Gesunde Erdbeerknödel mit Buchweizen-Kokos-Crunch

Springe zum Rezept

Diese köstliche gesunde Alternative zu klassischen Topfenknödeln setzt auf Mandelmehl, Dinkelgrieß und die bindende Kraft gemahlener Flohsamenschalen – die darüber hinaus wertvolle Ballaststoffe liefern. Diese Erdbeerknödel halten beim Garen perfekt ihre Form und bekommen ein besonderes Topping aus geröstetem Buchweizen und Kokosflocken mit einem Hauch Zimt und Vanille. Dazu passt selbstgemachtes Erdbeer-Rhabarberkompott.

Wie aus Omas Erdbeerknödeln Sarahs Erdbeerknödel wurden

Hat deine Oma früher auch im Sommer immer Erdbeerknödel gemacht? Meine Schwester und ich waren nach der Schule oft zum Mittagessen bei Oma und konnten es in der Erdbeerzeit kaum erwarten, endlich Omas sensationelle Erdbeerknödel zu bekommen. Ich erinnere mich noch so genau: Was für ein Rezept sie für den Teig verwendete, weiß ich zwar nicht, aber er war jedenfalls aus Weizenmehl. In die Knödel füllte meine Oma nicht nur Erdbeeren, sondern auch einen Teelöffel Zucker. Es könnten ja die Erdbeeren zu wenig süß sein! 🙈 Dazu gab es extra buttrige Butterbrösel – und natürlich Staubzucker oben drauf. Und wir Kinder haben es geliebt! 😅

Mehr als 15 Jahre später liebe ich Erdbeerknödel immer noch. Aber nach Omas Rezept passen sie nicht mehr so ganz zu meinem Ernährungskonzept. Drum habe ich aus Omas Erdbeerknödeln Sarahs Erdbeerknödel gemacht und ich sage dir: Die können sich sehen lassen! 😉

Gesunder Topfenteig: So werden deine Erdbeerknödel perfekt!

Obstknödel stehen und fallen mit dem Teig. Die schlechte Nachricht: Da kann echt viel passieren. Ist der Teig zu fest, bekommen die Knödel Dellen und werden zäh. Ist der Teig zu weich, lösen sich die Knödel im Wasser komplett auf oder werden zu unförmigen Gebilden. Das ist alles eher suboptimal und birgt jede Menge Frustpotenzial. Ist es dir auch schon einmal passiert? Dann weißt du, wovon ich rede. 😉

Die gute Nachricht: Ich habe die Lösung für dieses Problem!

Der gesunde Topfenteig für diese Erdbeerknödel besteht aus Magertopfen, Mandelmehl, Dinkelgrieß und Erythrit zum Süßen. Und jetzt kommt die Geheimzutat: Die Masse wird mit einem Ei und etwas Flohsamenschalenpulver gebunden! Flohsamenschalen binden enorm viel Wasser. So halten die Knödel perfekt ihre Form – besser als alle herkömmlichen Topfenknödel, die ich je gemacht habe. 😅

Was wirklich wichtig ist: Der Topfen muss vor der Verarbeitung in einem Küchentuch ausgedrückt werden! Topfen enthält ziemlich viel Wasser, das die Teigkonsistenz beeinträchtigen würde – Flohsamen hin oder her.

Buchweizen-Kokos-Crunch: Die gesunde Alternative zu Butterbröseln

Butterbrösel sind gar nicht so leicht zu ersetzen. Sie sind einfach so schön knusprig und… na ja, buttrig eben. Du weißt schon. 😅

Ich hab ein bisschen überlegt und eine echt leckere Variante aus Buchweizen, Kokosflocken, Mandelmehl und Dinkelgrieß gefunden. Gesüßt wird der Buchweizen-Kokos-Crunch mit Kokosblütenzucker und geröstet in Kokosöl. Eine kleine Prise Zimt und etwas Vanille kommen dazu. Glaub mir, das schmeckt großartig! 😍 Vor allem, weil Kokos und Erdbeeren wunderbar harmonieren.

Wie du auf den Bildern siehst, habe ich auch noch ein weiteres Topping für die gesunden Erdbeerknödel: mein geliebtes Erdbeer-Rhabarberkompott. Damit lässt dieses Sommer-Rezept wirklich keine Wünsche mehr offen!

Wie immer gilt: Wenn du das Rezept ausprobiert hast, schick mir ein Foto und schreibe mir dein Feedback an sarah@oatsandcrumbs.com! Das freut mich immer ganz besonders. ☺️

Süße Grüße,
deine Sarah

Gesunde Erdbeerknödel mit Buchweizen-Kokos-Crunch

Diese köstliche gesunde Alternative zu klassischen Topfenknödeln setzt auf Mandelmehl, Dinkelgrieß und die bindende Kraft gemahlener Flohsamenschalen – die darüber hinaus wertvolle Ballaststoffe liefern. Diese Erdbeerknödel halten beim Garen perfekt ihre Form und bekommen ein besonderes Topping aus geröstetem Buchweizen und Kokosflocken mit einem Hauch Zimt und Vanille. Dazu passt selbstgemachtes Erdbeer-Rhabarberkompott.
Portionen 2
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Kühlzeit 30 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 15 Min.

Zutaten 

Knödel

  • 250 g Magertopfen
  • 1 Ei
  • 50 g Mandelmehl
  • 50 g Dinkelgrieß
  • 4 EL Erythrit
  • 1 EL gemahlene Flohsamenschalen
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • 1/8 TL Salz
  • 6 mittelgroße Erdbeeren

Buchweizen-Kokos-Crunch

  • 1/2 EL Kokosöl
  • 2 EL Buchweizen
  • 2 EL Kokosflocken
  • 1 EL Mandelmehl
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Zubereitung

  • Topfen in ein sauberes Küchentuch geben, das Tuch eindrehen und die Flüssigkeit aus dem Topfen herauspressen.* Topfen in eine Schüssel geben und mit dem Ei glattrühren.
  • Mandelmehl, Dinkelgrieß, Erythrit, Flohsamenschalen, Vanille und Salz vermischen, zur Topfen-Ei-Masse geben und unterrühren. Den Teig 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Inzwischen die Erdbeeren waschen, trocknen und vom Strunk befreien.
  • Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Buchweizen hineingeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren leicht anrösten. Kokosflocken, Mandelmehl, Kokosblütenzucker, Zimt und Vanille dazugeben und unter Rühren 30-60 Sekunden weiterrösten. Die Mischung in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.
  • Einen großen Topf zu drei Vierteln mit Wasser befüllen, leicht salzen und aufkochen. Die Hitze so weit reduzieren, dass das Wasser nicht mehr kocht.
  • Den Topfenteig zu sechs gleich großen Kugeln formen. Die Kugeln in der Handfläche flach drücken, je eine Erdbeeren darauflegen, vorsichtig mit dem Teig umschließen und zu Knödeln rollen. Die Erdbeerknödel im heißen, nur ganz leicht köchelnden Wasser 10 Minuten ziehen lassen. Dann mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und auf Teller setzen. Mit dem Buchweizen-Kokos-Crunch bestreuen und Erdbeer-Rhabarberkompott dazu servieren.

Notizen

  • Flohsamenschalen: Die gemahlenen Flohsamenschalen sind die Schlüsselzutat in diesem Rezept. Sie binden viel Flüssigkeit und sorgen so dafür, dass der Topfenteig kompakt wird und auch im Wasser seine Form behält. Das heißt natürlich, dass du die Flohsamenschalen nicht einfach weglassen kannst. Ich kann mir vorstellen, das Leinmehl oder Chiamehl als Alternative funktionieren würden, habe das aber nicht getestet. Ich kann dir nur empfehlen, Flohsamenschalen zu kaufen, denn sie sind dank ihres hohen Ballaststoffgehalts sehr gesund für den Darm, können so gut wie überall untergemischt werden und sind ziemlich geschmacksneutral.
  • Topfen entwässern: Dieser Schritt ist sehr wichtig, damit der Teig für die Knödel nicht zu weich wird.
  • Erdbeer-Rhabarberkompott: Das Rezept findest du hier!
Autor: Sarah
Kalorien pro Portion: 446kcal
Gericht: Süßspeise
Küche: Österreich
Stichwörter: Clean Eating, Zuckerfrei
Nutrition Facts
Gesunde Erdbeerknödel mit Buchweizen-Kokos-Crunch
Amount Per Serving
Calories 446 Calories from Fat 108
% Daily Value*
Fat 12g18%
Carbohydrates 59g20%
Protein 42g84%
* Prozentangaben beziehen sich auf einen Tagesbedarf von 2000 kcal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Schließen
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen