Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern
Frühstück

Pumpkin Spice Nougat Pancakes

0 comments

Dank Kürbispüree und Buttermilch sind Pumpkin Spice Nougat Pancakes so ziemlich die weichsten, flaumigsten Pancakes, die ihr euch vorstellen könnt. Mit warmen Nougatstücken und wohligen Gewürzen wie Zimt, Ingwer und Nelken trotzen diese Pancakes jedem noch so kalten, grauen Herbstmorgen.

Springe zum Rezept
Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern
Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern

Wie Pumpkin Spice Nougat Pancakes jede Morgen schön machen

Seit Wochen dreht sich bei mir in der Küche alles um Pumpkin Spice. Diese Gewürzmischung hat es mir so richtig angetan, und ich habe mich darauf spezialisiert, sie überall unterzubringen, sogar im Kaffee. 😉 Nach dem Kürbiskuchen mit Cream Cheese Frosting von Oktober folgt heute eine Frühstückskreation, die ich derzeit wirklich jeden Tag mit Freuden essen würde: Pumpkin Spice Nougat Pancakes.

Pumpkin Spice ist für mich der Inbegriff von herbstlicher und winterlicher Wohligkeit. Das liegt zum einen sicher am Zimt, der in der Gewürzmischung eine tragende Rolle spielt, aber bestimmt auch an den anderen Komponenten wie den Nelken, denen eine für die Nerven beruhigende Wirkung nachgesagt wird. Glaube ich sofort. 🙂 Wenn es draußen langsam kalt wird und morgens der Nebel über den Bäumen liegt, gibt es nichts besseres, als im warmen Esszimmer eine Kerze anzuzünden, schnell die Zeitung hereinzuholen und zum Frühstück eine große Portion Pumpkin Spice Nougat Pancakes zu genießen.

Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern

Woraus besteht Pumpkin Spice eigentlich?

Pumpkin Spice hat mit Kürbis eigentlich genau gar nichts zu tun. Die Verbindung kommt dadurch zustande, dass die Gewürzmischung den Charakter der typisch amerikanischen Pumpkin Pie ausmacht. Keine Pumpkin Pie ohne Pumpkin Spice! Das ist auch nur zu verständlich, denn für die Pumpkin Pie gilt genauso wie für die Pumpkin Spice Nougat Pancakes: Kürbispüree und Pumpkin Spice sind eine unschlagbare Kombination. 🙂 Ich habe mich übrigens inzwischen auch an die Pumpkin Pie herangewagt – das Rezept gibt es bald.

Die ganz korrekte Bezeichnung ist demnach Pumpkin Pie Spice, aber einfach Pumpkin Spice ist ebenso geläufig. Mittlerweile ist die Gewürzmischung im Handel hierzulande etwas verbreiteter als noch vor ein paar Jahren, aber ich mische sie immer noch am liebsten selbst zusammen, denn dabei kann ich die einzelnen Komponenten so gewichten, wie ich es am besten finde.

Mein Pumpkin Spice besteht aus:
  • 3 EL Cassia-Zimt
  • 1 EL gemahlener Ingwer
  • 1 TL Muskatnuss
  • 1 TL gemahlene Muskatblüte (Macis)
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • ½ TL gemahlenes Piment (Neugewürz)

Diese Menge ergibt ein schönes Gewürzdöschen voll Pumpkin Spice. Damit kommt ihr eine Weile aus. 🙂

Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern

Tipp für perfekte Pancakes

Pancakes sind ja an sich die einfachste Sache der Welt. Es gibt nur einen Punkt, auf den ihr aufpassen müsst: Macht den Teig nicht zu flüssig! Der perfekte Pancakes-Teig ist ziemlich dickflüssig, sodass er, wenn ihr ihn in die Pfanne gebt, langsam zu einem Kreis auseinanderläuft, dann seine Form hält und schön dick aufgeht. Ich finde, der Worst Case bei Pancakes ist, wenn der Teig einfach nicht aufhört, auseinanderzufließen, wenn sie Pancakes dann zu einer einzigen Fläche in der Pfanne vereinen und eine eigenartige dicke Palatschinke herauskommt. Nichts gegen Palatschinken – ich liebe sie, aber nur, wenn ich von Anfang an vor hatte, Palatschinken zu machen, und zwar mit Palatschinkenteig. 😉

Damit der Teig für die Pumpkin Spice Nougat Pancakes nicht zu flüssig wird, empfiehlt es sich, das Kürbispüree vor der Verwendung zu entwässern. Je nachdem, wie viel Wasser der Kürbis enthält, ist das Püree fester oder weicher. Somit kann der Teig für die Pancakes komplett anders werden, obwohl dieselbe Menge Kürbispüree hineinkommt.

So entwässert man das Kürbispüree:

  • Variante 1: Eine Schüssel mit ein paar Lagen Küchenrolle auslegen und das Kürbispüree hineingeben. Die Küchenrolle entzieht dem Püree so viel Wasser, dass es schließlich nur noch halb so schwer und genau richtig für den Teig ist. Ich lasse das Püree immer 30-60 Minuten stehen und wechsele zwischendurch einmal Schüssel und Küchenrolle.
  • Variante 2: Gebt das Püree in ein feines Sieb, setzt es auf eine Schüssel, rührt es gut durch (dabei sollte schon einiges vom Wasser abfließen) und lasst es dann noch eine Weile abtropfen.

Ich empfehle Variante 1! Geht schneller und ist effektiver.

Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern

Rezept für die Pumpkin Spice Nougat Pancakes

So, das nächste Sonntagsfrühstück kommt bestimmt! Dann haltet ein bisschen Kürbispüree bereit und gönnt euch diese wunderbaren Pancakes. 🙂 Hier ist das Rezept!

Pumpkin Spice Nougat Pancakes

Herrlich weiche Pancakes mit kuscheligen Gewürzen für die kalte Jahreszeit und schmelzenden Nougatstücken im Teig
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: USA
Keyword: Pancakes, Pumpkin Spice
Portionen: 2
Kalorien: 626kcal
Autor: Sarah

Zutaten

Pancakes

  • 125 g griffiges Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Pumpkin Pie Spice
  • 50 g Nougat in kleine Stücke geschnitten
  • 150 g Kürbispüree selbstgemacht, entwässert (siehe Anmerkungen)
  • 30 g Muscovadozucker
  • 10 g Kristallzucker
  • 1 Ei
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 EL Rapsöl
  • Butter zum Braten

Toppings

  • Butter
  • fein gehackter Nougat

Anleitungen

  • Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Pumpkin Spice in einer Rührschüssel vermischen.
  • Kürbispüree, Zucker, Ei, Buttermilch und 1 EL Rapsöl mit dem Handmixer auf hoher Stufe verrühren. Die Mischung zu den trockenen Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen untermengen. Nicht zu viel rühren, sondern nur, bis alle Zutaten gerade so vermischt sind. Der Teig ist sehr dickflüssig und das ist gut so.
  • Großzügig Butter in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Für jeden Pancake 2-3 EL Teig in die Pfanne geben. Etwa eine Minute braten, bis sich am Rand Bläschen bilden und die Unterseite stabil ist, dann wenden und die Pancakes in ca. 2 Minuten fertigbraten.
  • Die Pancakes im Backofen bei 100°C Ober-/Unterhitze warmhalten, bis alle fertig sind.
  • Zum Servieren die Pancakes stapeln, ein Stück Butter darauflegen und mit gehacktem Nougat bestreuen.

Notizen

  • Als Topping passt zu diesen Pancakes auch Karamell sehr gut. 
  • Ich verwende am liebsten Haselnussnougat. Ihr könnt aber natürlich auch jeden anderen Nougat (z.B. Macadamia) oder Schokolade (am besten Zartbitterschokolade oder weiße Schokolade) nehmen.
  • Kürbispüree entwässern: Selbstgemachtes Kürbispüree enthält viel Wasser. Gebt es daher vor der Verwendung am besten in ein feines Tuch und drückt es aus oder in ein feines Sieb und lasst es abtropfen.

Weitere Pancakes-Rezepte

Auf den Pancakes-Geschmack gekommen? 🙂 Dann habe ich hier noch ein paar Rezepttipps für euch:

  • Hafer Chai Pancakes: Die wunderbaren Chai-Gewürze passen in der kalten Jahreszeit genau so wie Pumpkin Spice.
  • Buttermilch Pancakes: Klassisch amerikanische Pancakes mit Ahornsirup und viel Butter sind ein regelmäßiger Fixstarter am Frühstückstisch.
  • Bananen Protein Pancakes: Lieber sportlich? Aber sicher! 🙂 Pancakes sind geradezu perfekt geeignet, um jede Menge Eiweiß hineinzupacken.
Pumpkin Spice Pancakes mit Nougatkern

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*