FOODLETTER
Skip to Content

Protein-Kaiserschmarrn – schnell & fluffig!

4.89 von 9 Bewertungen
Direkt zum Rezept

Dieser Protein-Kaiserschmarrn ist fluffig und schnell fertig. Der High Protein Kaiserschmarrn hat 40 g Eiweiß pro Portion und ist das perfekte Fitness-Essen.

Protein-Kaiserschmarrn einfach und schnell.

Protein-Kaiserschmarrn auf einen Blick

– 40 g Eiweiß pro Portion
– praktisches Rezept für 1 Person
– schnell gemacht
– fluffig und lecker
– Kaiserschmarrn ohne Zucker

Hier in Österreich ist Kaiserschmarrn geradezu heilig. 😅

Zurecht, denn der klassische Kaiserschmarrn schmeckt echt himmlisch. Ich selbst liebe ihn und könnt ihn jeden Tag essen.

Genau deshalb musste eine gesündere Alternative her. Also habe ich ein Kaiserschmarrn-Rezept ohne Zucker, mit wenig Fett und dafür viel Protein entwickelt.

Klingt zu gut, um wahr zu sein?

Nun, ich kann dir versichern: Es ist gut UND wahr!

Auf die Gefahr hin, keine gute Österreicherin mehr zu sein und den Zorn aller Omas des Landes auf mich zu ziehen, teile ich heute meinen Fitness-Kaiserschmarrn mit dir. 😉

Bist du bereit? – Ok, dann lass uns gleich die Zutaten einkaufen gehen.

Schneller Kaiserschmarrn mit viel Eiweiß.

Dein Einkaufszettel

Hier sind meine Produktempfehlungen für dieses Rezept. An diesen Tipps verdiene ich nichts! Das sind einfach Produkte, die ich selbst teils schon seit Jahren im Supermarkt kaufe und daher empfehlen kann.

Empfohlene Produkte Dinkelmehl Type 630/700Backpulverneutrales ProteinpulverAhornsirupHafermilchKokosöl
FotoProduktfoto Dinkelmehl von EDEKA Bio.Produktfoto neutrales Proteinpulver von Foodist.Produktfoto Ahornsirup von REWE Bio.Produktfoto Kokosöl von REWE Bio.
Empfehlung
für DE
Edeka BioREWE Bio
FoodistREWE BioOatly BaristaREWE Bio
Empfehlung
für AT
SPAR Natur*purBILLA BioFoodistSPAR Natur*purSPAR
SPAR Natur*pur

Warum dieser Kaiserschmarrn gesund ist

Traditioneller Kaiserschmarrn enthält helles Weizenmehl, Zucker und viel Fett.

Für dieses Fitness-Rezept habe ich den Kaiserschmarrn einfach ein bisschen entschärft.

Deshalb ist er eine gesündere Alternative:

  • Dinkelmehl statt Weizenmehl
  • kein Zucker
  • weniger Fett
  • viel Protein

Dass der Kaiserschmarrn Protein enthält, macht ihn an sich noch nicht gesund. Aber indem ich eine „bessere“ Mehlsorte verwende, auf Zucker verzichte und mit weniger Fett auskomme, ist mein Kaiserschmarrn-Rezept gesünder als das klassische.

Proteinreicher, fluffiger Kaiserschmarrn.

Zutaten: Das brauchst du für fluffigen Protein-Kaiserschmarrn

Wie immer findest du die Zutatenliste mit den genauen Mengenangaben in der Rezeptkarte unten am Ende des Blogbeitrags. Dort kannst du übrigens die Mengen anpassen, falls du den Kaiserschmarrn für 2 Personen machen willst.

Hier kommt erstmal ein Überblick über die Zutaten für den High Protein Kaiserschmarrn mitsamt Tipps und Anmerkungen.

  • Ei und Eiweiß: In den Teig kommt ein ganzes Ei und ein zusätzliches Eiweiß. Achte darauf, dass du Eier von glücklichen Hühnern kaufst. Am besten holst du sie direkt vom Bauernhof deines Vertrauens, wo du dich selbst von ihren Lebensumständen überzeugen kannst.
  • Mehl: Ich verwende am liebsten Dinkelmehl Type 630 (AT)/700 (DE). Das Rezept funktioniert aber auch mit griffigem Weizenmehl oder einer glutenfreien Mehlmischung.
  • Proteinpulver: Ich mache meinen Kaiserschmarrn mit Proteinpulver und verwende ein geschmacksneutrales Produkt. Meine aktuelle Empfehlung findest du oben auf dem Einkaufszettel. Wenn du es lieber süßer magst, kannst du auch Proteinpulver mit Geschmack nehmen. Am besten passt Vanille.
  • Süße: Da neutrales Proteinpulver nicht gesüßt ist, ergänze ich gerne etwas Dattelsüße. Hier kannst du auch Erythrit nehmen.
  • Pflanzendrink: Etwas Flüssigkeit braucht der Teig, damit er nicht nur fluffig, sondern auch saftig wird. Ich verwende gerne Hafermilch. Alternativ kannst du Sojamilch verwenden. Nussmilch empfehle ich für mein Kaiserschmarrn-Rezept nicht. Kuhmilch geht natürlich auch, falls du diese konsumierst.
  • Kokosöl: Das Kokosöl kommt in die Pfanne zum Ausbacken. Gute Alternativen sind Rapsöl, (vegane) Butter und Butterschmalz.

Wie du siehst, sind die Zutaten sehr überschaubar und einfach. Das gilt auch für die Zubereitung, mit der es jetzt weitergeht.

Fitness-Kaiserschmarrn mit Apfelmus.

Zubereitung: So machst du High Protein Kaiserschmarrn

Die genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung für den schnellen Kaiserschmarrn findest du auch zum Ausdrucken in der Rezeptkarte unten am Ende des Blogbeitrags!

Schritt 1: Teig zubereiten

Trenne die Eier und schlage beide Eiweiße steif.

Vermische Mehl, Backpulver und Proteinpulver.

Verrühre Eidotter, Süße und Pflanzendrink mit einem Schneebesen.

Rühre die Mehlmischung ein und hebe dann den Eischnee unter.

Schritt 2: Teig ausbacken

Erhitze und verteile das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne.

Gieße den Teig in die Pfanne und brate ihn zugedeckt bei geringer bis mittlerer Hitze, bis er stockt und die Unterseite leicht gebräunt ist.

Damit du den Teig gut wenden kannst, viertelst du ihn am besten mithilfe von zwei Pfannenwendern. Wende ihn dann und brate auch die andere Seite.

Schritt 3: Protein-Kaiserschmarrn zerteilen

Zerteile den Kaiserschmarrn mit zwei Pfannenwendern in Stücke.

Gib den Fitness-Kaiserschmarrn auf einen Teller. Bestreue ihn nach Belieben mit Puder-Erythrit und serviere ihn mit Apfelmus.

Ich persönlich mag den kalten Nachgeschmack von Puder-Erythrit nicht und bestreue meinen Protein-Kaiserschmarrn daher einfach mit Puderzucker. Diese kleine Menge ist absolut vernachlässigbar.

Fitness-Kaiserschmarrn mit viel Protein.

Alternative: Kaiserschmarrn im Backofen zubereiten

Wenn deine Herdplatte nicht genauso groß wie der Boden deiner Pfanne ist, kann es sein, dass der Teig einfach nicht stocken will.

Doch keine Sorge. Falls der Teig auf dem Herd flüssig bleibt, kannst du den Kaiserschmarrn im Backofen zubereiten.

Ich selbst mache das immer so, weil ich keine wirklich große Herdplatte habe.

So geht die Zubereitung im Backofen:

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zunächst den Teig am Herd vorbacken: Dafür wie im Rezept unter Schritt 4 beschrieben in eine ofenfeste Pfanne gießen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten zugedeckt backen.
  3. Pfanne in den Ofen stellen und den Kaiserschmarrn etwa 5 Minuten backen.
  4. Pfanne aus dem Ofen nehmen (Vorsicht mit dem heißen Griff), Teig vierteln und wenden.
  5. Nochmal für 2-3 Minuten im Ofen backen.
  6. Kaiserschmarrn aus dem Ofen nehmen und zerteilen.
Schneller und fluffiger Fitness-Kaiserschmarrn.

So kannst du den Protein-Kaiserschmarrn aufbewahren

Mein schneller Kaiserschmarrn schmeckt frisch zubereitet am besten. Deshalb ist das Rezept auf 1 Portion ausgelegt.

Wenn doch mal etwas übrig bleibt, kannst du den Kaiserschmarrn einfach in einen luftdicht verschlossenen Behälter packen und in den Kühlschrank stellen.

Gekühlt hält er sich 1-2 Tage.

Aufwärmen kannst du ihn im Backofen bei ca. 150°C Ober-/Unterhitze oder in der Mikrowelle.

Ich persönlich finde, dass Einfrieren dem Kaiserschmarrn nicht so gut tut, aber möglich ist es schon. Im Tiefkühler hält er sich 4-5 Monate.

Auftauen kannst du ihn bei Zimmertemperatur und aufwärmen wie beschrieben.

Schneller High Protein Kaiserschmarrn.

Behind the scenes: Wie ich dieses Kaiserschmarrn-Rezept entwickelt habe

Ich hatte es mir nicht einfach vorgestellt, DIE österreichische Mehlspeise in ein Fitness-Rezept zu verwandeln. Aber es hat erstaunlich schnell geklappt

Dank Dattelsüße/Erythrit war das mit der Süße kein großes Problem – trotz neutralem Proteinpulver.

Mit gesüßtem Proteinpulver habe ich es natürlich auch probiert. Wenn man die Sorte Vanille verwendet, schmeckt der Protein-Kaiserschmarrn schön süß und fast wie das Original.

Außerdem habe ich festgestellt, dass sich der Kaiserschmarrn mit Proteinpulver in verschiedenen Sorten wunderbar variieren lässt. Wenn man zum Beispiel Kokos verwendet, schmeckt er nach Karibik-Urlaub. Dann passt Pfirsich- oder Nektarinenkompott am besten dazu.

Übrigens hat Markus von Veganivore 105 vegane Proteinpulver getestet und die Ergebnisse auf seinem Blog geteilt. Schau dir das an, wenn du Produktempfehlungen brauchst!

Schwieriger war es schon, dass der Protein-Kaiserschmarrn nicht trocken wird, weil er viel weniger Fett enthält als das Original. Dafür hat es ein paar Anläufe gebraucht. Aber mit den Mengenangaben im Rezept wird er bei mir perfekt.

Lass dich nicht davon abschrecken, dass der Teig am Anfang sehr luftig und weich wirkt. Genau dadurch erreichst du eben, dass der Kaiserschmarrn schön fluffig wird.

Du musst die Masse dann bei eher niedriger Hitze zugedeckt geduldig braten, dann stabilisiert sie sich schon. Wenn nicht, liegt es vermutlich an der Größe der Herdplatte, wie ich herausgefunden habe. Dann empfiehlt sich die Zubereitung im Backofen.

Wenn du Pinterest hast, nutze gerne folgendes Bild, um dieses Rezept zu pinnen:

Protein-Kaiserschmarrn von Oats and Crumbs.

Du bist dran: Mach Fitness-Kaiserschmarrn!

Wenn dir mein gesünderes Kaiserschmarrn-Rezept gefällt, hinterlasse mir bitte einen Kommentar und deine 5-Sterne-Bewertung! Das hilft mir, mit meinen Rezepten noch mehr Menschen zu erreichen.

Für konstruktives und freundliches (!) Feedback bin ich natürlich immer offen.

Vielen Dank! Ich weiß deine Unterstützung sehr zu schätzen.

High Protein Kaiserschmarrn mit Apfelmus.

Protein-Kaiserschmarrn – schnell & fluffig!

Von: Sarah Helmanseder
Dieser Protein-Kaiserschmarrn ist fluffig und schnell fertig. Der High Protein Kaiserschmarrn hat 40 g Eiweiß und ist das perfekte Fitness-Essen.
Klicke auf die Sterne und bewerte!
Arbeitszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Österreich
Portionen 1
Kalorien 400 kcal

Zutaten
  

Protein-Kaiserschmarrn

  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 40 g Dinkelmehl Type 630/700
  • ½ TL Backpulver
  • 30 g neutrales Proteinpulver
  • 1 EL Dattelsüße (oder Erythrit)
  • 150 ml Pflanzendrink (bei mir Hafermilch)
  • 1 TL Kokosöl für die Pfanne (oder Rapsöl, Butter, Butterschmalz)

Außerdem

  • ungesüßtes Apfelmus (oder beliebiges Fruchtkompott)
  • optional: Puder-Erythrit zum Bestreuen

Anleitungen
 

Teig zubereiten

  • Eier trennen und beide Eiweiße steif schlagen.
    1 Ei, 1 Eiweiß
  • Mehl, Backpulver und Proteinpulver vermischen.
    40 g Dinkelmehl Type 630/700, ½ TL Backpulver, 30 g neutrales Proteinpulver
  • 1 Eidotter, Erythrit und Pflanzendrink mit dem Schneebesen verrühren.
    1 EL Dattelsüße, 150 ml Pflanzendrink
  • Mehlmischung einrühren und Eischnee unterziehen.

Kaiserschmarrn in der Pfanne ausbacken

  • Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und verteilen.
    1 TL Kokosöl für die Pfanne
  • Teig in die Pfanne gießen und zugedeckt bei geringer bis mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite leicht gebräunt ist.
  • Teig mithilfe von zwei Pfannenwendern vierteln und wenden. Dann die Unterseite ebenfalls ausbacken.

Teig zerteilen und Protein-Kaiserschmarrn servieren

  • Den Protein-Kaiserschmarrn mit zwei Pfannenwendern in Stücke zerteilen.
  • Kaiserschmarrn auf einen Teller geben. Nach Belieben mit Puder-Erythrit bestreuen und Apfelmus dazu servieren.
    optional: Puder-Erythrit zum Bestreuen, ungesüßtes Apfelmus

Notizen

  • Oben im Blogbeitrag findest du hilfreiche Infos zu den Zutaten, meine Produktempfehlungen, Tipps für die Zubereitung und Einblicke in die Rezeptentwicklung. Lesen lohnt sich!
  • Alternative Zubereitung im Backofen: Wenn deine Herdplatte nicht genauso groß ist wie der Boden deiner Pfanne, kann es sein, dass der Teig nicht stockt. Dann kannst du den Kaiserschmarrn im Backofen zubereiten. Wie das geht, beschreibe ich in einem eigenen Abschnitt oben im Text. 
  • Nährwerte: Die Nährwertangaben beziehen sich auf 1 Portion Protein-Kaiserschmarrn. Das ist die Gesamtmenge des Rezepts. Nährwerte können nie zu 100% genau sein. Betrachte sie daher als grobe Annäherung. 

Nährwerte

Calories: 400kcalCarbohydrates: 29.6gProtein: 40.4gFat: 12.4gSaturated Fat: 5gSodium: 279mgPotassium: 93mgFiber: 1.9gSugar: 0.2gCalcium: 204mg
Schlagwörter Protein, Zuckerfrei
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile es auf Instagram und markiere mich @sarahhelmanseder!
Bewerte das Rezept!




Vanille-Grießauflauf mit Kirschkompott | Sarah's Delight

Friday 15th of March 2019

[…] Da war ich selbst direkt erstaunt, denn Abweichungen gibt es sonst schon immer, etwa beim Protein-Kaiserschmarrn, den ich zwar so gut finde, dass ich ihn jeden Tag verspeisen könnte, der aber doch anders ist als […]