Januar 22

Der beste gesunde Kakao

0  kommentare

Eine Tasse heißer Kakao zum Frühstück oder gemütlich am Abend mit einem guten Buch macht glücklich. Dieses sehr einfache und schnelle Rezept kombiniert hochwertiges Kakaopulver mit nervenstärkenden Gewürzen und extra dunkler Schokolade. So wird dein gesunder Kakao zum besonderen Genuss!

Zwei Hände umschließen eine Tasse Kakao. Aufnahme von oben mit aufgeschlagenem Buch daneben. Warme Farben und hyggeliger Stil.

Verbindest du mit Kakao auch Kindheitserinnerungen? ?

Bei mir war Kakao schon fast das Getränk der ersten Stunde. Als kleines Kind lag ich abends gemütlich auf der Couch und zog mir ein Fläschchen warmen Kakao rein, bevor es glücklich und zufrieden ab ins Bett ging. Ach, das waren noch Zeiten… wo die wichtigste Frage des Lebens war, ob der Kakao wohl die richtige Temperatur hat.

Es ist ja ein Muster, das wir immer beobachten: Was wir als Kinder gerne gegessen und getrunken haben, zieht uns oft auch als Erwachsene noch an. Da gibt es dann die gesunde und die weniger gesunden Dinge. ? Was ist es bei dir? Ein bestimmter Kuchen vielleicht? Oder auch der geliebte Kakao?

Nimm dir jetzt eine Minute Zeit und versetze dich zurück in deine Kindheit. Fühle dich hinein in diese schöne Vorfreude, wenn du auf dein Lieblingsessen gewartet hast. Erlebe das noch einmal und nimm wahr, wie du automatisch zu lächeln beginnst. ☺️

Schön! Wenn du damit fertig bist, lass uns gemeinsam die geheimnissen des perfekten Kakaos ergründen!

Kakao mit geschmolzener Schokolade und Kokosöl an der Oberfläche in einer graublauen Steingut-Tasse mit goldenem Löffel darin, aufgenommen im 45-Grad-Winnkel mit einem aufgeschlagenen Buch und einem grauen Pullover im Hintergrund

Warum du diesen gesunden Kakao lieben wirst

„Kakao? Brauche ich dafür wirklich ein Rezept?“ Wenn du dich das jetzt fragst, dann vertraue mir: Ja, brauchst du! Denn in mein perfektes Kakao-Rezept sind 26 Jahre Lebenserfahrung eingeflossen. ? Nein, im Ernst. Wie so oft sind es bei den besonders einfachen Rezepten die absoluten Kleinigkeiten, die einen großen Unterschied ausmachen.

Du wirst diesen Kakao garantiert lieben, denn:

  • Er schmeckt einfach wundervoll – so, dass du vor Genuss die Augen schließen musst.
  • Dieser Kakao ist so cremig wie heiße Schokolade.
  • Er ist wohltuend und beruhigt nie Nerven.
  • Dieser Kakao ist wieder einmal der Beweis dafür, dass aus den einfachsten Zutaten die herrlichsten Dinge entstehen können.
  • Du brauchst nur fünf Minuten für die Zubereitung
Eine Tasse Kakao auf hellem Untergrund mit Kakaopulver darauf. Goldener Löffel in der Tasse, aufgeschlagenes Buch daneben. Auf dem Kakao befinden sich geschmolzene Schokolade, Zimt und Kokosöl. Nahaufnahme von oben.

Kakao als Geschenk für dich im stressigen Alltag

Wenn ich dir sage, dass mein Leben oft stressiger ist als mir lieb ist, denkst du vermutlich nicht: „Wovon redet sie nur?“ (Wenn doch: Können wir vielleicht mal telefonieren und du sagst mir, wie du das hinkriegst? ?) Ich nehme an, du kennst sie auch, diese Tage oder Wochen, wo du von früh bis spät im Hamsterrad bist und nie das Gefühl hast, auch nur annähernd genug zu schaffen.

Bei mir ist es das Business, das gefühlt 24/7 meine Aufmerksamkeit erfordert. Bei dir ist es vielleicht auch dein Job, in dem du immer 100 Prozent gibst. Vielleicht bringst du gerade dein Studium zu Ende und kommst aus den Büchern gar nicht mehr heraus. Oder du bist eine Mama – dann bist du ja seit 2020 nochmal mit ganz neuen Herausforderungen rund um Homeschooling und Familienleben konfrontiert.

Eine Tasse Kakao von oben fotografiert auf hellem Untergrund mit Kakaopulver darauf. Goldener Löffel in der Tasse, aufgeschlagenes Buch und grauer Pullover daneben.

In den rund drei Monaten mit 14-Stunden-Arbeitstagen, in denen ich mein eBook Einfach gesund frühstücken erstellt habe, habe ich eines gelernt: Je stressiger der Alltag ist, desto wichtiger ist es, sich kleine Ruheinseln zu schaffen. Beschenke dich selbst mit ein paar Momenten Ruhe am Tag und mit etwas, das dir wirklich gut tut.

Nein, ich habe es in dieser Zeit auch nicht immer geschafft. Aber eines meiner Ziele für dieses Jahr ist, mir jeden Tag etwas Gutes zu tun. Ich habe nämlich gelernt, dass ich oft mehr schaffe, wenn ich weniger mache. Was meine ich damit? – Wenn ich mir an einem Tag mit einer ewig langen To-do-Liste am Nachmittag gezielt eine Auszeit nehme, schaffe ich meine Aufgaben viel eher als wenn ich durcharbeite. Weil ich durch die Pause wieder viel mehr Energie gewinne, kreativer und produktiver bin. Danach schaffe ich wieder viel mehr.

Sicher hast du diese Erfahrung auch schon gemacht, oder? Es ist ja nicht gerade die neueste Erkenntnis des Jahrhunderts. Wir alle wissen, dass wir aus der Ruhe neue Kraft schöpfen und besser weitermachen können. Unsere Gesellschaft ist nur nicht darauf ausgelegt, dass Pausen selbstverständlich sind. Deshalb bist du selbst gefordert, sie dir zu schaffen. Indem du priorisierst und kreativ wirst.

Ich habe vieles ausprobiert, um herauszufinden, welche kleinen Geschenke ich mir im Alltag machen kann. Bei mir muss es oft etwas sein, wofür ich nicht viel Zeit brauche und womit ich große Wirkung erziele. Dazu gehören für mich persönlich ein schöner Powernap, eine kurze Yoga Session oder eben eine Tasse Kakao, mit der ich mich hinsetze und ein paar Seiten in meinem Buch lese.

Du bekommst das Rezept für meinen wunderbar wohltuenden Kakao, weil ich hoffe, dass du dir damit auch selbst ein kleines Geschenk im Alltag machen kannst. Und wenn du eine Mama bist: Psst… auch Kids lieben Kakao. ?

Die besten Zutaten für gesunden Kakao

Für meinen perfekten Kakao brauchst du sieben einfache Standard-Zutaten. Ich vermute, du hast sie alle im Haus.

  • Milch oder Pflanzendrink: Welche Milch du für deinen Kakao verwenden möchtest, bleibt dir überlassen. Ich mache meinen Kakao gerne mit ungesüßter Mandelmilch, aber auch immer wieder mit Kuhmilch. Andere ungesüßte Pflanzendrinks wie Sojamilch oder Hafermilch sind auch wunderbar.
  • Kakaopulver: Die Qualität des Kakaopulvers entscheidet darüber, ob dein Kakao vollmundig und samtig oder eher nichtssagend wird. Gönne dir ein hochwertiges Kakaopulver und achte auf den Hinweis „schwach entölt“ vorne auf der Packung. Das bedeutet, dass der Kakao einen höheren Anteil an Kakaobutter enthält als das klassische stark entölte Kakaopulver. Dadurch schmeckt er intensiver und dein Getränk wird cremiger.
  • Süße: Verwende für den Kakao deine bevorzugte Süße! Ich nutze gerne Erythrit. Weitere gute Möglichkeiten sind Ahornsirup, Kokosblütenzucker oder Dattelsüße.
  • Ceylon-Zimt: Guter Zimt wirkt alleine schon durch sein Aroma wohltuend. Ceylon-Zimt enthält ätherisches Öl mit antibakterieller Wirkung, fördert die Verdauung und senkt den Blutzuckerspiegel.
  • Nelken: Eine Prise gemahlene Nelken im Kakao stärkt die Nerven. Nelken wirken antientzündlich, schützen die Zellen und schützen auch vor Infektionen.
Pinterest Grafik von gesundem, veganen und zuckerfreiem Kakao mit zwei Bildern und Aufschrift
  • Schokolade: Geheimzutat Nummer eins in meinem Kakao ist ein Stückchen extra dunkle Schokolade, die du im Kakao baden und schmelzen lässt. Dadurch schmeckt er schon fast wie heiße Schokolade und wird unvergleichlich cremig. Für den gesunden Kakao empfehle ich dir Schokolade mit mindestens 80 Prozent Kakaoanteil. Ich selbst verwende tatsächlich meistens die vegane Schokolade mit 100 Prozent Kakaoanteil von Zotter Schokoladen (unbeauftragte Werbung) – weil hier in der Steiermark regional, köstlich und gesund.
    
  • Kokosöl oder Butter: Ja, du hast richtig gelesen. In meinen Kakao kommt eine gesunde Fettquelle! Das ist Geheimzutat Nummer zwei, inspiriert vom Bulletproof Coffee in der ketogenen Ernährung (die ich sehr schätze, wie du vielleicht weißt). Wenn du dir überhaupt nicht vorstellen kannst, etwas Kokosöl oder gute Bio-Weidebutter in deinen Kakao zu rühren (wir sprechen hier von einem halben Teelöffel), dann lass es sein. Der Kakao schmeckt auch ohne hervorragend. Aber ich kann es dir nur empfehlen, das mal auszuprobieren – vor allem wenn du vielleicht wie ich in deiner Ernährung darauf achtest, weniger Kohlenhydrate und dafür mehr gesunde Fettquellen einzubauen.
Eine Tasse Kakao von oben fotografiert auf hellem Untergrund mit Kakaopulver darauf. Goldener Löffel in der Tasse, aufgeschlagenes Buch in der rechten oberen Ecke des Bildes.

So machst du in nur fünf Minuten den perfekten Kakao

Du wirst es nicht glauben, aber ich habe sogar für etwas so Simples wie Kakao ein paar Hacks auf Lager. Einfach nur Milch erhitzen und alle anderen Zutaten einrühren? – Nein, ein bisschen mehr Liebe darfst du schon in den perfekten Kakao investieren. Keine Sorge, es dauert trotzdem nur fünf Minuten.

Unten im Rezept findest du das Ganze mit detaillierten Zutaten und Anleitung zum Ausdrucken!

  1. Nicht die ganze Milch in den Topf geben!

    Ungefähr 75 ml bleiben im Messbecher. Der Rest kommt mit der Süße in den Topf und wird langsam erhitzt.

  2. Kakaopulver anrühren.

    Gib Kakaopulver, Zimt und Nelken in den Messbecher und rühre mit einem kleine Schneebesen so lange, bis der Kakao nicht mehr trocken, sondern mit der Milch zu einer cremigen Masse vermischt ist.

  3. Kakao in die heiße Milch einrühren.

    Lass die Milch kurz aufkochen, schalte die Herdplatte gleich aus und rühre die Kakaomischung ein. Wenn dein Herd sehr viel Power hat, musst du den Topf eventuell von der Herdplatte ziehen, damit die Milch nicht überkocht.

  4. Schokolade dazugeben.

    Nimmt jetzt auf jeden Fall den Topf von der heißen Herdplatte und gib die Schokolade zum Kakao. Setze den Deckel auf den Topf und lasse die Schokolade eine Minute lange schmelzen.

  5. Umrühren.

    Rühre jetzt erst mit dem Schneebesen um und prüfe, ob die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Wenn nicht, kannst du den Kakao nochmal kurz erhitzen.

  6. Kokosöl oder Butter dazugeben.

    Fülle den Kakao in eine Tasse und ergänze einen halben Teelöffel Kokosöl oder hochwertige Bio-Weidebutter. Rühre mit dem Löffel um, aber versuche nicht, das Fett komplett einzurühren. Das funktioniert nämlich nicht. ? Du kannst es natürlich auch komplett weglassen

  7. Genießen!

    Mach es dir gemütlich und genießen deinen perfekten gesunden Kakao!

Pinterest Grafik von gesundem, veganen und zuckerfreiem Kakao mit Aufschrift

Jetzt hast du gelernt, wie du dich mit einer Tasse wundervollem Kakao in deine Kindheit zurückversetzt oder dir einfach ein paar Minuten Entspannung gönnst und deine Gedanken schweifen lässt. ?

Einfacher könnte dieses Rezept kaum sein. Aber es ist mehr als nur ein Rezept. Es ist ein Geschenk für dich selbst. Du hast es dir verdient.

Ich wünsch dir viele schöne, entspannte Momente mit einer Tasse heißem Kakao. Lass es mich wissen, wenn dir dieses Rezept genauso gut tut wie mir.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Eine Tasse Kakao von oben fotografiert auf hellem Untergrund mit Kakaopulver darauf. Goldener Löffel in der Tasse, aufgeschlagenes Buch und grauer Pullover daneben.

Der beste gesunde Kakao

Gericht: Frühstück
Land & Region: Österreich
Keyword: Low Carb, Zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Portionen: 1
Kalorien: 120kcal
Autor: Sarah
Eine Tasse heißer Kakao zum Frühstück oder gemütlich am Abend mit einem guten Buch macht glücklich. Dieses sehr einfache und schnelle Rezept kombiniert hochwertiges Kakaopulver mit nervenstärkenden Gewürzen und extra dunkler Schokolade. So wird dein gesunder Kakao zum besonderen Genuss!
Rezept drucken

Zutaten

  • 250 ml ungesüßte Mandelmilch oder eine andere Milch deiner Wahl
  • 1-2 TL Eryhtrit oder deine andere bevorzugte Süße
  • 2 TL schwach entöltes Kakaopulver
  • ¼ TL Ceylon-Zimt
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1 Stk. Schokolade mit mind. 80% Kakaoanteil
  • ½ TL Kokosöl oder Bio-Weidebutter optional

Anleitungen

  • Die Milch bis auf ca. 75 ml in einen kleinen Topf geben. Süße hinzufügen und sanft erhitzen.
  • Inzwischen Kakaopulver, Zimt und Nelken zur restlichen Milch geben und mit einem kleinen Schneebesen so lange einrühren, bis der Kakao nicht mehr trocken, sondern mit der Milch zu einer cremigen Masse vermischt ist.
  • Die Milch kurz aufkochen lassen. Die Herdplatte ausschalten und die Kakaomischung einrühren. Wenn dein Herd sehr viel Power hat, musst du den Topf eventuell von der Herdplatte ziehen, damit die Milch nicht überkocht.
  • Den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und die Schokolade zum Kakao geben.Den Deckel auf den Topf setzen und die Schokolade eine Minute lang schmelzen lassen.
  • Mit dem Schneebesen umrühren und prüfen, ob die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Wenn nicht, kannst du den Kakao nochmal kurz erhitzen, aber nicht mehr aufkochen!
  • Den Kakao in eine Tasse füllen und optional Kokosöl oder Bio-Weidebutter dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen.

Notizen

  • Kakaopulver: Die Qualität des Kakaopulvers entscheidet darüber, ob dein Kakao vollmundig und samtig oder eher nichtssagend wird. Gönne dir ein hochwertiges Kakaopulver und achte auf den Hinweis „schwach entölt“ vorne auf der Packung. Das bedeutet, dass der Kakao einen höheren Anteil an Kakaobutter enthält als das klassische stark entölte Kakaopulver. Dadurch schmeckt er intensiver und dein Getränk wird cremiger.
  • Schokolade: Die Geheimzutat in meinem Kakao ist ein Stückchen extra dunkle Schokolade, die du im Kakao baden und schmelzen lässt. Dadurch schmeckt er schon fast wie heiße Schokolade und wird unvergleichlich cremig. Für den gesunden Kakao empfehle ich dir Schokolade mit mindestens 80 Prozent Kakaoanteil. Ich selbst verwende tatsächlich meistens die vegane Schokolade mit 100 Prozent Kakaoanteil von Zotter Schokoladen (unbeauftragte Werbung) – weil hier in der Steiermark regional, köstlich und gesund.

Nutrition

Calories: 120kcal | Carbohydrates: 7g | Protein: 3g | Fat: 11g | Saturated Fat: 3g | Fiber: 0.8g

Tags

Low Carb, Zuckerfrei


Hinterlasse einen Kommentar!

Your email address will not be published. Required fields are marked

Bewertung




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde dich für meinen Newsletter an!

Du bekommst sofort mein 13-seitiges Meal Plan Freebie zum Herunterladen. Jede Woche erwarten dich Tipps rund um gesunde Ernährung und praktische Alltagsrezepte.