FOODLETTER
Skip to Content

Spekulatius-Porridge mit Bratapfel

3.79 von 33 Bewertungen
Direkt zum Rezept

Dieser einfache Spekulatius-Porridge mit Bratapfel schmeckt nach Weihnachten und winterlicher Wohligkeit. Der cremige Porridge wird mit Spekulatius ganz besonders köstlich und bekommt ein fruchtiges Bratapfel-Topping. Das schnelle Rezept ist das perfekte gesunde Frühstück für Weihnachten und für kalte Wintertage.

Gesunder veganer Spekulatius-Porridge mit Bratapfel

Dieser wohlig-warme Winter-Porridge mit Spekulatius und Bratapfel wird dein Foodie-Herz im Sturm erobern, glaub mir.

Ich liebe einfach den Geschmack von Spekulatius: diese Seelenstreichler-Gewürze im knusprig-buttrigen Keks. Ein Traum! Als fruchtiges Topping passen gebratene Apfelstücke mit Gewürzen und frische Granatapfelkerne perfekt zu diesem leckeren weihnachtlichen Porridge.

Was gibt es im Advent besseres als Weihnachtskekse zum Frühstück? Ich erinnere mich an Adventssonntage in meiner Kindheit, an denen draußen kniehoch der Schnee lag. Wir zündeten die Kerzen am Adventkranz an und am Frühstückstisch stand schon ein Keksteller. Ich habe es geliebt.

Zwei Schüssel Spekulatius-Porridge mit Bratapfel

Von Verboten in der Ernährung halte ich ja gar nichts. In einer gesunden, ausgewogenen Ernährung haben auch Ausnahmen Platz. Schlechtes Gewissen und permanenter Verzicht haben hingegen keinen Platz. Dennoch bin ich der Meinung, dass besonders die erste Mahlzeit des Tages nährend und stärkend wirken sollte. Kekse sind da nicht unbedingt die erste Wahl.

Deshalb hatte ich die Idee, Weihnachtskekse einfach ins gesunde Frühstück einzubauen. Bei Porridge funktioniert das besonders gut: Du kannst ihn mit weihnachtlichen Gewürzen verfeinern und Kekse als Topping verwenden.

Zusätzlich habe ich mir für den Spekulatius-Porridge einen besonderen Kniff einfallen lassen: Ein zerkleinerter Spekulatius kommt direkt in den Porridge. Ich sage dir, das schmeckt wundervoll!

Eine Schüssel Spekulatius-Porridge auf Holzuntergrund

Zutaten und Alternativen

  • Spekulatius: Egal ob Gewürzspekulatius, Mandelspekulatius oder Butterspekulatius – nimm deine Lieblingsvariante! Spekulatius ist meistens ohnehin vegan. Aber ein Blick auf die Zutatenliste zur Kontrolle schadet nie. Coppenrath hat eine große Auswahl an sehr gutem Spekulatius (auch eine vegane Variante mit Schokolade) und der Bio Mini-Dinkel-Spekulatius von dm ist auch sehr lecker.
  • Haferflocken: Zarte Haferflocken machen den Porridge cremig und sorgen dafür, dass er nicht lange köcheln muss.
  • Spekulatiusgewürz: Die Gewürzmischung ist die wichtigste Zutat für den Spekulatius-Porridge. Du kannst sie kaufen (zum Beispiel bei Koro) oder selber machen. Wie das geht, erfährst du weiter unten.
  • Süße: Ich verwende gerne Dattelzucker (der von Govinda ist am besten – gibt es bei dm) oder meine selbstgemachte Dattelcreme. Weitere Möglichkeiten sind Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig (wenn du nicht vegan lebst).
  • Pflanzenmilch: Du kannst einfach deine bevorzugte Pflanzenmilch verwenden. Bei mir ist es Hafermilch oder Sojamilch
Zwei Schüsseln veganer Spekulatius-Porridge
  • Apfel: Am besten werden die Bratapfelstücke, wenn du einen saftig-säuerlichen Apfel verwendest. Meine Lieblingssorte ist der Elstar.
  • vegane Butter: Am besten werden die Bratapfel-Stücke mit Butter. Ich empfehle dir die pflanzliche Butter von Flora oder von Violife (beide gibt es in fast jedem Supermarkt). Alternativ geht Kokosöl natürlich auch.
  • Kokosblütenzucker: Diesen Zucker brauchst du, um den Apfel leicht zu karamellisieren.
  • Zimt: Beim Bratapfel darf natürlich der Zimt nicht fehlen. Ich finde Ceylon Zimt am besten.
  • Vanille: Gemahlene Bourbon-Vanille verfeinert den Bratapfel mit einer schönen lieblichen Note. Wenn du keine Vanille hast, kannst du sie auch weglassen. Mit Vanille schmeckt es aber schon besser.
  • Granatapfelkerne: Die Granatapfelkerne kommen als Topping auf den Spekulatius-Porridge. Du kannst sie auch weglassen oder stattdessen getrocknete Cranberrys oder Rosinen verwenden.
Veganer Spekulatius-Porridge

Rezept für selbstgemachtes Spekulatiusgewürz

Vermische für dein selbstgemachtes Spekulatiusgewürz folgende Zutaten:

  • 4 TL Ceylon Zimt
  • 1 TL Muskatnuss
  • 1 TL gemahlene Nelken
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • ⅛ TL gemahlener Pfeffer
  • ⅛ TL gemahlener Piment

Fülle die Gewürzmischung in eine kleine luftdicht verschlossene Dose oder in ein Gewürzglas. Das Spekulatiusgewürz hält sich mindestens ein Jahr.

Spekulatius-Porridge mit Bratapfel selber machen – so geht’s

Portionen: 1

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schritt 1: Porridge zubereiten

Zerkleinere einen Spekulatius-Keks mit dem Messer. Vermische die Keksstücke mit Haferflocken, Spekulatiusgewürz und Dattelzucker in einem kleinen Topf.

Gib die Pflanzenmilch dazu und koche die Mischung kurz auf. Lasse den Porridge bei geringer Hitze 5-10 Minuten köcheln. Rühre dabei regelmäßig um, damit nichts anbrennt. Füge nach und nach das Wasser hinzu, bis der Porridge die gewünschte Konsistenz hat.

Schritt 2: Bratapfel-Topping zubereiten

Während der Porridge kocht, schäle den Apfel und schneide ihn in Würfel.

Erhitze die pflanzliche Butter in einer beschichteten Pfanne. Streue Kokosblütenzucker, Zimt und Vanille auf die geschmolzene Butter und vermische alles.

Gib die Apfelstücke dazu und brate sie unter Rühren bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten an.

Schritt 3: Den Porridge fertigstellen

Hebe die Hälfte der Bratapfel-Stücke unter den Porridge.

Fülle den Porridge in eine Schüsse. Verteile Bratapfel, Spekulatius und Granatapfelkerne darauf. Bestreue den Porridge mit Zimt. Genieße dein gesundes Frühstück!

Spekulatius-Porridge mit Bratapfel und Granatapfelkernen

Dieser Spekulatius-Porridge ist:

  • das beste gesunde Frühstück für die Weihnachtszeit
  • vegan (milchfrei, laktosefrei)
  • wunderbar cremig
  • einfach und schnell
  • würzig und fruchtig zugleich

Variationen

Mit diesem Rezept kannst du auch einen Lebkuchen-Porridge ausprobieren. Ersetze dafür einfach den Spekulatius durch Lebkuchen. Ich habe aber auch noch ein anderes Rezept für Lebkuchen-Porridge für dich.

Spekulatius-Porridge mit Bratapfel

Spekulatius-Porridge mit Bratapfel

Von: Sarah Helmanseder
Dieser einfache Spekulatius-Porridge mit Bratapfel schmeckt nach Weihnachten und winterlicher Wohligkeit. Der cremige Porridge wird mit Spekulatius ganz besonders köstlich und bekommt ein fruchtiges Bratapfel-Topping. Das schnelle Rezept ist das perfekte gesunde Frühstück für Weihnachten und für kalte Wintertage.
Klicke auf die Sterne und bewerte!
Arbeitszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Gericht Frühstück
Küche Europa
Portionen 1
Kalorien 501 kcal

Zutaten
  

Spekulatius-Porridge

  • 1 Stk. veganer Spekulatius
  • 40 g zarte Haferflocken
  • ½ TL Spekulatiusgewürz
  • 1 TL Dattelzucker
  • 200 ml Pflanzenmilch (Ich verwende Hafermilch oder Sojamilch.)
  • 100 ml Wasser

Bratapfel

  • 1 mittlerer Apfel ca. 120 g
  • ½ TL pflanzliche Butter
  • ½ TL Bio Kokosblütenzucker
  • ¼ TL Ceylon Zimt
  • ¼ TL Vanille

Toppings

  • 2 Stk. veganer Spekulatius
  • Granatapfelkerne
  • Ceylon Zimt

Video

Anleitungen
 

Spekulatius Porridge

  • Einen Spekulatius-Keks grob hacken. Mit Haferflocken, Spekulatiusgewürz und Dattelzucker in einem kleinen Topf vermischen.
  • Hafermilch dazugeben und sanft aufkochen. Bei geringer Hitze 5-10 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit der Porridge nicht anbrennt. Nach und nach Wasser hinzufügen, bis der Haferbrei die gewünschte Konsistenz hat.

Bratapfel-Topping

  • Inzwischen den Apfel schälen und grob würfeln.
  • Vegane Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
  • Kokosblütenzucker, Zimt und Vanille auf die geschmolzene Butter streuen und einrühren.
  • Apfelstücke hinzufügen und unter Rühren bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten.

Porridge fertigstellen

  • Die Hälfte vom Bratapfel unter den Porridge heben.
  • Porridge in eine Schüssel füllen. Bratapfel, Spekulatius und Granatapfelkerne darauf verteilen und den Porridge mit Zimt bestreuen.

Notizen

Lies den Blogbeitrag oben durch und schaue dir das Rezeptvideo an, bevor du den Spekulatius-Porridge mit Bratapfel zubereitest. Du findest dort hilfreiche Informationen und Tipps zum Rezept. Du erfährst auch, wie du Spekulatiusgewürz ganz einfach selber machen kannst. 

Nährwerte

Calories: 501kcalCarbohydrates: 76gProtein: 15gFat: 13gSaturated Fat: 5gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 1gPotassium: 653mgFiber: 10gSugar: 28gVitamin C: 16mgCalcium: 51mgIron: 4mg
Schlagwörter Porridge, Vegan, Weihnachten, Winter
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile es auf Instagram und markiere mich @sarahhelmanseder!
Bewerte das Rezept!




Maria

Saturday 14th of January 2023

Dieses Rezept ist sehr einfach und seeeeehr lecker. Perfekte Konsistenz und der Spekulatius passt wunderbar. Vielen Dank dafür ❤️

Sarah

Sunday 15th of January 2023

Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Bewertung, liebe Maria! Freut mich so sehr, dass du das Rezept magst.

Maria

Sunday 12th of December 2021

Fantastisch wie immer liebe Sarah! Ein tolles Rezept und sehr sättigend ☺️

Sarah

Sunday 12th of December 2021

Vielen Dank, liebe Maria! 😍

Hirse-Mandel-Porridge mit Hüttenkäse und Bratapfel | Oats and Crumbs

Saturday 28th of March 2020

[…] Mandelmilch zubereitet. Als Toppings gibt es leckere Bratapfelwürfel – wie bei meinem geliebten Spekulatius-Porridge – Mandeln, Mandelmus und Hüttenkäse für den Proteinhaushalt. Die Kombination mag etwas […]

Spekulatius-Butterkuchen | Oats and Crumbs

Saturday 15th of February 2020

[…] geradezu heilig. Ich liebe ihn und habe die Tradition, jeden Sonntag – nicht nur im Advent! – Spekulatius-Porridge mit Bratapfel zum Frühstück zu essen. Du ahnst gar nicht, wie sehr ich mich monatelang jede Woche darauf freue. […]