Einfacher Rhabarberkuchen aus 10 Zutaten

Springe zum Rezept

Der einfachste und beste aller Obstkuchen: Dieser Rhabarberkuchen besteht aus einer saftigen, kompakten Sandmasse, die mit hochwertigen Bio-Eiern richtig schön gelb wird. Der süße Teig kontrastiert perfekt mit dem sauren Rhabarber. Du kannst die Gleichschwermasse als Grundrezept für so ziemlich jeden Obstkuchen verwenden!

Wir sind mitten in der Rhabarberzeit! 😍 Mir scheint, die Stangen sind gerade besonders groß und besonders purpurrot. Deshalb kann ich am Bauernmarkt regelmäßig nicht widerstehen und kaufe viel mehr als ich für das geplante Rezept brauchen würde. Dann gibt es eben noch wie vergangene Woche leckere Hafer-Buchweizen-Palatschinken mit Rhabarberkompott zum Sonntagsfrühstück oder ich werde kreativ und überlege mir gleich noch ein neues Rhabarberrezept.

Derzeit übertrumpfen sich wieder alle mit ausgefallenen Rhabarberrezepten. Ich habe absolut nichts gegen Extravaganz, aber heute setze ich ihr etwas entgegen: den einfachsten und besten Rhabarberkuchen mit Sandmasse vom Blech.

Dieser Rhabarberkuchen …

  • ist sonnengelb wie ein Frühlingstag
  • besteht aus 10 einfachen Zutaten
  • ist herrlich saftig
  • braucht nur 20 Minuten in der Zubereitung
  • ist feinporig und zart

Was ist eine Sandmasse?

Die Sandmasse wird auch Gleichschwermasse genannt und diese Bezeichnung sagt eigentlich schon alles. Das Konzept: Auf 1 Ei kommen je 50 g Butter, Zucker und Mehl. Im traditionellen Rezept findet sich kein Backpulver, aber ich gebe trotzdem gerne ein bisschen was davon in den Teig. Das tut der Konistenz gut, finde ich, und es ist sozusagen dein Backup, damit der Kuchen nicht zusammenfällt, selbst wenn du nicht genug gerührt hättest.

Als wichtige Ergänzungen fürs Aroma kommen in meinen Rhabarberkuchen noch geriebene Zitronenschale und Vanillemark.


Wichtige Tipps für die Herstellung einer Sandmasse

  • Weiche Butter: Nur auf Zimmertemperatur erweichte Butter lässt sich cremig aufschlagen und verbindet sich optimal mit den anderen Zutaten. Nimm die Butter am besten mindestens eine Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank! Außerdem empfehle ich dir, unbedingt „richtige“ Butter (keine Margarine oder pflanzliches Butteräquivalent) zu verwenden, denn sie ist im Teig reichlich enthalten und macht den wunderbaren Geschmack aus.
  • Bio-Eier aus Freilandhaltung: Die schöne gelbe Farbe verdankt der Rhabarberkuchen den Eiern. Ich verwende ausschließlic Bio-Eier aus Freilandhaltung, die wir direkt am Bauernhof kaufen.
  • Aufschlagen: Am wichtigsten ist das sorgfältige Aufschlagen von Butter und Eiern, gemeinsam mit Zucker. Dadurch kommt Luft in den Teig, sodass er beim Backen schön aufgeht und feinporig wird.
  • Zutaten und Mengenangaben genau befolgen: Bei vielen Rezepten spielt es keine große Rolle, wenn du die Mengen der Zutaten veränderst. Die Sandmasse lebt aber tatsächlich davon, dass du die Zutaten in den gleichen Mengen verwendest. Ich habe mit diversen Veränderungen experimentiert, aber nie so ein gutes Ergebnis erhalten wie mit den Originalangaben. Ich wollte den Rhabarberkuchen zum Beispiel mit Dinkelmehl und Rohrohrzucker backen und die Zuckermenge reduzieren, fand das Ergebnis aber enttäuschend. Du bekommst einen wunderbaren Kuchen, wenn du wirklich glattes Weizenmehl und Feinkristallzucker verwendest.

Das ist ein Obstkuchen-Universalrezept!

Du kannst mit diesem Rezept für eine Sandmasse/Gleichschwermasse jeden Obstkuchen machen! Besonders köstlich sind etwa Marillen- oder Zwetschkenkuchen mit diesem Teig. Nur bei Beeren wäre ich etwas vorsichtig, weil die sehr viel Flüssigkeit abgeben. Es könnte sein, dass der Kuchen dadurch speckig wird. Wenn du einen Beerenkuchen mit Sandmasse backen möchtest, gib etwas mehr Backpulver dazu und achte darauf, dass du die Beeren nach dem Waschen sorgfältig trocknest. Außerdem solltest du dich auf eine Schicht Beeren beschränken und den Teig nicht damit überladen, weil er sonst schwerer aufgehen kann.

That’s it – ich wünsche dir viel Rhabarberkuchen-Freude! 😊

Einfacher Rhabarberkuchen aus 10 Zutaten

Der einfachste und beste aller Obstkuchen: Dieser Rhabarberkuchen besteht aus einer saftigen, kompakten Sandmasse, die mit hochwertigen Bio-Eiern richtig schön gelb wird. Der süße Teig kontrastiert perfekt mit dem sauren Rhabarber. Du kannst die Gleichschwermasse als Grundrezept für so ziemlich jeden Obstkuchen verwenden!
Portionen 16 Stücke
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 5 Min.

Equipment

  • Kuchenblech mit ca. 35 x 20 cm

Zutaten 

  • 5 Stangen Rhabarber*
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 250 g Butter, auf Zimmertemperatur erweicht
  • 5 Eier, Zimmertemperatur
  • 250 g Feinkristallzucker
  • 250 g glattes Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • abgeriebene Schale von ½ Zitrone
  • ausgekratztes Mark von ½ Vanilleschote

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech (ca. 35 x 20 cm) einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  • Den Rhabarber waschen, die Ende abschneiden und die Stangen in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit dem Rohrohrzucker vermischen. Beiseitestellen und den Zucker einwirken lassen.
  • Inzwischen Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
  • Die Butter cremig rühren. Abwechselnd die Eier und den Zucker dazugeben und die Masse jedes Mal eine Minute kräftig aufschlagen. Zitronenschale und Vanillemark kurz einrühren.
  • Die Mehlmischung mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben.
  • Den Teig auf dem Blech verteilen und glatt streichen. Mit dem Rhabarber belegen und ca. 40 Minuten backen. Den Backofen ausschalten, die Tür öffnen und den Kuchen noch 5 Minuten im Ofen nachziehen lassen.
  • Den Rhabarberkuchen am besten lauwarm und mit Staubzucker bestreut servieren.

Notizen

  • Rhabarber: Ich habe lange, dicke Stangen verwendet. Bei kleineren Exemplaren einfach 2 Stangen mehr nehmen.
  • Mengenanpassung: Anhand der Formel für die Sandmasse kannst du die Teigmenge ganz einfach an die Größe deines Backblechs (meines hat 35 x 20 cm) anpassen: Auf 1 Ei kommen je 50 g Mehl, Butter und Zucker. Nicht vergessen: Das Backpulver musst du dann auch verhältnismäßig adaptieren!
  • Nährwerte pro Stück (bei insgesamt 16 Stücken): 274 kcal | 29 g KH | 4 g EW | 15 g F
Autor: Sarah
Kalorien pro Portion: 260kcal
Gericht: Dessert
Küche: Österreich
Stichwörter: Blechkuchen, Frühling, Rhabarber
Nutrition Facts
Einfacher Rhabarberkuchen aus 10 Zutaten
Amount Per Serving
Calories 260
* Prozentangaben beziehen sich auf einen Tagesbedarf von 2000 kcal.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




Schließen
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Schließen