French Toast mit Vanille-Zimt-Ricotta und Nougat

Dieser French Toast wird mit dicken Scheiben von altbackenem Brioche zubereitet. Dazu kommen Beeren, cremiger Vanille-Zimt-Ricotta und zartschmelzendem Nougat. Es ist ein Frühstück von der edlen Sorte, das man am Sonntagmorgen für die Liebsten zubereitet, es geht aber erstaunlich schnell – und vor allem: Es schmeckt zum Niederknien gut!

French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme
French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme

Woher kommt French Toast eigentlich?

Ich finde es sehr spannend, der Geschichte von Gerichten auf den Grund zu gehen. Bei French Toast würde man meinen, klarer Fall, der kommt aus Frankreich. Falsch! Vom Prinzip her besteht French Toast ja einfach aus altbackenem Weißbrot, das eingeweicht und in Fett gebraten wird. Überraschenderweise gab es das schon im römischen Reich! Das weiß man deshalb, weil im ältesten römisch-antiken Kochbuch mit dem Titel De re coquinaria ein Rezept dafür vorhanden ist. Dort heißt es:

Aliter dulcia: siligineos rasos frangis, et buccellas maiores facies. In lacte infundis, frigis et in oleo, mel superfundis et inferes.

[Übersetzung: „Eine andere Süßspeise: Du zerbrichst abgeschabte Siligenen (Winterweizengebäcke) und machst größere Stückchen. Du tauchst (sie) in Milch und röstest in Öl, gießt Honig darüber und bringst dar.“]

De re coquinaria (3./4. Jh. v. Chr.)

Ist das nicht total faszinierend? 🙂

French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme
French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme

Ein Gericht – viele Namen

French Toast ist nur eine von vielen Bezeichnungen für dieses herrliche Frühstück – und witzigerweise nicht die, die in Frankreich verwendet wird, sondern in den USA und in Kanada. Wenn ihr etwa auf Reisen seid und auf einer Speisekarte einen der folgenden Namen entdeckt, handelt es sich im Wesentlichen auch um French Toast oder eben die regionalspezifische Variante davon:

  • Arme Ritter: Deutschland, wird im Buch von guter Speise (14. Jh.) erwähnt
  • Pofesen: Österreich, kommt wahrscheinlich vom italienischen Wort pavese, das die Form von Ritterschilden in Pavia bezeichnet, wird im Meier Helmbrecht (Germanisten kennen das 😉 ) im 13. Jh. erwähnt
  • Scheiterhaufen: Diese Variante stammt auch aus Österreich und begeistert mich sehr, denn sie beweist mal wieder, dass wir Österreicher wissen, wie man richtig deftig kocht. Man nehme so viele eingeweichte Brotscheiben wie nur möglich, schichte sie in eine Auflaufform, geben einen herrlichen Guss darüber und backe das Ganze im Ofen. Ooooohhhh yes! 😀
  • Fotzelschnitten: deutschsprachiger Teil der Schweiz
  • Pain perdu: Frankreich – großartiger Name, denn das bedeutet „verlorenes Brot“.
  • Torrijas: Spanien
French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme
French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme

Was braucht ihr für French Toast?

Bevor ich euch das Rezept für meinen French Toast mit Vanille-Zimt-Ricotta und Nougat liefere, hier noch eine Basisliste der Zutaten, mit denen ihr alle möglichen Varianten von French Toast zubereiten könnt. Experimentieren erwünscht! 🙂

In der rechten Spalte seht ihr, was ich für dieses konkrete Rezept verwendet habe

Basics

Altbackenes Brot: Weizenbrötchen, Weißbrot, Brioche, Toastbrot; nach Belieben auch Dinkel und/oder Vollkorn

Eier

Flüssigkeit: Milch, Rahm, Sahne, Rum (nur zum Teil natürlich 😉 )

Mehl: für eine leichte Bindung der Eiermischung

Zucker: Kristallzucker, Rohrohrzucker, Braunzucker, Vanillezucker

Salz

Gewürze nach Belieben

Fett zum Braten: Butter, Rapsöl, anderes Pflanzenöl, Kokosöl, Butterschmalz (original!)

Toppings: Staubzucker, Ahornsirup, Marmelade, Zwetschkenröster, Apfelkompott, Zimt-Zucker etc.

Für dieses Rezept

Brioche von meinem Lieblingsbäcker

2 Eier

Milch

Glattes Weizenmehl

Kristallzucker

1 Prise Salz

Zimt

Butter

Vanille-Zimt-Ricotta, Nougat, Walnüsse, Zimt, Honig

French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme
French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme

Rezept für French Toast mit Vanille-Zimt-Ricotta und Nougat

French Toast mit Vanille-Zimt-Ricotta und Nougat

French Toast ist ein wahres Luxus-Frühstück aus der Pfanne, das in unzähligen Varianten zubereitet werden kann. Mit Vanille-Zimt-Ricotta und schmelzendem Nougat schmeckt es besonders köstlich.
Portionen 2
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gesamtzeit 20 Min.

Zutaten 

French Toast

  • 4 Scheiben altbackener Brioche, ca. 200 g, ca. 2 cm dick
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 EL glattes Weizenmehl
  • 2 EL Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Butter für die Pfanne, 15 g

Vanille-Zimt-Ricotta

  • 120 g Ricotta
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • ¼ TL Zimt
  • 2 TL Milch

Weitere Toppings

  • 10 g fein gehackte Walnüsse
  • 10 g Haselnussnougat
  • 1 Handvoll Beeren
  • Honig zum Beträufeln
  • Zimt

Zubereitung

  • Eier und Milch in einer Schüssel verschlagen. Mehl, Zucker, Zimt und Salz einrühren, bis kaum noch Mehlspitzen vorhanden sind. Die Mischung in ein flaches Gefäß geben, das groß genug für die Briochescheiben ist.
  • Die Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Den Brioche in der Eiermischung wenden, bis er gut getränkt ist. In die Pfanne geben und beidseitig goldbraun braten.
  • Inzwischen den Ricotta mit Vanilleextrakt, Zimt und Milch glattrühren. Den Nougat mit einem großen Messer zu Spänen scheiden.
  • Den French Toast auf Teller geben, den Ricotta darauflöffeln, mit Beeren garnieren, mit Honig beträufeln und mit Walnüssen, Nougat und Zimt bestreuen.

Notizen

  • Ihr habt zwar Brioche im Haus, aber der ist noch frisch? – Macht nichts, ihr könnt trotzdem French Toast daraus machen. Er wird zwar nicht knusprig, sondern weich, aber genauso köstlich.
  • French Toast wird klassisch auch mit Toastbrot zubereitet. Was man bevorzugt, ist Geschmackssache. Ich finde es mit Brioche am besten.
  • Nährwerte pro Portion: 658 kcal | 77,8 g KH | 21,1 g EW | 31,8 g F
Autor: Sarah
Kalorien pro Portion: 658kcal
Gericht: Frühstück
Küche: USA
Nutrition Facts
French Toast mit Vanille-Zimt-Ricotta und Nougat
Amount Per Serving
Calories 658
* Prozentangaben beziehen sich auf einen Tagesbedarf von 2000 kcal.
French Toast aus Brioche mit Vanille-Zimt-Ricotta, Beeren, Walnüssen, Honig und Nougatcreme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Schließen
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen