Brownie Style Erdbeerkuchen mit Topfen-Joghurtcreme

Springe zum Rezept

Das ist der beste gesündere Schokoladenkuchen, den ich kenne! Er ist fast genauso fugdy wie Brownies, schmeckt intensiv nach Kakao, verzichtet aber auf Weizen und Zucker, ist clean und glutenfrei. Auf den Schokotraum kommt eine einfache Creme aus Magertopfen und griechischem Joghurt. Und die Krönung sind die wundervollen frischen Erdbeeren aus der Region mitsamt köstlicher Erdbeersauce.

Juni haben wir schon! Es ist höchste Zeit für neue Erdbeer-Rezepte nicht wahr? Du kannst dich freuen, denn ich habe da so einiges für dich auf Lager. 

Bevor du gleich mein aktuell LIEBSTES Erdbeerkuchen-Rezept bekommst, muss ich dich noch etwas fragen: Hast du das Erdbeer-Rhabarberkompott schon ausprobiert? Seit Wochen fülle ich meinen Vorrat immer wieder auf, weil ich es so großartig finde. Vermutlich ist es das einfachste Rezept, das ich je gepostet habe. So einfach, dass ich mich gefragt habe, ob ich das überhaupt posten kann! 😅 Aber ehrlich, es bringt eine richtigen Schuss Sommer für Müsli, Porridge, Pancakes, Waffeln, Grießschmarrn … und was du sonst noch so gerne an Süßem isst. Drum eine Herzensempfehlung an dich: Nimm dir fünf Minuten Zeit und probier’s aus!

Das Erdbeer-Rhabarberkompott passt übrigens auch zum Brownie Style Erdbeerkuchen mit Joghurtcreme, den ich dir heute mitgebracht habe! Da sind zwar die Erdbeeren schon oben drauf, aber mal ehrlich: Zu viele Erdbeeren, das ist unmöglich! Du kannst es aber auch so machen, dass du das Kompott anstelle der Erdbeeren auf die Topfen-Joghurtcreme gibst. 

Brownie Style Erdbeerkuchen: Das ist drin!

Schauen wir uns mal an, was dieser Kuchen so drauf hat. Er ist:

Clean
Weizenfrei
Glutenfrei
Zuckerfrei
Low carb

Die Nährwerte pro Stück sind auch wirklich herzeigbar: 

304 Kalorien | 19 g Kohlenhydrate | 9 g Eiweiß | 21 g Fett

Besonders auffällig sind die Kohlenhydrate, denn 19 g Kohlenhydrate sind für ein Stück Kuchen echt wenig. Da sind wir schon im Low-carb-Bereich. Das liegt daran, dass wir für dieses Rezept großteils Mandelmehl verwenden, vermischt mit etwas Reismehl. Zum Süßen setzen wir auf Erythrit und etwas Honig. 

Für den intensiven Schokoladengeschmack sorgen Kakao und hochwertige Edelbitterkuvertüre mit mindestens 80% Kakaoanteil. Das ist wichtig! Nimm hier keine Vollmilchkuvertüre oder eine Pseudo-Bitterkuvertüre mit 60% Kakaoanteil. Diese Produkte enthalten viel Zucker und vor allem schmecken sie weitaus weniger nach Kakao als die richtig dunkle Kuvertüre. Und das ist wirklich der Schlüssel zu diesem Rezept!

Die Topfen-Joghurtcreme besteht aus Magertopfen vermischt mit griechischem Sahnejoghurt, etwas Ahornsirup und Vanille. Kein Hexenwerk, aber äußerst köstlich!

Wenn du schon einen Blick auf das Rezept geworfen hast, ist dir vielleicht aufgefallen, dass es Butter enthält. Dazu muss ich jetzt unbedingt noch etwas Wichtiges loswerden.

Warum Butter zu den gesunden Fetten gehört

Ewig lange wurde Butter verteufelt. Ich selbst dachte auch bis vor einigen Monaten, dass jedes Gramm Butter direkt auf meinen Hüften landet und dass Butter ein „schlechtes“ Fett ist. Das ist so falsch! Und es ist so schade, dass sich diese Meinung derart hartnäckig in den Köpfen hält.

Bevor du dir die Vorzüge von Butter auf der Zunge zergehen lässt, möchte ich noch eines klar stellen: Wie immer bei der Ernährung kommt es auf die Qualität des Lebensmittels an! Wie viel Geld dir deine Lebensmittel wert sind, ist schlichtweg der entscheidende Punkt. Im konkreten Fall will ich damit sagen: Kaufe keine billige Butter, sondern nimm hochwertige Butter aus der Milch von grasgefütterten Kühen, im Idealfall Weidebutter. Und jetzt erkläre ich dir, warum.

  • Butter aus Rahm von Kühen, die im Sommer auf der Weide stehen und Gras fressen und im Winter mit Heu gefüttert werden, ist ein sehr wertvolles Lebensmittel. Sie enthält mittelkettige, gesättigte Fettsäuren, die etwa für die ketogene Ernährung interessant sind, weil sie die Bildung von Ketonen fördern.
  • Außerdem liefert diese Butter Omega-3-Fettsäuren, die entzündungshemmend wirken.
  • Nicht zuletzt enthält sie konjugierte Linolsäure, auch bekannt als CLA. Sie unterstützt unseren Fettstoffwechsel. Das bedeutet, sie hilft beim Transport und bei der Zerlegung von Fetten, die unser Körper dann zur Energiegewinnung heranzieht, als Bausteine für Zellen verwendet oder als Reserve in Muskeln und Gewebe einlagert. CLA verhindert so
  • Auch mit Mikronährstoffen lässt gute Butter aufwarten: Sie liefert die Vitamine A und D, außerdem Kalium, Natrium und Kalzium.

Bist du bereit fürs sommerliche, gesunde Erdbeerkuchen-Glück! 

Wenn du eine Frage zum Rezept hast, schreib sie gerne unten in die Kommentare. Ich bin immer recht flink mit der Antwort. Du kannst mir auch auf Instagram schreiben, @oats_and_crumbs! Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir dort folgst!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, schick mir ein Foto und schreibe mir dein Feedback an sarah@oatsandcrumbs.com! Das freut mich immer ganz besonders. ☺️

Süße Grüße,
deine Sarah

Brownie Style Erdbeerkuchen mit Topfen-Joghurtcreme

Dieses Rezept ist der beste gesündere Schokoladenkuchen, den ich kenne. Er ist fast genauso fugdy wie Brownies, schmeckt intensiv nach Kakao, verzichtet aber auf Weizen und Zucker. Auf den Schokotraum kommt eine einfache Creme aus Magertopfen und griechischem Joghurt. Und die Krönung sind die wundervollen frischen Erdbeeren samt Erdbeersauce.
Portionen 12 Stücke
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gesamtzeit 50 Min.

Equipment

  • Backform mit ca. 26 x 22 cm

Zutaten 

Kuchen

  • 120 g Edelbitterkuvertüre, 90-100% Kakaoanteil
  • 50 g Kokosöl
  • 50 g Butter
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 50 g Reismehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 1 TL Backpulver
  • 30 g Kakaopulver
  • 50 g Erythrit
  • 1/4 TL Salz
  • 3 Eier
  • 50 g flüssiger Honig
  • 50 ml Sahne

Creme

  • 250 g Magertopfen
  • 200 g griechischer Sahnejoghurt, 10% Fett
  • 3 EL Ahornsirup
  • Mark von 1 Vanilleschote

Belag

  • 400 g Erdbeeren
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung

Kuchen

  • Kuvertüre hacken, mit Kokosöl und Butter in einen Topf geben und bei geringer Hitze schmelzen. Vermischen, vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit ca. 26 x 22 cm mit Kokosöl oder Butter einfetten.
  • Geriebene Mandeln, Reismehl, Backpulver, Kakaopulver, Erythrit und Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Eier und Honig mit der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Schokoladenmasse und Sahne einrühren. Mandelmischung hinzufügen und nur kurz unterrühren, bis alle Zutaten gerade so vermischt sind.
  • Den Teig in der Form verteilen und ca. 20 Minuten backen.* Der Kuchen fühlt sich am Ende der Backzeit kompakt an, wenn man mit dem Finger auf die Oberfläche drückt. Die Form aus dem Ofen nehmen und den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Creme

  • Topfen in ein sauberes Küchentuch geben, das Tuch eindrehen und die Flüssigkeit aus dem Topfen herauspressen.
  • Topfen, griechischen Joghurt, Ahornsirup und Vanillemark cremig rühren.
  • Den Schokokuchen mit der Creme bestreichen und in den Kühlschrank stellen.

Belag

  • Erdbeeren waschen, vom Strunk befreien und vierteln. 300 g Erdbeeren auf dem Kuchen verteilen.
  • Die übrigen Erdbeeren mit Wasser, Zitronensaft und Honig in einen kleinen Topf geben. Aufkochen und eine Minute köcheln lassen, dann mit dem Stabiler pürieren. Stärke mit 2 TL kaltem Wasser in einer kleinen Schüssel glattrühren, in die Erdbeersauce geben, aufkochen und mit dem Schneebesen einrühren. Den Topf vom Herd nehmen, die Erdbeersauce abkühlen lassen und auf dem Kuchen verteilen.

Notizen

  • Kuvertüre: Sehr dunkle Kuvertüre mit 90-100% Kakaoanteil gibt es nicht überall. Ich verwende die Produkte von Zotter, dem weltbesten Chocolatier, der glücklicherweise hier in der Steiermark, weniger als einer Stunde von meinem Wohnort entfernt, seinen Unternehmenssitz hat. Dementsprechend ist seine Kuvertüre hier leicht erhältlich.
  • Backzeit: Ich lasse den Kuchen sogar gerne nur 15 Minuten im Ofen, weil ich es liebe, wenn er innen noch sehr weich ist – wie ein Brownie eben.
  • Erdbeersauce: Am besten ist es, wenn du die Erdbeersauce schon vorab machst und sie auskühlen lässt. Sie passt auch wunderbar als Topping für Müsli, Porridge und Smoothie Bowls, also mach ruhig gleich ein bisschen mehr.
Autor: Sarah
Kalorien pro Portion: 304kcal
Gericht: Dessert
Küche: Europa
Stichwörter: Beeren, Clean Eating, Schokolade, Sommer, Weizenfrei, Zuckerfrei
Nutrition Facts
Brownie Style Erdbeerkuchen mit Topfen-Joghurtcreme
Amount Per Serving
Calories 304 Calories from Fat 189
% Daily Value*
Fat 21g32%
Carbohydrates 19g6%
Protein 9g18%
* Prozentangaben beziehen sich auf einen Tagesbedarf von 2000 kcal.

Schreibe einen Kommentar

  1. Elisabeth schreibt:

    Nachgebacken und für mega gut befunden! Die richtige Dosis Schokolade und Süße, dazu die Frische von Quark und Erdbeeren und echt saftig.

    1. Sarah Autor schreibt:

      Danke, liebe Elisabeth! Es freut mich sehr, dass ich genau deinen Geschmack getroffen habe! ☺️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Schließen
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen