vitamin B1 bis B12
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E

Obwohl Magertopfen alle diese großartigen Inhaltsstoffe hat, ist er kalorienarm und – wie der Name schon sagt – fettarm. Kurzum: ein wahrer Trumpf für die Fitness-Ernährung.

Ich schwöre auf den Topfen, den wir immer vom Bauernhof unseres Vertrauens holen. Für mich ist das eines der besten Lebensmittel, die es gibt. Wenn nicht mindestens vier Becher davon im Kühlschrank stehen, werde ich nervös. 😉 Bevor ich diesen Wundertopfen hatte, nahm ich für meine Topfen-Proteincreme aber immer den „gewöhnlichen“ Magertopfen aus dem Supermarkt. Funktioniert natürlich genauso gut. 🙂

Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Proteinpulver

Wenn du einen Fitness-Lifestyle pflegst, gehört Proteinpulver für dich sicher genauso zum Alltag wie für mich. Die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme wird durch Proteinpulver nicht nur sehr eiweißreich, sondern auch besonders cremig. Dieses Supplement (Nahrungsergänzung) ist einfach die beste Möglichkeit, den Eiweißbedarf zu decken, wenn du es mit natürlichen Lebensmitteln nicht schaffst. Das ist bei sehr vielen Menschen der Fall, die etwa kein Fleisch und keinen Fisch mögen, die wenige Milchprodukte essen oder sie vielleicht nicht vertragen. Es betrifft also natürlich insbesondere Vegetarier und Veganer. Sportler haben allgemein einen erhöhten Eiweißbedarf.

Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Proteinpulver:

  • Whey Proteinpulver
    • Whey ist reines Molkenprotein. Es wird sehr schnell aufgenommen und steht der Muskulator de facto sofort zur Verfügung. Deshalb ist der Proteinshake mit Whey ein beliebtes Pre-Workout-Meal.
    • Produktempfehlungen: Yum Yum Whey von Rocka Nutrition und Whey Protein von Foodspring (unbezahlte Werbung)
  • Mehrkomponentenprotein (MKP)
    • So ein Proteinpulver besteht aus Whey und Casein.
    • Casein (Milcheiweiß) ist der Proteinanteil der Milch, der nicht in die Molke kommt, sondern zu Käse und anderen Produkten weiterverarbeitet wird. Casein hat einerseits einen hohen Lactosegehalt. Wenn du Milch also ohnehin nicht so gut verträgst, solltest du die Finger davon lassen. Andererseits enthält Casein aber drei Mal so viel Kalzium wie Whey und es hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Casein wird sehr viel langsamer verdaut als Whey. Das heißt, die Aminosäuren gelangen erst mehrere Stunden nach der Aufnahme in den Blutkreislauf. Dadurch hält es lange satt und schützt beim Fettabbau im Kaloriendefizit vor Muskelabbau.
    • Fazit: Ein Mehrkomponentenprotein macht durchaus Sinn, wenn du keine Probleme mit Lactose hast.
    • Produktempfehlung: Total Protein von More Nutrition
    • Lesetipp: Wenn dich das Thema interessiert – ich habe hier einen interessanten Artikel über Casein gefunden.
  • Veganes Proteinpulver: Für Veganer gibt es Pulver aus verschiedenen pflanzlichen Eiweißquellen wie Soja, Erbsen, Reis und Hanf. In puncto Eiweißgehalt schneidet Reisprotein mit stolzen 80 Prozent am besten ab, dicht gefolgt von Soja und Erbsen. Bei Hanf liegt der Eiweißgehalt hingegen nur noch bei 50 Prozent.
Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Beeren

Beeren sind DIE Powerfrüchte schlechthin. Wenn sie auch dein Lieblingsobst sind, kannst du dich also glücklich schätzen und deine Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme ordentlich damit vollpacken. 🙂 Sie sind wunderschöne, kleine und köstliche Vitaminbomben.

Einige Highlights: Welche Beeren welche Vitamine enthalten (u.a.)

  • Brombeeren (meine Lieblingsbeeren): Eisen, Kalzium
  • Himbeeren: Vitamin C, Vitamin A, Kalium, Magnesium, Eisen
  • Heidelbeeren: Vitamin C, Betacarotin, Kalium, Eisen
  • Erdbeeren: Vitamin C, Kalzium, Kalium, Eisen, Flavonoide
  • Ribisel (Johannisbeeren): Vitamin C, Kalzium, Kalium, Eisen, Phosphor

Plus: Flavonoide und andere sekundäre Pflanzenstoffe, die in Beeren enthalten sind, wirken antioxidativ. Beeren sind auch reich an Ballaststoffen, die bekanntlich gut für den Darm sind.

Unglaublich, oder? 🙂

Was solltest du bei Kauf und Verwendung von Beeren beachten?

Die Sommermonate sind für mich die schönste Zeit des Jahres. Da decke ich mich am Bauernmarkt mit frischen Beeren aus der Region für meine Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme ein. Paradiesisch! Außerhalb der Saison empfehle ich dir, keinesfalls importierte Beeren aus Übersee zu kaufen. Die sind nicht nur in Sachen Umweltverschmutzung die reinste Katastrophe, sondern sie enthalten auch kaum noch Vitamine, weil sie unreif geerntet werden und erst auf dem Transportweg nachreifen. Das schlägt sich nicht zuletzt auch im Geschmack nieder. Solche Beeren schmecken meistens einfach nach nichts.

Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Die beste alternative zu frischen, regionalen Beeren sind TK-Beeren. Mein Tipp: Gib sie ein paar Stunden bevor du deine Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme zubereiten möchtest, in eine flache Schüssel und lasse sie bei Zimmertemperatur auftauen. Dadurch schonst du ihre Inhaltsstoffe und die Beeren werden nicht matschig. Dann gibst du sie in ein Sieb, sodass der Beerensaft vom Auftauen abfließen kann. Wenn es einmal schnell gehen muss, kannst du die Beeren auch bei 150°C Ober-/Unterhitze in den Backofen geben und dort auftauen lassen. In der Mikrowelle geht es natürlich am schnellsten. Was ich dir nicht empfehle, ist das Auftauen im Kochtopf. Dadurch verlieren die Beeren gut die Hälfte ihres Volumens. Du hast am Ende mehr Saft als Beeren.

Wie funktioniert die Zubereitung der Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme?

So machst du deine beerige Power Bowl:

  1. Magertopfen, Joghurt, Proteinpulver und Sprudelwasser in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren, bis eine Creme entsteht.
  2. Die Topfen-Proteincreme in eine Müslischüssel umfüllen.
  3. Müsli einrühren.
  4. Beeren und Banane unterheben.
  5. Die Bowl mit Bananenscheiben, Beeren, etwas Müsli und Samen toppen.

Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Eine Schüssel, einfache Zutaten, TOP Nährwerte: Die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme ist weitaus spektakulärer, als sie aussieht. Magerquark, Proteinpulver und Joghurt ergeben zusammen einen Traum von Creme, die so manches Dessert in den Schatten stellt. Beeren machen die Bowl nicht nur fruchtig und vitaminreich, sondern auch wunderhübsch. Und zu guter Letzt darfst du noch dein Lieblingsmüsli untermischen. Mit 50 Gramm Protein pro Portion ist die Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme die perfekte Fitness-Mahlzeit.
Vorbereitungszeit2 Min.
Zubereitungszeit3 Min.
Arbeitszeit5 Min.
Gericht: Abendessen, Fitness Food, Frühstück
Land & Region: Österreich
Keyword: Beeren, Fitness Food, Magertopfen, Protein
Portionen: 1
Kalorien: 542kcal
Autor: Sarah

Zutaten

Grundzutaten

  • 150 g Magertopfen Magerquark
  • 100 g Naturjoghurt 3,6 % Fett
  • 25 g Proteinpulver mit beliebigem Geschmack* z.B. Vanille, Schokolade, Keks
  • 50 ml Sprudelwasser
  • 30 g beliebiges Müsli ohne Zuckerzusatz* oder einfach feinblättrige Haferflocken
  • ½ Banane in Scheiben
  • 250 g gemischte Beeren*

Toppings

  • Chiasamen
  • Leinsamen
  • Kokosflocken
  • Nüsse
  • Mandelmus oder Erdnussmus

Anleitungen

  • Magertopfen, Joghurt, Proteinpulver und Sprudelwasser in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren, bis eine Creme entsteht.
  • Die Topfen-Proteincreme in eine Müslischüssel umfüllen und das Müsli oder die Haferflocken einrühren.
  • Bananenscheiben und Beeren unterheben. Von beidem etwas als Topping beiseitegeben.
  • Die übrigen Bananenscheiben und Beeren auf der Bowl verteilen. Nach Belieben mit Chiasamen, Leinsamen, Kokosflocken und Nüssen bestreuen und Mandelmus oder Erdnussbutter daraufgeben.

Notizen

  • Proteinpulver: Ich habe im Laufe der Zeit sehr viele Proteinpulver getestet und empfehle folgende Produkte: Total Protein von More Nutrition, Yum Yum Whey von Rocka Nutrition und Whey Protein von Foodspring (unbezahlte Werbung). Für meine Beeren-Müsli-Bowl verwende ich am liebsten das Total Protein in Kombination mit einem Chunky Flavour von More Nutrition.
  • Müsli: Ein gutes Müsli ohne Zuckerzusatz ist nicht so leicht zu finden. Mein Lieblingsprodukt ist das Beerenmüsli von dm bio (unbezahlte Werbung).
  • Beeren: Ich habe mich nicht verschrieben – die Mengenangabe lautet wirklich 250 Gramm. Ja, das ist viel, weil Beeren einfach sehr, sehr gesund sind. Wenn du das Volumen der Beeren-Müsli-Bowl reduzieren möchtest, kannst du auch weniger Beeren verwenden.
  • Lower-Carb-Variante: Müsli und Banane weglassen. Stattdessen nach Belieben Sojaflocken und/oder Nüsse dazugeben.
  • Nährwerte pro Portion (ohne Toppings): 542 kcal | 54,7 g KH | 50,8 g EW | 7,5 g F
Beeren-Müsli-Bowl mit Topfen-Proteincreme

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*